1.1er Kupplung Ersatzmöglichkeiten?

  • Ja, VW hat eine Führungshülse.


    Ich bin am Wechseln der Kupplung und jetzt weiss ich wo das Problem liegt.


    Die 180er Kupplungen passen quasi alle, also der Kupplungsautomat und die Kupplungsscheibe. Ich habe eine von Sachs genommen.


    Das Problem:

    Das quasi Loch beim Kupplungsautomat (Ende der Federn) ist unterschiedlich groß im Verhältnis zum Sachs (Luk u.a.) Kupplungsautomat



    Das ist schon einmal die Erklärung warum die Kupplungen schwerer gehen (Federdruck - Hebelgesetz), die nicht original sind. Das Ausrücklager ist wesentlich größer im Durchmesser im Original als bei VW. Dadurch auch die Führungshülse größer im Durchmesser. Deswegen passt das Aurücklager VW nicht.


    Ich habe mir gedacht, ich kaufe mir von VW für die 180er Kupplung eine Führungsbuchse und stecke die Einfach auf die Welle des Trabant - Getriebes. Passt leider nicht.


    Die Welle bei VW und Trabant sind identisch. ABER nicht die Führungshülse.







    Die Lösung ist also ganz einfach. Ich muss eine neue Führungshülse haben. Der Aussendurchmessers der breiten Seite (die im Getriebe steckt) muss identisch sein. Aber die Führungshülse wo das Ausrücklager drauf lang gedrückt wird, muss die Maße von VW haben.


    Ich dachte, das wäre einfach. Aber die Dreher wo ich gewesen bin, die wollten zwischen 350 und 100 Euro haben für eine Hülse. Wer fertigt das preiswerter ???

  • Nunja, ist auch nicht so einfach was so dünnwandiges im Ergebnis zu drehen, das ist ja ein Blechpressteil. Kannst du nicht das VW Teil umarbeiten, da ist doch ein Bund hinten dran oder?

  • habe ich auch gedacht - Umarbeiten. Aber nö, das wird nix. Das VW Teil besteht aus 2 Teilen. Gepunktet und gepfalzt. Trennt man die Teile, dann ist der Durchmesser zur Anbindung ans Getriebe zu gering. Wenn ich es abdrehen lassen könnte dann hätte ich die 3 Pfalze und keinen vernünftigen Anschluss ans Getriebe. Außerdem ist das VW Teil ca. 2 cm zu kurz, also nicht geeignet :-(





    Ich brauche schlicht eine passende Führungshülse... Materialstärke ist übrigens ca. 1,5 mm Messing.


    Wenn man die bekommen könnte, dann hätte keiner mehr Probleme mit der Kupplung bei Trabi, Wartburg, Barkas...

  • Gerade im Netzt gefunden... man muss nur nach Ungarn kommen.


    Deluxe

    klar geht auch, aber ich mag dann doch lieber Sachs & Co... Eine Frage der Einstellung.


    Einmal so einen Adapter und für immer Ruhe.


    Gerade im Internet gefunden - nur wie bekommt man das aus Ungarn, die versenden nicht nach Deutschland :-(


    Meine Hülse & Ausdruckswelle & Kupplung ca. 150 Euro


    @

  • Auch der 1.1 ist in meinen Augen ein Oldtimer, und wenn man da anfängt artfremde Teile einzubauen, wo fängt es an wo hört es auf. Ist es am Ende noch ein Trabant oder ist es am Ende nur noch eine zusammengewürfelte Kiste aus aller Herren Länder und von jedem Dorf ein Köter. Ob Sachs die bessere Wahl ist wage ich zu bezweifeln. Am Ende ist es auch nur Made in China oder sonst wo.

  • Ich würde mir die Fragen stellen:


    - Wieviele 1.1er fahre ich?

    - Wie oft muss die Kupplung gewechselt werden?


    Die Kupplung hat bei vernünftiger Bedienung eine sehr hohe Standzeit. Also beim Zweitwagen wahrscheinlich höchstens 1x im Leben austauschen und wenn, dann gleich nach dem Kauf.

    Da wäre dann neu belegen lassen sicherlich der beste Plan.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich warte auf Antwort.. habe ihm geschrieben, aber das ist immer sehr schwer :-( Danke für den Tipp :) Hast Du zufällig eine Visistenkarte oder seinen Flyer? Dort ist eine Nummer seines Dollmetschers, die finde ich bei mir nicht mehr. und in Eisenach nicht mitgenommen :-(


    Das Problem ist auch, die mir bekannten Händler in Ungarn versenden nicht nach Deutschland. Die haben natürlich auch andere Preise. Detlef und Janos haben die exakt gleichen Preise.


    Ich habe mir bei einem guten preiswerten Händler hier in D ein Ausrücklager bestellt für den 1.1er - 25 Euro, in Ungarn das Gleiche weniger als 10 Euro usw usw.. Feder für Ausrücklager - wenn man die hier noch bekommt - 1,60 Euro das Stück, in Ungarn 20 Cent. Und ich denke die Händler wollen nicht nach D für preiswerte HUF verkaufen...


    http://www.Baro-ker.hu

    und

    http://www.zsombishop.hu


    kenne ich, habe Teile geholt als in in Ungarn war, aber extra dafür dahin :-( Beide Händler haben übrigens die Kupplungskits

  • Nein, ich habe keine Kontaktdaten von ihm weil ich da nichts kaufe. Nur wenn mir an seinem Stand was Originales gefällt, aber das ist leider sehr selten.

  • Kann man sich das Ausrücklager vom 1.1er bedenklos selbst mit einem beidseitig abgedichteten Rillenkugellager (z.B. -2RS/-2RSH) regenerieren? Original ist nur ein abgedecktes Lager verbaut (-2Z), welches durch den Kupplungsabrieb und Getriebeöl schon sehr in Mittleidenschaft gezogen ist und nicht mehr sauber läuft. Wie hoch sind die Temperaturen am Ausrücklager bei stärkerer Belastung (Bergfahrten, Anhängerbetrieb etc.)? Würde die Temperatur für die Dichtung des Lagers schädlich sein?

  • Genau mein Problem.


    Nur, ich denke nicht, dass das nur ein Standardlager ist. Denn da ist eine Wulst vorhanden - nicht nur ein reines Lager. Diese Wulst drückt gegen die Federn des Kupplungsautomaten und dann dreht das Lager (so habe ich es jedenfalls verstanden).


    Gibt es Lager mit Wulst ??

    Bild stammt von

    Ausrücklager

    (Autoteile Hoffmüller)


    Kann es sein, dass Du schon ein regeneriertes Ausrücklager verbaut hast, ohne Wulstring??


    Die "neuen" Ungarn Ausrücklager sind nicht gerade gut anzusehen, die Verarbeitung im Gegensatz zu DDR ist sehr mäßig.


    Problem ist der Wulst auf dem Lager, also das sich drehende Teil. Lager bekommt man einfach nach Umlegen der 4 Laschen raus.


    Ungarn Ausrücklager kosten hier ca. 25 Euro, in Ungarn ca. 12 Euro.


    (Ich suche gerade jemanden, der eine Ausrückwelle ändern kann. Zur Verwendung der Sachs Kupplung) Jemand eine Idee? Soll dann so aussehen: (Abstand der Führungen auf der Welle sind geringer als bei original Trabant, deswegen kann man die original Welle nicht nehmen, außerdem muss noch die Führungshülste für das Ausrücklager gewechselt werden)


    [Blocked Image: http://www.zsombishop.hu/images/B20.199.jpg]


    Dieses Komplettset kostet ca. 150 Euro. Es wird das original Sachs Ausrücklager verwendet, dazu Führungshülse und Ausrückgabel getauscht (Abstand geringer als bei original DDR)

  • Ob die Hitze da schädlich ist...? Ein Metalgekapseltes wäre vielleicht besser.


    Der Wulstring ist nur ein eingepreßtes, umgebördeltes Blechrohr meine ich.

  • So warm wird das nicht. Ist ja nicht wie beim Westwagen, dass die ständig mitlaufen.

    Inwieweit ist es denn in Mitleidenschaft gezogen worden?

    Macht es Geräusche?

    Ich habe meins zerlegt, begutachtet, in Fett gekocht und wieder eingesetzt.

  • Mit dieser Methode kann man so manches Lager “regenerieren“. Man kann sich nach der Reinigung ja mal die Wälzkörper anschauen, ob sie Pittings o.a. haben.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Es ist ein Standardlager und die Wulst kann man auspressen/ausschlagen und wiederverwenden. Einzig bei den Laschen befürchte ich, dass sie nicht wiederverwendbar sind. Aber man kann ja neue außen aufschweissen.


    Die Temperatur ist die große Frage. Ein metallgekapsletes Z-Lager hat ja immer noch einen Spalt, durch den Schmutz eindringen kann. :/

  • Wenn man den Wulst wieder verwenden kann (ich weiss es nicht), wo sollte dann das Problem bei einem Lager sein? Es sitzt ja ein Standartlager da drin - so wie Du sagst. Dann einfach das Gleiche nehmen, geht dann doch auch mit Sicherheit. Also wenn Du das mit dem Wulst hinbekommen solltest, dann leg los und mach bitte ein paar Photos :-)

  • Ich möchte ja ein anderes Standardlager nehmen, das ist das Problem. Also statt einem 2Z-Lager möchte ich ein 2RSH-Lager nehmen. Fotos kann ich machen, allerdings wird das noch dauern, da ich sicher die Laschen am Gehäuse noch ersetzen muss.