Was macht ihr denn gerade?

  • In der RBZ Evolution war die alte Bremse hinten (Simplex ringsrum) mit 16er RBZ. Dann mit Einführung Duplex vorn kamen hinten 19er RBZ. Schon ein Jahr später wurde das wieder auf 16er geändert (warum ist mir unbekannt) und blieb so bis zum 1.1er der widerrum 19er bekam.

  • ...und erstmals die Bremskraftregelung /-begrenzung dazu.

    Na wat denn nu?

    Siehe mein letzter Post auf der vorherigen Seite. 😉

    -Anders oder besser kann ich den althergebrachten und (wie gesagt...) umgangssprachlichen (!) Gebrauch von Simplex oder Duplex für die verschiedenen Generationen der Trabant-Bremsanlagen nicht erklären, sorry...:S

  • http://www.trabantforum.de/ubb/Forum1/HTML/008944.html


    Die 15.87 dürften ca. 5/8 Zoll entsprechen, die 19.05 dann 6/8 = 3/4.


    Die (fragwürdigen) Gummistopfen in den RBZs wurden übrigens 1968 patentiert..

    DE000001755705A_all_pages.pdf


    Quote from fahrgast

    ...und erstmals die lastabhängige Bremskraftregelung dazu.

    War das nicht nur ein schnöder Druckbegrenzer?


    Edited 3 times, last by phi ().

  • Ich freue mich wahnsinnig auf mein neues Mopped, nachdem ich die alte TM in Teilen verkauft hatte. Sie war einfach zu schlecht für eine Restauration. Schwinge massiv angeschliffen von der Kette, einige Gewinde am Motor kaputt gedreht usw. NIchts unmögliches, aber in der Gesamtschau viel zu teuer und zu zeitaufwendig. Ist ja nicht so, als hätte ich noch ein Projekt, was erstmal fertig werden muss irgendwann ....


    Es folgt wieder etwas Zweitaktendes, diesmal mit 300ccm :huepfer:.

    Da isse. TM EN 300 Baujahr 2018 mit 9h / 250 km. Könnt mich einfach nur davor setzen und sabbern. Die Verarbeitung, Schweißnähte usw. erste Sahne. Jetzt muss ich nur noch das Zugfahrzeug fertig machen und mir einen HP umbauen, dann wäre mein Traum-Zweitaktgespann fertig.


    Keine Batterie, kein E-Start, keine Einspritzung, keine Benzinpumpe, Vergaser, 5 Gang, Kayaba Fahrwerk.


    Habe abends noch etwas Zubehörkrempel angebaut. So bleibt sie.

  • Moin,

    mit mein Opel _Tigra bekomme ich auch bald en Kasper, gestern wollte ich die Bremsen entlüften nach dem Achswechsel, konnte mir die Finger mit der Vakkumpumpe wund drück, nix kam an von der Bremsflüssigkeit. Dann stellte ich fest, das trotzdem komplett auf allen vier Räder bremst. Habe dann mal ein Probefahrt mit einigen Vollbremsversuche gemacht, dabei haben alle vier Räder blockiert(Nein der hat kein ABS).

    Versteh die Welt nicht mehr, werd da wohl doch in den Nachbarort fahren und was bezahlen um die Entlüftung mit einer elektrisch Vakkumpumpe machen zulassen. Gruß

    Wer ein Rechschreibfehler findet,kann ihn behalten.......habe eine andere Sammlung. 8)


    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Wir haben neulich bei einem Kumpel den HBZ erneuert und er hatte auch extra ein (druckluftbasiertes) Entlüftungsgerät angeschafft. Nachdem damit nach ewigen Versuchen nur Tröpfchen kamen, haben wir schlicht und einfach wieder "zu Fuß" entlüftet - und ruckzuck war's erledigt. ;)

  • Was aber auch nen anwendungs fehler sein kann ;)

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Das könnte natürlich auch sein :D


    Ich hatte mit solch einem Vakuum gerät noch keine probleme.

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)

  • Wie das immer so ist, wenn man nur mal eben schnell die Pertinaxbuchsen wechseln möchte...


    Ende vom Lied: einmal alles raus und ordentlich machen.


    Die eine Federgabel konnte ich leider nicht retten. Die war doch schon zu verschlissen. Die andere hab ich 0,5mm abgedreht. Wie ne neue 8).


    Als ich mit ausbüchsen fertig war, entdecke ich doch kaputte Achsmanschetten Getriebeseitig... :augendreh:


    Also noch die Antriebe raus.

    Auch einmal wieder schick machen, wenn sie einmal draußen sind...


    Einen Riss im Radhaus Ecke Geweih hab ich auch noch entdeckt.

    Einmal schweißen bitte...


    Und wenn die Antriebe einmal draußen sind und der Freilauf im vierten Gang manchmal spinnt, können wir das Getriebe auch noch einmal wechseln (hatte ich mir ja zum Glück vor zwei Jahren mal ein Regeneriertes auf Halde gelegt).


    Ach ja, und wir haben ja noch ein Motor vom Kollegen FG da, den wir auch schon immer mal einbauen wollten...


    Die Blattfeder hatte ihre besten Tage leider auch schon hinter sich.

    Die war trotz regelmäßiger pflege an den Enden schon bedrohlich dünn geworden.:schock:

    Naja, Alltagsbetrieb halt...


    Auch da hab ich mal eine Neue geschenkt bekommen:grinsi:. (Zu den glorreichen Garagenzeiten vor zehn Jahren...)

    Ich hoffe die senkt sich noch ein wenig.

    Zur Zeit steht er ziemlich hoch vorn :verwirrter:.


    Ach ja... Nachbaustoßdämpfer: Haltbarkeit knapp 11 Jahre.

    Da sind jetzt regenerierte Originale drin.


    Jetzt harpets nur noch am HBZ...

    Der ist beim entlüften heute im hinteren Drittel anscheinend stecken geblieben.

    Da guck ich morgen mal nach.


    Ansonsten sind so Kleinigkeiten vorm TÜV immer mal schnell gemacht...:wacko:

  • Mit dem Pedal rausrücken möchtest du nich?

    Ja allein geht das wohl schlecht, bin doch ein Einzelkämpfer und die Vaakum-Pumpe hat mich noch nie im Sticht gelassen. Doch diesmal hat sie den Schlauch so zusammen gepresst, das der Nippel bei der Entlüftungsschraube kaum ab ging. Es gibt nur noch die Möglichkeit, RBZ/ Bremsregel hinten,ausbauen, durchblasen, alles wieder einbauen und das Spiel vorn vornen, bevor es zu TÜV geht. ODER???? wie gesagt um die Ecke in die Werkstatt und mit richtigen Bums an die Sache ran gehen. Ich hatte das vor Jahren mal mit meinen F-Astra gehabt. Muß irgenwie ne Krankheit von opel damals gewesen sein von den Mitte 90igern. Gruß

    Wer ein Rechschreibfehler findet,kann ihn behalten.......habe eine andere Sammlung. 8)


    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o