Bild des Tages

  • Ja wo soll man auch groß hinfahren.

    Und zu Besuch bei irgendjemand mit 2m Abstand ist schon blöd also kann man es auch lassen. Dann lieber telefonieren.

    Aber die Umwelt freut sich.

  • Mein Bild des Tages ist dieser Tanklastzug aus dem W50 Bildband - ich kann mich an dem Foto unerklärlicherweise nicht satt sehen...Ist sogar schon Hintergrundbild geworden.


  • So einen W50 mit kleinem Tieflader da hinter mit Platz für 2 Trabis das wäre noch eine Option für mich . Einen W 60 mit kurzen Fahrgestell mit Kipperbrücke wüsste ich hier in der Nähe . Aber leider passt der nicht durch die Garage . Optisch sind das sehr schöne Autos . Hier im Kreis Heinsberg dort wo die Seuche ausgebrochen ist existiert noch ein H3 als Kipper sieht man hier regelmäßig auf Treffen .

  • So einen W50 mit kleinem Tieflader da hinter mit Platz für 2 Trabis das wäre noch eine Option für mich

    Oder mit Pritsche und Kran...bastelt man sich ne schöne Hebevorrichtung, und gleichzeitig hat man dann auch was, um nicht-rollbare Funde zu bergen...


    Bückware hamstern.

    Klopapier? :grinsi:

    Edited once, last by A-S-O: Ein Beitrag von A-S-O mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Heute fahre ich ja nur noch moderne LKW mit sch..... moderner Technik und Schaltung oder Automatik . Ehrlich ich muss aber mag nicht wirklich .
    Durfte in der Vergangenheit viele schöne alte LKW bewegen Mercedes 6600 , 311/12 ,323 ,1620, bis hin zum SK .
    Von MAN zivile so wie Militär Emma 630 .

    Krupp ,Büssing , Kaelble , Faun

    Dank eines Freundes mit dem ich viel mit alten LKW und Baumaschinen zu tuen hatte . Zum Transport hatten wir eine Scania 111 Zugmaschine Hauber mit Tieflader das war eine schöne Zeit ,auch kam eine 100 er Hanomag Zugmaschine zum Einsatz .
    Aber Trabi ist zum Sammeln praktischer .

  • Ja, der Platz hält einen leider oft von der Verwirklichung seiner Träume ab...

    Eins meiner Traumgespanne wäre ein W 50 Möbelkofferzug.

    Aber solange die örtliche Agrargenossenschaft nicht plötzlich komplett insolvent geht und dann ihr Werkstattgelände verkauft seh ich dahingehend schwarz;)



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Im Augenblick sind ja die besten Voraussetzungen dafür. Die Insolvenzen werden demnächst vom Himmel regnen. Kann man nur hoffen das es ein nicht selbst trifft.

  • Im Augenblick sind ja die besten Voraussetzungen dafür.

    Klingt natürlich böse und ist es irgendwo auch - aber sollte tatsächlich all das kommen, was einige Ökonomen im Moment so prophezeien, dann ist für Den, der schuldenfrei ist, eine sichere Stellung besitzt und vorgesorgt hat, auch der Zeitpunkt a) zum Häuser- und b) zum Oldtimerkauf günstiger denn je.... Ich sag nur "Notverkäufe"...?(


    Ich hoffe inständig, dass es Niemandem aus dem Forum oder meinem Bekanntenkreis trifft. Andererseits ist es manchmal vielleicht sogar besser, wenn ein Bekannter den geliebten Wagen ablöst, als ein Fremder.

  • Na na - das Schwarzmalen wollen wir mal lieber den Experten überlassen. Grandpa?

    8o

    Ich sag zu dem ganzen nix mehr :P

  • Zum Glück konnte ich mir eine kleine Halle auf unserem Grundstück bauen größer klar wäre auch gut . Aber muss am Ende auch unterhalten werden . Ob man sich wirklich eine alte Immobilie an den Hals binden soll will gut überlegt sein . Zum einen versteckte Altlasten und Baumängel . Dann das Rechtliche sprich Nutzungsrecht /Art . Dann hängen da neben dem Kauf immer recht viele Kosten dran . Habe ich mich auch schon mal für Erwärmt aber dann doch lieber gelassen . Jetzt gehe ich in den Garten und bin dierekt an meiner Halle . Die Kontrolle über den Inhalt und Eindringlinge ist immer möglich . Die richtige Entscheidung ist da echt schwer

  • aber wenn man sich mal ausrechnet was der Bau einer größeren garage/kleinen Halle so kostet, kann man auch überlegen sich was zu kaufen oder nicht?


    Ich würde meinen gatahe gerne neu hochziehen, aber die kosten halten mich doch deutlich davon ab...

  • Ich sag zu dem ganzen nix mehr

    Klasse ....:thumbsup: positiv denken ;)

  • Meine Halle habe ich vor einigen Jahren selber geplant gezeichnet und durch einen Statiker und Architekten absegnen lassen . Bauantrag gestellt und komplett alleine gebaut . Es gibt auch die Möglichkeit sich einen Bausatz mit Plan und Statik zu besorgen . Wenn das eigene Grundstück groß genug ist und der Bebauungsplan es hergibt die beste Lösung . Keine Probleme und zusätzliche Kosten für Strom und Wasser keine zusätzliche nGrundsteuer und die Versicherrung lässt sich auch über das Wohnhaus regeln . Autarkes kostet auf jeden Fall mehr .

  • Ich fühlte mich damals schon erleichtert, nachdem ich den ET-Kram saniert hatte* und von der Scheunenmiete vom Landwirt befreit war. Trotzdem überlege ich eine Terrassenüberdachung. Und wäre es nur damit die Fahrräder und Gartenstühle mir in der Garage nicht mehr, oder wenigstens weniger, im Wege stehen werden...



    *Wozu braucht man 10 GLM wenn man zwei 12V Fahrzeuge hat?

  • Klasse ....:thumbsup: positiv denken ;)

    Ich denk immer positiv, mein Glas is halb voll ;)