Sammelthread Umbau auf Wartburg Zweitakt Motor im Trabant

  • Hat schonmal die originale umgebaute Schwungscheibe und die Aluschwungscheibe verglichen?
    Sollte man die originale nach dem Umbau auswuchten lassen, wenn ja, wo macht ihr das?


    Und zu guter letzt noch, habt ihr eine gute Adresse für die Kühlschläuche?



    Hätte nochmal eine wichtige Frage, ich überlege, ob es sich lohnt, den Trabantwelt Wabant Krümmer zu kaufen.
    https://www.trabantwelt.de/Wab…Trabant-Wabant::1603.html
    Hat den schonmal jemand ausprobiert, wie passgenau ist dieser wirklich und wie sieht es dann mit den VSD Anpassungsarbeiten aus?

  • Ich hab mal gehört, dass man den originalen 353 VSD so modifizieren kann, dass man aus dem Motor etwas mehr Leistung rauskitzelt. Ich finde aber nix passendes dazu im Netz, ich war der Meinung, dass es was mit der 3. Kammer zu tun hat. Könnt ihr mir helfen?


    Danke und Gruß,
    Nick

  • Gibt noch kein nachweisbares Ergebnis oder Herr L? :huh:

  • Nein, es gibt aktuell noch keine nachweisbaren Ergebnisse. Es ist aber eine Testreihe in Vorbereitung. Also Serien-VSD mit mit 353er- und mit Barkas-Krümmer sowie geänderter VSD mit 353er- und mit Barkas-Krümmer. Danach kann ich Zahlen liefern.

  • Keine gemessenen Ergebnisse mit versch. Varianten trifft es eher. Ich weiß auch nicht ob wir vom gleichen gekürzten VSD sprechen. Bisher hab ich keine Protokolle im Netz dazu gefunden und jeder sagt von seiner Variante dass sie toll geht... Es fehlt ganz klar an Zahlen. Und da schließe ich mich nicht aus.

  • Es gibt doch eine Anleitung/Skizze vom VSD wie der umgearbeitet werden muss damit ein paar Pferde abspringen!

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Na Herr L das müssen wir erstmal sehen ob...noch is nichts getütet...

  • Ich denke auch nicht dass selbst wenn alle die Anleitung haben sollten, das die das dann umsetzten können

  • Hat jemand ne Liste für Regenerierbetriebe für Wartimotoren aus DDR Zeiten? Hab bei einem 4F und 6 84 gefunden, Motor ist definitiv überholt worden mit neuer Welle und Kolben/ neuem Kopf.
    Außerdem wollt ich euch mal nen Eigenbau Ausrücklager zeigen, mal sehen obs so funktioniert, ist mit Schrägrollenlager.


    BG Nick

  • Also mir sieht das Ausrücklager ganz schön breit aus :/ ...nicht das du Probleme bekommst, wenns im eingebauten Zustand ohne Pedaldruck auf den Automat drückt.
    Würde ich beim Zusammenbau unbedingt schauen.

    Quote

    Motörhead´s Lemmy Kilmister: "Just 'Cos You Got The Power,That don't mean you got the right."

  • Hi .
    Ich spiele nun schon seit Jahren mit dem Gedanken einen wabant zu bauen, nun habe ich den Entschluss gefasst die Sache anzugeben aber eben langsam und gewissenhaft, kostet ja alles Geld und soll auch ordentlich werden.


    Nun hätte ich gern gewusst wo ich am besten die Teile herbekomme also die Adapter, bzw die Teile die neu gekauft werden müssen.


    Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet. Wenn das hier der falsche tread ist tut es mir leid, dann hoffe ich er wird dahin geschoben wo er hin gehört ;)

  • Wenn du schon so lange gewartet hast,dann warte noch ein wenig,ich tu es auch.


    In Arbeit ist ein Fremdgetriebe ich schätze die kosten etwas über die Adaptierung das Trabantgetriebe inkl.Differenzial.


    Beim Trabant Getriebe ist ein anderes Differenzial notwendig was auch 400 Euro kostet.
    Mit original kannst schön im 2. Gang anfahren.
    Das neue Getriebe wird dann 6 Gang haben.


    Ich hoffe das alles so funktioniert das man alles käuflich erwerben kann.



    Gruss Mike

  • Na das klingt ja mal megainteressant. Wo hast du solche Informationen her und wer baut das und vor allem wann kann mit der Vorstellung des 6- Gang Getriebes gerechnet werden? Fragen über Fragen, aber deren Beantwortung mich brennend interessieren würden

  • Jap ist es,


    Wie die Schaltung nun gebaut wird kann ich nicht sagen.
    Ich krieg erst Infos wenn es funktioniert.
    Habe einige Bilder von der Adaptierung.
    Es hat sich schon jemand dran probiert und abgebrochen.
    Angeblich sollen schon 1-2 Leute mit sowas fahren.
    Das was ich gesehen hab ist aber sehr sauber und durchdacht umgesetzt.



    Ich werde keinen Namen oder sonstiges sagen.


    Hätte ich eine Fräse,dann hätte ich mich schon selbst dran probiert.
    Da ich schon vor 2 Jahren von dieser Lösung hörte.


    Es ist einfach eine vernünftige alternative zum Trabantgetriebe .
    Ich hoffe für uns alle, das es eine käufliche Variante für die Masse geben wird.




    Gruss Mike

    Edited once, last by Low Budget ().