Bester Trabi-Reifen: Würdet ihr Reifenfabrikate empfehlen?

  • Ich fahre Implus (Made in Germany) Größe : 145/80. Nasshaftung : ganz gut Trockenhaftung : gut. Schnee KA, sind aber immerhin Winterreifen.


    In Deutschland werden doch gar keine reifen mehr hergestellt, schon gar keine 0815.


    Ich fahre das ganze Jahr über Winterreifen, super bei Nässe, super bei Schnee, super bei heißen Wetter. Das beste daran, die nutzen sich auch ab bevor die hart und unbrauchbar werden.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Ich hatte bis jetzt Michelin 155/70 R13 drauf. Weil die Reifen inzwischen an der Seite sehr porös sind, ist mir dieses Jahr einer kaputt gegangen.
    Aber nach 16 Jahren kann man dem Reifen das verzeihen. :top:

    Trimm Dich- fahr`Trabant :dafuer:

  • Ich habe die 155/80er drauf und der TÜV hats nicht beanstandet.

    Gruß Guido
    Stattlicher Satzverständiger für sprachliche Irritationen------------------------------------------------------------------------------- Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz.
    Mercedes Achtzylinder V8 500SEC Coupe--
    Duo Dreirad--Ford Explorer-- Materia--
    Microcar Lyra Bj 1999 Lombardini-Diesel 500ccm,Ligier Ambra Diesel in Restauration,
    Trabant Universal Bj 1983 12Volt Drehstrom-Lima
    Velomobil go-one2

    Edited once, last by guidolenz123 ().

  • Ich fahre die Allwetter Reifen Hankook Hankook Optimo und bin super zufrieden... und ich persönlich fand die nichtmal teuer. Ich glaube ich hatte damals um die 180 inkl aufziehen bezahlt

    Was klappert ist noch nicht abgefallen...

  • Ich fahre die Allwetter Reifen Hankook Hankook Optimo


    Mir wurden diese Reifen vom Reifen-Händler empfohlen, da sie bei warmen Temperaturen etwas härter sein sollen und sich dadurch nicht so schnell abfahren. Fahrerfahrungen habe ich damit noch nicht, der Trabi wird erst in 2 Wochen wieder zugelassen.


    Grüße, Marcel

  • Mir wurden diese Reifen vom Reifen-Händler empfohlen, da sie bei warmen Temperaturen etwas härter sein sollen und sich dadurch nicht so schnell abfahren


    Weil Trabantfahrer die meisten Kilometer im Jahr schaffen, ähnlich wie Taxifahrer und der Trabant so unwarscheinlich hohe Geschwindigkeiten schafft? Ich habe die meisten Reifen entsorgt weil die viel zu alt und dem entsprechend hart gewesen sind. Wenn man dann bei Nässe mal bremsen muss, geht's ab wie auf einen Schlitten.
    Wer nicht das ganze Jahr mit seinen Trabant quer durch Deutschland und Europa unterwegs ist, der braucht eigentlich keine 2 Reifensätze, meine Meinung.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Da hast du vollkommen recht.
    Aber nur die Vielfahrer, zu denen ich mich zähle, können dir was über Reifenqualitäten erzählen. Ein Reifensatz hält bei mir etwa 3 Jahre, also knapp 50.000 Kilometer.

  • ...und noch etwas zum Thema Reifen:
    Fragen zur Felgenaufarbeitung 1.1er
    Gruß Lutz

    Jawohl, Sie haben richtig gehört! Wir machen Hausbesuche! Selbstverständlich ohne langwierige vorherige Terminabsprache! Wir kommen auch zu Ihnen! Stets zu Diensten...Ihre Steuerfahndung! :grinsi:

    Edited once, last by Hycomatheizer ().

  • Das hört sich wirklich sehr positiv an mit dem Goodyear. Leider scheint's die weder in 145/80 noch in 155/80 zu geben, nur 155/70.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich muss korrigieren: Hab doch jetzt Falken auf dem Wintertrabant, Kumho sind auf Wartburgfelgen und werden alt, weil ich keinen Wabu mehr fahre im Winter..
    Die Falken kleben auch auf Nässe ziemlich gut, die 7 Jahre alten Fulda Gravito haben trocken regelmäßig gepfiffen beim abbiegen, was ich mit den Falken nicht einmal geschafft habe bis jetzt. Der gelbe Wartburg steht auf Hankook im Sommer, auch gut, die besten bis jetzt sind aber die Dunlop auf dem Braunen.
    Von Fulda rate ich ausdrücklich ab, sindvergleichbar mit Pneumant auf Nässe.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Hankook Sommer habe ich drauf, bin sehr zufrieden. Sehr gut sind auch Uniroyal, besonders bei Nässe
    Gute Erfahrung habe ich mit Maloya Winterreifen gemacht.
    Nicht empfehlen kann ich Nexen oder Firestone.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Schrauberfreund empfiehlt Vredestein, rät ab von Firestone.


    Die Frage ist noch, ob Winter- oder Ganzjahresreifen (die ja auch nr verkappte Winterreifen sind) und ob als 145/80 oder 155/80.


    Verschleiß ist mir egal, die modernen Gummis sind eh nach 3 Jahren hart. ;( Ich will, nac dem was ich erlebt habe, nur noch Haftung. :evil:


    Die Ganzjahresreifen haben laut ADAC eine schlechte Trockenhaftung im Sommer. :cursing:


    Schrauberfreund meint, die ADAC-Ergebnisse lassen sich ni auf den Trabi übertragen, weil der so leicht ist und Profillamellen und sowas beim Trabi ni wirken. Darum soll man ruhig Ganzjahresreifen nehmen. :?:


    Bin noch ni so überzeugt davon.

    Wo sind die Trabifrauen?


    ----ﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ♥♥♥ﭼﺡﻶﭼﺡﻶﮎﺦ---

  • ein bisschen kommt es natürlich auch auf dein Nutzerprofil an, also wieviel du gedenkst wirklich zu fahren, fährst du viel im Winter, bergig? Wie sind die Straßen im Winter geräumt, kannst du den Trabant auch mal stehen lassen, wenns arg schlimm ist, oder willst du um jeden Preis bei Schnee fahren. Soll der Trabant einen modernen Reifen bekommen oder willst du den Oldtimerlook erhalten?


    Winterreifen mit Silikatmischung lassen sich auch ganz gut im Sommer fahren, wenn man nicht zu viel unterwegs ist und es nicht zu heiß und kurvig ist. Ab ca 20° werden die aber auch einen relativ hohen Verschleiß haben. Geradeausfahren ist nicht so schlimm, da der Trabant nicht solche Beschleunigungswerte erreicht, aber in der Kurve wird schnell die Reifenschulter abgerieben. Das kann man sehr gut bei den Alltagskollegen sehen, welche die Winterreifen nicht runter machen.


    Den höheren Verschleiß musst du in Kauf nehmen. Ein Ganzjahresreifen mit Silikat ist da widerstandsfähiger. Wenn du im Jahr 10000 Km im Mischbetrieb fährst solltest du zwischen 3 und 5 Jahren kommen.


    Egal ob Winter oder Ganzjahresreifen. Die Nasshaftung eines Winterreifens kann, vor allem aber die Trockenhaftung ist der eines Sommer oder Ganzjahresreifens im Normalfall unterlegen.


    Bei einer Vollbremsung im Sommer verschenkst du Sicherheit. Im Alltagsgebrauch bei entsprechender Fahrweise kann man das kompensieren.


    zum Schluss meine Empfehlung, normales Preissegment, welche auch zum Fahrzeug passen würden :


    Winterreifen 145/80x13: Falken Eurowinter HS-435 (mit Silica)30,-€, Uniroyal MS+77 (gute Bremsleistung, modernes Design)33,-€


    Ganzjahresreifen 145/80x13: Hankook optimo 4S H730 (Silica)35,-€, 155/70x13 Uniroyal all season Expert ( super bei Schnee und Regen, Schwächen im Sommer) 42,-€


    Ich fahre für mein Nutzerprofil : Sava Effecta 145/80x13.


    Aber:


    "Der gesuchte Artikel SAVA EFFECTA 145/80 R13 75 T ist leider schon vergriffen"


    http://www.sava-tires.com/sava/de/about-us/who-we-are/

  • Schrauberfreund empfiehlt Vredestein, rät ab von Firestone.


    Ich hatte auf meiner Corsa Rennsemmel nach Dunlop SP 9000 und Hankook die Firestone Firehawk und das waren bis dato die genialsten Reifen die ich gefahren habe. Der Corsa A wog zwar am Ende immernoch gut 150 kg mehr als der Trabant und es waren mit den 186/60er auch eine andere Größe verbaut. Aber einen Hertseller pauschal zu verteufeln halte ich, von Billigfernostimporten abgesehen, für falsch. Die Reifen haben in Verbindung mit Fahrwerk und Felgen, das gemacht was sie sollten. Im Sommer, wie auch bei Starkregen, stets guten Straßenkontakt. Natürlich mit den Bedingungen angepasster Fahrweise ;-) .


    Ich selber habe mit Ganzjahresreifen der Größe 145/80/R13 auf einen Corsa B Erfahrungen gemacht und die waren nicht so pralle. Die Ansprüche sind aber Ende verschieden und damit gehen die Meinungen weit auseinander.


    Irgendwie bin ich froh, das Bitzer in Zukunft immer Winterschlaf halten wird^^.


    Kai

  • Öldiskussion reloaded, jeder schwört auf was Anderes. Ich würde einfach selbst Erfahrungen machen, hab mir meine Kumho damals auch einfach so gekauft und hab nur Positives zu berichten. Kein Wunder, wenn man davor nur 88er "gefühlt-Vollgummireifen" von Pneumant drauf hatte.

  • Schrauberfreund meint, die ADAC-Ergebnisse lassen sich ni auf den Trabi übertragen, weil der so leicht ist und Profillamellen und sowas beim Trabi ni wirken


    Würd ich so nicht unterschreiben.
    Daß Lamellen schon was bringen, daran glaube ich fest, seit ich mit Debica Frigo (mit wenig Lamellen) auf Eis abgegangen bin wie Schmitds Katze, mit Conti WinterContact (mit ausgesprochen viel Lamellen) aber eben nicht so.


    Aber das geringe Gewicht des Trabant ist schon ein Problem, denn wenn das Profil zu "flächig" ist, also nicht stark genug durchbrochen oder einfach nur zu kleine Zwischenräume, dann schwimmt man regelrecht auf Schneemehl auf. Und das ist eine Situation, die ich gar nicht leiden kann, die aber in den letzten 3 Wintern in den Städten, wo die Nebenstraßen gar nicht mehr geräumt werden, immer wieder auftrat.


    Der Reifen muß also schon in der Lage sein, so Zeugs wie Schneemehl zu verdrängen.


    Die Heidenauer Trennscheiben wühlen sich da z.B. gnadenlos durch, da ist der Bodendruck eher fast schon zu groß, deswegen (meine Vermutung) ist die Haftung auf winterlich-glattem Untergrund schon wieder reduziert, weil durch den hohen Bodendruck wahrscheinlich das Eis schon wieder einen flüssigen Schmierfilm bildet.


    Die Falken Eurowinter hab ich übrigens auch schon länger liegen und will die diesen Winter mal ausprobieren.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Heidenau stellt doch sehr gute Schlappen für Oldtimer her also warum sollte man Billigteile aus'm Baumarkt her nehmen ,sparen kann man an andere Stelle zb. beim Fahrergewicht :thumbsup: