Posts by Sven 2

    Ich glaube, ich hab son Teil noch in der Garage liegen. Habe es nie geschafft das Teil anzubauen.
    Wenn du willst kannst du es haben, allerdings komme ich erst in ca. 3 Wochen wieder in die Garage, solange müsstest du dich gedulden.

    OK, deine Meinung.


    ABER:


    Ich zitiere mich selbst:


    Quote

    Außerdem gibt es aktuell nicht aus Sachsen was als Basis für dieses Fahrzeug dienen könnte.


    Oder kannst du mir ne wirkliche sächsische Alternative nennen?


    Übrigens liegt Ingolstadt auch in Bayern :zwinkerer:

    Is ne witzige Diskussion! Ich bin sicher die hat in ähnlicher Form bereits in diversen anderen Foren stattgefunden (Käfer, Mini, Fiat 500).


    Ich denke man muss hier klar unterscheiden. Der neue Trabant soll und kann nicht die Weiterentwicklung der 601ers sein. Vielmehr ist es ein komplett neues Auto, was mit seiner Optik an das Vorbild erinnern soll. Quasi ein rollendes Denkmal.


    Dafür gibt's mehrere Gründe:


    1. Aus diversen Umweltschutz~ (Abgase) und Sicherheitsgründen (Fußgänger~, Insassenschutz etc.) müssen bei der Technik und dem Design Kompromisse eingegangen werden.


    2. Wenn das Auto kommt soll damit logischerweise Geld verdient werden. Da dieses Fahrzeug sicher nicht solche Stückzahlen erreichen wird wie aktuelle Golfs oder Astras o.ä. muss der Entwicklungsaufwand in Grenzen gehalten werden. Das heißt es ist gut wenn man auf bestehenden Sachen aufbauen kann. Dahingehend finde ich es mit der BMW-Basis gar nicht so schlecht (es gibt schlechtere Alternativen oder hättet ihr lieber ein Produkt aus Fernost unter der Verkleidung?). Außerdem gibt es aktuell nicht aus Sachsen was als Basis für dieses Fahrzeug dienen könnte. Alle Alternativen wären somit mindestens so schlecht wie die aktuell vorgeschlagene.


    3. Wir sind mit Sicherheit nicht die Hauptzielgruppe für die dieses Auto gedacht ist. Und somit wird es auch nie zu 100% unseren Vorstellungen entsprechen. Vielmehr ist es für Leute gedacht, die irgendwie "in" sein wollen oder schöne Erinnerungen an das Original haben aber nicht die Zeit, die Lust oder das Geschick habe das Original zu pflegen.


    Es gibt sicher noch einige andere Gründe.


    Ich sehe das Ganze eher als Kompliment an den Trabant und uns! Er hat es Endgültig zum geachteten Klassiker geschafft und sein Ansehen in der Öffentlichkeit steigt wieder. Und WIR haben dafür gesorgt, dass er bisher nicht vergessen wurde!


    Von daher stehe ich diesem Vorschlag sehr offen gegenüber. Ich werde mir das Teil auf der IAA mal anschauen und wenn möglich mich auch mal mit den betreffenden Leuten unterhalten.

    Bin auch dafür!


    Aber von einer größeren Vermarktung würde ich absehen, da es ein Kalender von uns für uns bleiben/werden soll.
    Für alle Anderen gibt es schon Trabikalender

    Wurde zwar irgendwo schonmal geschrieben, aber ich wiederhole es gern nochmal.


    Die E30 Sitze passen nur in Trabis der späteren Baujahre, nämlich genau in die wo die Konsole verschraubt ist. Vorher war die Konsole angeschweißt was ja bei dir der Fall zu sein scheint.
    Allerdings weiß ich nicht wann genau die Umstellung war.


    Bei den geschweißten Konsolen wirste wohl basteln müssen.

    Bin noch nicht dazu gekommen mal nachzusehen was nun kaputt ist. Ich bin auch erst heute mal wieder ein Stück mit ihm gefahren. Dabei habe ich festgestellt, dass wenn man die Kupplung tritt der Tacho plötzlich was anzeigt :hä:


    Auf was weißt dieses Phänomen hin?

    Das ist zwar richtig (zur Zeit mach ichs ja so), allerdings wenn man ne Weile so fährt verschätzt man sich auch schnell.


    Außerdem geben die gefahrenen Kilometer ne gut Orientierung wann man wieder die Tanke ansteuern muss (ich weiß dafür gibt's ne Reserve und den Peilstab)

    Nee, also Vierkant ist noch ein Vierkant.


    Werd' mal ne andere Welle versuchen. Wenns das nicht ist, muss man dann wirklich das Getriebe zerupfen oder kann man den Tachoantrieb auch so austauschen? Als Ersatzteil gibt's den ja.

    So - ich habe ein ähnliches Problem:


    Ich war auf der Autobahn unterwegs und plötzlich zeigte der Tacho 0km/h an.


    Gerade hab ich mal nachgeschaut:


    Welle: ist i.O. würde ich sagen man kann die beiden Enden nicht gegeneinander verdrehen


    Tacho selbst: würde ich auch ausschließen, da nach dem Wiedereinbau der Welle ab und zu kurzzeitig eine Geschwindigkeit angezeigt wurde, danach fiel die Nadel allerdings wieder auf 0.


    Bleibt also noch der Tachoantrieb am Getriebe wie wahrscheinlich ist dass der ausfällt? Das Getriebe ist eigentlich noch nicht so viel gelaufen, ich schätze 25Tkm.


    Übrigens wenn man die Welle am Tacho abschraubt und bei der Fahrt versucht den Vierkant festzuhalten dann dreht er mal mit und mal nicht. Wenn man jedoch an dem Vierkant zieht, dann dreht er immer mit.


    Schonmal vielen Dank für eure Tips :winker:

    Ich wollte euch nur mal daran erinnern ein paar Fotos von euren Fahrzeugen zu machen. Jetzt ist das Wetter schön und das Jahr 2008 kommt bestimmt!


    Ich hoffe es gibt wieder nen Kalender :winker: