Was macht ihr denn gerade?

  • Das ist eigentlich nur zusammengesteckt. Wenn es garnicht hält musst du es mit Scheibenkleber einkleben und mit Hölzern und einer langen Schraubzwinge fixieren bis es trocken ist.

  • fahrgast ,

    das ging beim Tigra, da er ja den selben Kabelbaum wie bei Corsa B drin hat. Es ist auch von Vorteil das Motorsteuergerät von den Austausch-Motor mit zu haben, sonst gehen dort die Probleme schon los. Der Motor war in diesen Sinn eigentlich preiswert, aber das Steuergerät wird halt teuer verkauft, aber ohne den mußt du zu Opel um das alte neu einstellen zu lassen und da lang Opel genauso hin.

    Mein Frauchen liebt nun den kleinen Flitzer, sie möchte ihn nicht mehr missen. Der geht ab wie Schmidt´s Katze und für den Arbeitsweg ist der auch vollkommend ausreichen, so bleibt der Hyundai eben viel in der Garage über die Wintermonate stehen, vllt bleit der dadurch auch länger als die vier genannten Jahre auf mich zugelassen. Gruß

  • Habe heute 2 Blockvergaser überholt,

    1 x HB 2-2

    1x HB 2-3


    gereinigt, Flächen geplant, defekte Düsen getauscht,

    neue Fiberdichtungen.


    P.S. für den 2ten Vergaser fehlt mir noch ein Schwimmergehäuse Deckel mit 2 Schrauben

    eventuell hat ja noch jemand einen.

  • alles klar Tim wird getauscht:thumbup:

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

    Edited 2 times, last by 600ter ().

  • Hast du mal ein Bild wo man beide gleichzeitig von der Seite sieht wo die Drosselklappe ist?


    Es gab Ersatzdeckel, die so aussehen wie die von den mit 3 Schrauben, aber die 3. war nicht gebohrt.

    Wenn dir sowas reicht, damit könnte ich sicher dienen.


    Und dreh die Starteinrichtung nochmal 90° bei dem einen....


    Edited 3 times, last by Tim: Ein Beitrag von Tim mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Und das ist schon die verstärkte Version, es gab noch zwei davor mit nur einer Strebe und ganz ohne Strebe.

    Bilder sind im Teilzuordnungsthread.

  • hoffe du siehst was: HB 2-3

    und Deckel gedreht!


    P.S. ........ ach jetzt weiß ich was du sehen willst?! oder?

    Lufttrichter eingepresst bei HB 2-2

    Lufttrichter eingespritzt bei HB 2-3


    Ja ist so bei beiden.


    HB 2-2

  • Aber 11,90 für den Hebel ist auch nicht gerade ein Schnäppchen.

  • Na wir gucken mal über die Feiertage bei meinem Neffen in der Garage, dort gibts es

    noch eine ganze Menge Ersatzteile in "hunderten" von Kisten, da findet sich bestimmt was.

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Ich mach die Preise nicht:schulterzuck: Ich schweiße zu, bohre neu, lasse verzinken.

    Ist billiger, aber dauert länger und für Miniserien (also wie hier nur zwei Stück) kaum lohnenswert.


    Nur sind halt die Langlöcher, meist in Verbindung mit Anscheuerungen auch keine Option.

  • Ich habe mit dem Preis kein Problem, was sein muss, muss sein für die Murmel:D

    Mit dem Hammer gehts recht zügig.....8)

  • Der Anhänger ist ist fertig geladen, heute Abend bereit für fahrt auf die Insel. Habe dann alles oben bis auf den Roller. Den nehme ich mit wenn ich im Mai in Vorruhestand gehe

  • Das Wort Vorruhestand hat einen ebenso lieblichen, wie phantastischen Klang. Ein bisschen beneide ich Dich da schon - noch dazu auf der Insel. 8)

    Wünsche Dir eine schöne, lange und gesunde "2. Lebenshälfte". :)

  • Man sollte erkennen, dass eine jede Steigerung des Renteneintrittsalter am Ende des Tages nur eine Kürzung der Rentenzahlung ist.


    Durchschnittliches Renteneintrittsalter:


    1960 64,7 Jahre

    1970 64,3 Jahre

    1980 62,2 Jahre

    1990 63,2 Jahre

    2000 62,3 Jahre

    2010 63,5 Jahre

    2019 64,3 Jahre


    Es ist also in den letzten 60 Jahre nahezu konstant und unverändert geblieben.

    Und es wird sich wohl auch in naher Zukunft kaum großartig ändern.


    Niemand wird bis 70 arbeiten gehen (Politiker, Ärzte und andere Randgruppen außen vor).

    Aber sie (wir) werden in Zukunft einfach weniger Rente bekommen. Der Staat wird die Rentner (noch mehr) quersubventionieren, ggf. die Beiträge erhöhen und ein Teil davon steuern die Rentner schon heute und ab 2040 vollständig durch ihre Steuern dazu.


    Man muss also für die Zukunft auch die Vergangenheit betrachten. Und dann wird man erkennen, dass sich an der Altersstruktur kaum etwas bewegt hat.


    Wir werden immer älter. Trotzdem nimmt die Leistungsfähigkeit ab dem 60. Lebensjahre rapide ab. Gewiss sind heute mehr Menschen länger fitter als noch vor 50 Jahren. Aber man hat erkannt das bei 120 Jahren einfach Schluss ist. Und bisher ist es noch nicht gelungen das zu erweitern.


    Verbesserte Medizin, Hygiene, Arbeitsbedingungen und ein paar andere Faktoren tragen zum älter werden bei.

    Dennoch ist ein 30 Jahre alter Körper immernoch so gut oder schlecht in Schuss wie ein 30 Jahre alter Körper vor 100 Jahren. Genauso ein 60 oder 90 Jahre alter Körper.


    Und wenn man (rechtzeitig und nicht erst mit 50) gut plant, halbwegs auf seinen Körper aufpasst, dann kann man frühzeitig in Rente gehe und das Leben noch eine ganze Weile genießen.


    Ich bin im Status Quo mit 60 zu Hause im Freizeitblock der ATZ und ab 63 mit etwas Abzügen in Rente für langjährig Versicherte. Alles sauber durchgeplant und finanziell abgesichert.


    Und ja, das wird nicht jedem so gehen können. Aber am Ende ist jeder seines Glückes Schmied. Ich habe meine Schäfchen ins Trockene gebracht.


    Das Problem der Politik ist, dass sie immer mit steigender Lebenserwartung kommen, aber nie erkennen, dass man trotz dieser gestiegenen Erwartung nicht in der Lage ist bis 70 oder länger zu arbeiten. Zumindest nicht außerhalb von geistigen Berufen.