Sind ehemalige Sachsenring-Mitarbeiter unter uns?

  • Hegau und ich kennen noch einen, der ewig gestrige aus WH der dir gern mal das linke und das recht Ohr abkaut.


    Er war glaub am Ende auch in der Endmontage tätig, sagte mir sogar mal, dass der letzte 1.1er , nicht der letzte war, sondern die letzten im Lager noch zusammengeschraubt worden sind.

    Davon soll wohl noch ein Gruppenbild erstanden sein, in dem die letzte Schicht vor einem weißen 1.1er steht.


    Gesehen habe ich dieses noch nie...


    Vor vielen Jahren hatte ich mal einen Patienten der bei Sachsenring gearbeitet hatte, allerdings in Meerane und auch "nur" als Elektriker.


    Interessant wäre es, gerade da ja viele Gastarbeiter im Werk tätig waren und die Produktion nach der Wende an Personalmangel gelitten hat.

  • Er war glaub am Ende auch in der Endmontage tätig, sagte mir sogar mal, dass der letzte 1.1er , nicht der letzte war, sondern die letzten im Lager noch zusammengeschraubt worden sind.

    Davon soll wohl noch ein Gruppenbild erstanden sein, in dem die letzte Schicht vor einem weißen 1.1er steht.


    Gesehen habe ich dieses noch nie...

    Besagtes Foto habe und kenne ich nicht. Ich besitze jedoch ein paar Abzüge, auf dem einerseits der "letzte Gruss" als auch die ganze Pressemeute zusehen ist. Auf weiteren Fotos sieht man die Hochzeit und die Komplettierung eines einzelnen weißen 1.1er Kombis. Ist überliefert, um welche Uhrzeit die Presseaktion damals am 30.04.1991 stattgefunden hat? Ich finde auf die Schnelle nichts dazu ...

  • Und welcher war nun der letzte 1.1er? Ein rosaner, ein weißer?


    Ich hätte da noch die Version eines Schwarzen beizutragen. Hat mir ein, den meisten hier bekannter, Teilehändler aus Zwickau erzählt, der damals dabeigewesen sei...

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Weiß jemand was zu dem angeblich Letzten im Museum geschrieben steht? Man spricht ja bei diesem von dem letzten Trabant der vom Band lief. Die Geschichte von oben habe ich nämlich auch schon mal gehört. Und der Letzte (rosane) lief ja sehr werbewirksam vom Band, noch dazu in dieser unglaublich hässlichen Farbe...

  • Ich habe gerade nochmal die von Wabant verlinkten Bilder überflogen. Diese scheinen noch während der gut ausgelasteten Serienfertigung entstanden zu sein. Zudem sieht man wohl deutlich, dass für den Pressetermin wohl mehrere Fahrzeuge vorbereitet waren.


    Beim Betrachten der Bilder und des eigenen Fotos in meinem Fundus kam mir auch die Frage, wo der letzten 1.1er fertigmontiert wurde? Im Stammwerk oder in Mosel? Das eigene Foto zeigt die Montagestrasse im Stammwerk. Und es sind dort auch keine anderen Fahrzeuge im Hintergrund zu sehen.

  • Einfach mal hochgeholt


    Bin ich wirklich der letzte ,der hier die Fahne hier hoch hält ?


    Kann ich gar nicht glauben.

  • Wie "viele" Deiner ehem. (zum großen Teil inzw. potenziell eher höher betagten) Sachsenring-Kollegen werden wohl dem Trabant noch als Hobby frönen? Und wie "viele" davon werden wohl wiederum ggf. auch noch hier im Forum aktiv sein? :zwinkerer:

  • Was erwartest du? Um da aktiv dabei gewesen zu sein, bestenfalls auch langjährig und nicht nur als Lehrling oder Jungfacharbeiter muss man wie alt sein.......

    Das sind nur Leute ü50 teilweise weit darüber.


    Und die Rentner sind auch eher weniger die Internet und Forenbenutzer. Die (aktive) Generation ü60 kannst du doch hier an zwei Händen abzählen.


    Ich kenne viele Ältere die Trabant fahren und zum Teil auch beruflich damit zu tun hatten, sei es Werk oder Zulieferer.

    Keiner davon kann was mit "PF" anfangen und hegt auch wenig Ambitionen im Internet zu surfen.

  • Quote

    die Frage, wo der letzten 1.1er fertigmontiert wurde? Im Stammwerk oder in Mosel?

    Im Stammwerk.

    Bereits im September 1990 wurde die Montage des Trabant 1.1 in Mosel komplett eingestellt. Das war dann schon VW.

    Danach wurde nur noch im Altwerk produziert.

  • Zum einen das, und zum anderen wahrscheinlich auch die Tatsache, das viele ehemaligen einfach froh sind, nix mehr damit zu tun zu haben.

    Leider auch bei meinem Onkel, der in der Lackierung gearbeitet hatte... er will nüscht mehr von dem alten "Rotz" hören...

    Für mich persönlich natürlich auch Schade ?(