Bild des Tages

  • Sieht in meinen Augen aber eher nach HP400 aus.

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Laut Verkäufer ein "HP300.01/3". Kann noch nichts genaues sagen, hole ihn erst am Wochenende zu mir. Bis jetzt habe ich ihn nur gekauft, Check für den TÜV und die Plakette kommen hoffentlich bald.

  • Wie lange muss man damit ohne Fett herumfahren bis das passiert?
    Hebe die Teile bitte auf, das ist was für das Gruselkabinett. :-D

  • ...das ist wohl kaputt...


    Übel... :/

    Neapel sehen und sterben-Tour 2012
    Ich war dabei!


    50 Jahre Trabant 601
    Die Jubiläumstour 2014
    Ich war auch dabei!
    :raser:

  • Das ist vor allem Anschauungsmaterial für die Fahrzeugführer, die aus Unwissenheit glauben das man:


    - mit einer Fahrerlaubnis Fahren kann (man darf, das Können kommt deutlich später),


    - das alles was vier Räder und ein Lenkrad hat ein Auto ist und alle gleich funktionieren....


    Ein (deutlich älterer) Fahrlehrer hat vor einiger Zeit im Fernsehen mal angemerkt, dass der Fahrer vor 50 Jahren mind. 50% der Aufmerksamkeit für Bedienung und Betrieb des Fzg. brauchte - und den Rest für den umgebenden Straßenverkehr.


    Und damit meinte er auch Nase, Ohren und die Augen.... aber anders als jetzt.


    Faszinierend ist manchmal, dass heutzutage selbst das Aufleuchten einer gelben oder roten Lampe in erster Linie Fragezecihen in den Augen des Fahrzeugführer erzeugt - als denn eine u..U. angemessenere Reaktion....


  • Ein (deutlich älterer) Fahrlehrer hat vor einiger Zeit im Fernsehen mal angemerkt, dass der Fahrer vor 50 Jahren mind. 50% der Aufmerksamkeit für Bedienung und Betrieb des Fzg. brauchte - und den Rest für den umgebenden Straßenverkehr.


    Und damit meinte er auch Nase, Ohren und die Augen.... aber anders als jetzt.


    Da sei Dir mal nicht so sicher. Viel Aufmerksamkeit braucht heutzutage die Bedienung des Navi, der Multimediaanlage, des Bordcomputers, der Klimanalage.... Da sind aber leicht 50 % erreicht.


    [Blocked Image: http://gnadenkinder.de/board/images/smilies/hyens.gif]

  • Wenn die anderen 50% beim Straßenverkehr landen, bleibt gar nix mehr fürs Auto übrig....


    Egal, Sachkenntnis kann eine gute Diskussion nur behindern.....

  • Die Sache mit dem Tripodegelenk; da nur zwei von drei Rollen auffindbar sind, in einer Rolle der Stumpf vom Zapfen steckt, die andere verbliebene Rolle durchgescheuert ist, vermute ich folgenden Hergang:
    Irgendwann hat irgendwer die Welle gezogen, eine Rolle ist unbemerkt runter gefallen und die Welle wurde wieder montiert. Durch die Reibung wurde das Fett heiß und ist im Gelenk nach und nach verbrannt - siehe auch an den Anlassfarben an der Welle.
    Was ich dabei nicht verstehe, es muss lange vor dem Totalausfall Geräusche gemacht haben ...
    Aber mancher Einer ist scheinbar ziemlich Geräuschresistent.

    -> --> 26 Jahre <-- <--

    Bayrischer Trabant Club


    ES GIBT NUR WENIGE DUMME FRAGEN, ABER VERDAMMT VIELE DUMME ANTWORTEN !

  • das gleiche war auch mein gedanke wo ich die bilder gesehen habe , hinzu kommt noch das viele denken wenn was rattert ....trabant ist e laut... :(

  • "Egal, Sachkenntnis kann eine gute Diskussion nur behindern....."



    Das bezog sich nicht auf dich, sondern auf des Führen und Betreiben eines (alten) Fahrzeuges... bspw. durch die o.a. Geräuschresistenz.


    Ich hätte dies im Textbau anders kenntlich machen sollen....

  • Mehr als die Geräusche müßten doch die Vibrationen aufgefallen sein. Wenn ich so dran denke, was bei Gleitsteinen abgeht, wenn die nicht ordentlich geschmiert sind, und hier haben die Teile sich ja ineinander gefräst...!

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Die Aufstellneigung der Welle macht ein vernünftiges Fahren unterhalb von 95 km/h quasi unmöglich....

  • :D



    Endlich mal Dislikes sammeln. :musik: