Sturz Vorderachse

  • Ich hoffe das ich hier richtig bin!?

    Hallo,

    mein Name ist Joachim und ich wohne in der Nähe von Erlangen.

    Ich bin seid einem Jahr heimlich mitlesendes Mitglied, da ich letztes Jahr mein Projekt was seid 30 Jahren in der Garage auf Reaktivierung wartete begonnen habe.

    Bin soweit ich jetzt gekommen ganz zufrieden.

    Hinterachse ist gut gelungen und am Samstag habe ich die Vorderachse gebaut.

    Hier ist jetzt mein erstes Problem, der Sturz der VA. sieht sehr prollig aus.

    Feder vorne TW.120 Querlenker Krtek mit 17mm positiv, Scheibenbremse und 30er Spurverb.

    Die Querlenker möchte ich unbedingt behalten.

    Nun meine eigendliche Frage an Euch, gibts ne Feder die nicht so weit eingerollt ist, so das mein Sturz wieder gerade wird? Oder könnte ich durch eine 100 Feder den Sturz gerader bekommen.

    Ich danke Euch für Eure Antworten, Grüße Jockelf20190217_162203.jpg

    20190217_162203.jpg

  • Passt doch einwandfrei zu der Schürze.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Du kannst dir bei Detlef Kunze eine Feder nach deinen Wünschen bauen lassen. Lass die Spurverbreiterung weg. Sturz max. -2,5 Grad für den Rennsport. Für die Strasse deutlich weniger, oder willst du die Reifen im Abo bestellen?

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Hallo, ich danke Euch erst mal für Eure Tipps.

    Feder nicht einrollen erscheint mir auch am besten zu passen, oder eben wie JL schreibt eine neue bauen lassen.

    Meine Spur vorne ist nicht zu breit für die Eintragung....denke ich.

    Es sind 30mm mit der Scheibenbremse pro Seite.

    Hatte ich zu Ostzeiten mit meiner Wartburgbremse auch so.

    Grüße

  • 2% sind zulässig ohne Fahrwerksfestigkeitsgutachten. PS: wo liegt Hessdorf?

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Die 30er Platten sind schon grenzwertig, eigentlich zu viel. Und wenn dann der Querlenker auch noch länger ist, muss die Hälfte davon auch dazu gerechnet werden.

    Nicht, dass du dir jetzt die Arbeit machst und nachher gibt es Probleme beim Ing.

  • Mit originalen Querlenkern in Verbindung mit Scheibenbremse sind 30er Platten eintragungsfähig , so bei mir geschehen.


    Sind denn die Krtek Querlenker von Haus aus breiter?

  • Wenn die Querlenker breiter sind, sind dann nicht die Antriebe zu kurz?

  • Also, die Querlenker sind 16mm länger nicht so viel. Antriebe fallen da noch lange nicht ,,,getestet,,,

    Ja kann schon sein das ich mit den Scheiben etwas dünner werden muß, ich gaub aber es passt.

    Habe vorhin meine Originalfeder jedenfalls 3 Lagen davon mal zum Test eingebaut und mein Sturz ist jetzt perfekt.....für mich!

    Jetzt brauche ich also eine Feder die nicht eingerollt ist.20190218_163144.jpg20190218_163206.jpg

  • Habs nicht gemessen, stehen aber fast gerade. Achso....Hessdorf ist bei Erlangen

    Bin dran....

    Edited once, last by jockelf ().

  • Ich gehe mal davon aus, das die Vorspur richtig eingestellt ist, weiterhin federt er dann kaum ein und das trabanttypische Verstellen der Spur beim Einfedern minimiert sich.. Die Abnutzung betrifft die innere Reifenseite. Da ich gerade auch am Einstellen des Fahrwerkes beim Rennauto bin, kann ich sagen das 3mm Schwenklageränderung bei einer 100-120er Tieferlegung ca. 1 Grad im Sturz ausmachen.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Guter Tipp, so weiß ich schon mal, dass ich keine 12mm Schwenklager nehmen sollte wenn ich eh schon bei -1° an der Vorderachse bin. Die Reifen an der HA halten jetzt aber auch schon 10tkm bei mehr als -6°.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Guter Tipp, so weiß ich schon mal, dass ich keine 12mm Schwenklager nehmen sollte wenn ich eh schon bei -1° an der Vorderachse bin. Die Reifen an der HA halten jetzt aber auch schon 10tkm bei mehr als -6°.

    Für was sollen die -6 Grad gut sein. Fahrwerkstechnisch ist das absoluter Blödsinn und über das Aussehen kann man sich streiten....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Das wurde doch schon vor zig Jahren durch gekaut und damals wie auch heute geht es nur um die Optik.

    Wenn du ein Auto für Most baust, sollte das natürlich auch fahren, da steht die Optik an letzter Stelle. ;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage