Radlager vorne wechseln, die leichteste Methode?

  • Einbaurichtung gibt es keine und das Lager ist drinnen wenn es hinten am Bund ansteht und die Spindel beim drehen fest wird. Das Lager muss dann soweit drinnen sein das der Seegering in seine Nut passt.

  • und den richtigen Seegerring nehmen, die die dem VW Radlager beiligen sind zu dünn und klappern

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

    Edited once, last by JL ().

  • Danke für die vielen Antworten.

    Habe nächstes Wochenende endlich einmal Zeit für die Arbeit und schon alles an Werkzeug besorgt. Will es jetzt erstmal so versuchen, dass ich Trommel und Narbe abbaue und unten das Schwenklager löse. Dann die Antriebswelle rausfädeln und Schwenklager wieder an den Querlenker. Dann mit ner Spindel und Druckstücken arbeiten, kann das so funktionieren, wie ich mir das vorstelle?

  • Vermutlich nicht. Das Lager sitzt schon recht fest, ich arbeite da zusätzlich mit Wärme bzw beim Zusammenbau auch mit Kälte. Den Achsschenkel baue ich dafür stets aus. Das wäre Sackgang am Auto.

    Andererseits.....muss das Lager wirklich getauscht werden.... wie kommst du darauf, dass es kaputt ist?

  • selbst auf der Presse knallt das Lager gewaltig beim Auspressen....

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Also ich habs schonmal am Auto rausgeschlagen bekommen, würde das aber nie wieder so machen, war totale Schinderei und da kann man auch drumrum viel Schaden machen..

  • Also war heute am Auto, der Plan ist komplett fehlgeschlagen. Am Auto wechseln ist Murks. Unten Querlenker abschrauben und dann einfach Antriebswelle rausfädeln ging schon mal nicht. Dann musste ich doch Spurstange und Feder abschrauben. Dann alles wieder dran, um die Spindel mit den Druckstücken anzusetzen. Aber da hat sich nichts getan, das Lager hat sich null bewegt. Also ohne Presse läuft da nicht wirklich was.

  • Das ist wie mit der heißen Herdplatte. Den Kindern kann man hundert mal erklären das die heiß sein kann und dann aua macht wenn man drauffest.

    Aber lernen was heiß ist lernen die erst wenn sie draufgefasst haben.

  • Presse ist da auf alle fälle besser , da man viel besser arbeiten kann als mit Spindel . Aber das ist ja weiter oben alles schon beschrieben worden.

    Ich hab erst gestern für nen Kumpel an seiner 311 4 Lager gewechselt , die arbeit mit Presse ist Gold wert.

  • Das Lager macht Geräusche und ist komplett hinüber, wie ich heute gesehen habe. Der Innenring hing an der Bremstrommel, als ich die abgenommen habe.

  • Das ist nicht ungewöhnlich (das der Ring hängenbleibt) und nicht zwingend einen Indiz für ein defektes Radlager.

  • Steffen deshalb meine Frage. Ich hatte hier mal jemanden, der meinte, das Rad wackelt und deshalb sei das Lager hin. Ich hab dann einfach mal die lose Achsmutter angezogen....

  • Natürlich hab ich den Sicherungsring entfernt.

    Hab jetzt eine kleine Presse für solche Arbeiten

  • So neues Radlager ist drinne mit allem drum und dran. Dummerweise hat es beim Abschrauben des Spurstangenkopfes das Gewinde zerlegt. Muss also neu.. Noch mal eine Zwischenfrage, man muss ja Querlenkerverbindung und Federgabel im belastetem Zustand anziehen. Reicht es da, wenn der Wagen auf den eigenen vier Rädern steht?

  • Danke, das ist ja kein Problem. Ich habe dummerweise den Spurstagenkopf abgeschraubt, ohne die Umdrehungen zu zählen... Jetzt hab ich natürlich ein Problem mit der Spur beim neu einbauen. Wie mach ich das jetzt am schlausten?