Lösungen für Scheibenbremse vorne und hinten

  • Hallo zusammen,


    ich bin´s mal wieder mit einer häßlichen Frage. Tut mir auch leid.


    Gibt´s für den Einbau einer Scheibenbremsanlage (vom Golf/Polo) ohne Adapter (also: direkt an Radträger) vorne und hinten (!) mittlerweile Standardlösungen, die sich etabliert haben?


    Gelungenen Wochenstart, Bernhard ...

  • Zitat

    Original von Professor
    Für hinten gibt es leider noch keine kostengünstige Lösung :verwirrter:


    wieso nicht? fahren doch schon einige damit rum.
    Ist auch bloss ein adapter!



    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Dann lass ich dich mal in dem Glauben.


    Für alle anderen: Adapter an hinterachse, Achskörper von VW an Adapter--->fertig.
    Zugegeben die Adapter sind noch nicht so verbreitet wie die vorderen.
    Aber es ist noch einfacher(oder gleich) als vorn.


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 2TViper ()

  • das stimmt, nur die Abnahme ist ungleich schwerer...


    *Cabrio mit Scheibenbremsanlage vorn und hinten* :zwinkerer:


    ohne Adapter wird´s aber nicht gehen...

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Hi,


    wo bekommt man die Adapter für hinten? Und wird sowas dann mit Bremskraftverstärker gefahren?


    Adapter sind i.d.R. Notlösungen, weil sie wieder ein Teil mehr bedeuten. Eine direkte Anbindung an den Radträger birgt auch mehr Sicherheit, weil direkte Einleitung der Belastung.


    Viele Grüße, Bernhard ...

  • Warum genau geht das mit dem Bremskraftverstärker denn nicht!?
    in diversen 1,1ern gibts doch auch bremskraftverstärker! ist das Bremssystem so verschieden!?
    Ist es eigentlich theoretisch möglich abs in den trabant einzubauen!?


    beim 1.1er sind doch aber serienmäßig Bremsscheiben an va! warum kann man die eigentlich net an den 601er übernehmen!?

    :finger:Hauptsache der Hoden bleibt kühl!:finger:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Blauer Rennhobel ()

  • also macht mal langsam jungs!


    @ boernhord: wo willst du denn die vw bremse am trabi anschrauben, wenn du kein adapter nimmst?????????????????




    für hinten gibts schon einfache lösungen, aber dass sind IMMER aufgrund der geringen nachfrage bzw. der fehlenden notwendigkeit PRIVATE entwicklungen und lösungen gibts fast soviele verschiedene, wie scheibe hinten verbaut haben.


    alle die ich gesehen habe, hatten ne andere achse hinten drinn. ansonsten müsste man sich ne radnabe selber bauen, wenn ich mich nicht irre.




    bremskraftverstärker ist auch kein problem, auch wenn man hinten die originale trommelbremse fährt.


    dazu entweder


    1. ne elektrische unterdruckpumpe nehmen. kostet so um die 250 bis 300 euro.


    2. ne diesellima vom schrottplatz mit eingebauter mechanischer unterdruckpumpe. sind aber auch gebraucht nicht billig.


    3. eine über den keilriemen angetriebene mech. unterdruckpumpe nehmen und an den 601er keilriemen ankonstruieren. kosten gleich null, aber eben der meiste aufwand.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Little ()

  • @ blauer rennhobel:


    die 1.1er vorderachse ist vom prinzip wie die vom golf aufgebaut und hat mit der 601er nichts gemeinsam.


    sicherlich könnte man auch den bremsadapter passend für die 1.1er bremse anfertigen, aber ersten gibts die teile ja nicht und 2. ist die 1.1er bremse hinsichtlich quali und leistung nicht mit der von vw zu vergleichen.

