• Es war schon immer so: Hast Du Katzenaugen am Hänger, dann müssen die runter. Weil unzuläsiges Gadget. Fehlen diese, dann müssen welche dran. Wegen der Vorschriften. Das wiederholt sich seit einem vierteljahrhundert. Man kann auch nicht vorhersagen, was gerade aktuell ist. Aber es ist immer das Gegenteil vom Ist-Zustand. Daran hat man sich schon irgendwie gewöhnt. Vielleicht sollte mal jemand so ein Klick-System auf den Mart bringen, um die Befindlichkeiten des Prüfers an Ort und Stelle erfüllen zu können.

    Heute kam eine neue Botschaft: Zugkugelkupplung verschlissen. Dazu muss man wissen, dass ich zwei- bis dreimal im Jahr Grünschnitt zum Wertstoffhof transportiere. Eigentlich hätte in die Betriebsanleitung des Herstellers der Hinweis gehört, dass dieses Teil alle 500 km auszutauschen ist, weil es sich lediglich um 5 mm dünnen Stahl handelt...


    Verehrte Prüfer: Ich wünsche Euch von ganzem Herzen für alle Zeit richtig guten Sex.

    Damit sowas in Zukunft unterbleibt.


    MfG

    hjs

  • Bei einem 25 Jahre alten Anhänger aber nun auch kein seltener Mangel. MMn würde das noch häufiger moniert wenn jeder Prüfer auch mal die Prüfkugel nutzen würde.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Bei uns wird am angehängten Objekt inspiziert. Da hilft dann auch mal eine frisch lackierter Kupplungskopf und eine entsprechend zähe Fettpackung.

  • Bei einem 25 Jahre alten Anhänger

    Ja, ja. Der sprichwörtliche Zahn der Zeit hat am Material genagt.

    Denn an der Laufleistung kann's ja wirklich nicht liegen.

    Es könnte auch sein, dass die Schönebecker Kollegen bei der Qualitätskontrolle geschlampt haben.

    Wir hatten ja nichts.


    Wie dem auch sei. In zwei Jahren montiere ich dieses total verschlissene Erzeugnis wieder dran.

    Und werde berichten.


    MfG

    hjs

  • Es könnte auch sein, dass die Schönebecker Kollegen bei der Qualitätskontrolle geschlampt haben.

    Habe noch 2 neue hier liegen, die klappern auch, aufschweißen am Hebel, der die Falle an den Kugelkopf drückt hilft dabei, hält schon wieder 10 Jahre.

  • Der Anblick eines solchen Schweißkleckses würde diesem wunderbaren Glied unserer Wertschöpfungskette bestimmt nicht gefallen.


    Aber alles ist gut. Die Orange klebt.


    Der VEB Fahrzeugwerk Waltershausen wurde nach dem Beitritt als Rockinger GmbH weiter geführt. Mit derselben Ausstattung wurden dort weiterhin solche Kupplungen erzeugt.

    Offensichtlich hält sich der Verschleiß in Grenzen. Denn es gibt noch reichliche Bestände.


    Und weil man am WE schon mal auf blöde Ideen kommen kann, hab ich den Test gemacht:

    Einen Ring genommen und diesen Zehntel für Zehntel verkleinert. Erwartet hätte ich, dass es bei der VEB eher klickt. Fehlanzeige. Beide sind absolut identisch.


    So. Und jetzt gehe ich Wiso gucken. Vielleicht wird die Oma zur HU geschickt.


    MfG

    hjs


  • Der Anblick eines solchen Schweißkleckses

    Es gibt auch Leute hier die Schweißen können und nicht nur Klecksen

    Offensichtlich hält sich der Verschleiß in Grenzen. Denn es gibt noch reichliche Bestände.

    Liegt wohl auch daran, das mittlerweile viel mehr Pressblech gekuppelte Anhänger umher fahren.