  • Man sollte sich im Bezug auf den Bremskraftverstärker einiges Grundsätzliches vor Augen halten.
    Und zwar wie funktioniert das ganze!
    Die Maßnahmen von Littel sind nicht falsch aber völlig überflüssig.
    Zur Erklärung:
    1. der Unterdruck für den BKV wird z.b. bei den VWs von der Ansaugbrücke genommen und mit einem etwa 8-10mm Schlauinnendurchmesser zum BKV geführt.
    2. Unterdruck nimmt bei steigender Drehzahl ab da der Sog im Ansaugtrack stärker wird


    Um den BKV im 601 einzubauen muß ganz einfach ein kleines Loch in den Ansaugtrichter vom Vergaser gebohrt werden(noch besser in den Ansaugkanal vom Motorgehäuse) um einen Stutzen einzusetzten der etwa den Querschnitt hat wie bei z.B. VW
    Das wars schon also eigentlich simpel bis auf eine Sache.Es kann passieren das man durch die zusätzliche "Nebenluft" den Vergaser neu abstimmen muß kommt aber recht selten vor das der Motor auf den neuen Anschluß reagiert.
    Und als BKV eignen sich sehr gut die von verschieden Japanern wie z.B. Nissan Micra die sind sehr klein vom Durchmesser und kommen mit dem eher geringeren Unterdruck am 601er Motor(im vergleich zum 1.1er) sehr gut klar. Ich hab da mal aufem Schrottplatz ca 15 BKV mitgenommen von allen Marken zum ausprobieren (waren umsonst aber funktionstüchtig und komplett) und die von den Japsen waren am besten geeignet.

  • Zitat

    Original von Little
    1.für hinten gibts schon einfache lösungen, aber dass sind IMMER aufgrund der geringen nachfrage bzw. der fehlenden notwendigkeit PRIVATE entwicklungen und lösungen gibts fast soviele verschiedene, wie scheibe hinten verbaut haben.


    2.alle die ich gesehen habe, hatten ne andere achse hinten drinn. ansonsten müsste man sich ne radnabe selber bauen, wenn ich mich nicht irre.


    zu 1.
    Richtig es sind alle private Entwicklungen.
    Es gibt eigentlich nur eine einfache Lösung(die die ich oben beschrieben habe)
    Zu der Notwendigkeit sage ich mal nichts. Denn diese Konstruktion hat noch andere Vorteile gegenüber 601/1.1 Hinterachse.


    zu 2.
    Dann hast du bisher nicht richtig hingeschaut. ca.90% haben die Adapterlösung verbaut. Eine Radnabe ist dann nicht mehr von nöten da man(n) den kompletten Achskörper verbaut.
    Du und Prof. gehen davon aus das an den Adapter der Sattel kommt.-->nein kommt er nicht.
    Er sitzt am original Achskörper.
    Ich glaub hier kann der Little noch was lernen. :zwinkerer:


    @all
    allerdings muss ich sagen das das dann das einfachste an dem Umbau ist. danach kommt Bremsverteilung,neuer HBZ , neue Handbremse, BKV usw.(man kanns halt auf die Spitze treiben)


    @TVP50
    wie lang hast du das denn getestet mit dem unterdruck. Ist das am laufen?


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 2TViper ()

  • Leider sitze ich die ganze Woche in Koblenz(Arbeit) und hab keine Bildchen hier.
    aber im Netz hab ich so etwas auch schon gesehen.


    z.B. www.gth-ka1.de
    Link Technische Bilder
    dort sieht man den Adapter und weiter unten dann das der an der Originalen achse befestigt ist.




    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 2TViper ()

  • Hab ich oben geschrieben(für den gezeigten Adapter): VW HA
    Und zwar Verbundlenker :zwinkerer:
    Aber je nach Adapter den du dir baust auch andere Fabrikate möglich.



    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 2TViper ()

  • Zitat

    Original von 2TViper
    zu 2.
    Dann hast du bisher nicht richtig hingeschaut. ca.90% haben die Adapterlösung verbaut. Eine Radnabe ist dann nicht mehr von nöten da man(n) den kompletten Achskörper verbaut.
    Du und Prof. gehen davon aus das an den Adapter der Sattel kommt.-->nein kommt er nicht.
    Er sitzt am original Achskörper.
    Ich glaub hier kann der Little noch was lernen. :zwinkerer:


    nein, eventuell mag ich mich etwas unklar ausgedrückt haben, sorry.


    erstens hast du den adapter schon weiter oben erklärt und auch ich kann lesen!


    und 2. habe ich mit "anderer achse" allgemein solche lösungen gemeint, wo andere achsen ODER auch achskörper verbaut werden.


    ich weis also was du meinst und habe es auch schon gesehen... :winker: