Ruckartiger Motorlauf beim 1.1er

  • Hallo zusammen,

    mein 1.1er läuft unter Last als hätte ich Känguru-Bezin getankt. Im Leerlauf alles bestens, bis in höchste Drehzahlen, aber wenn Last abgefordert wird, gibt es das genannte Problem. Zündkerzen i.O., Zündverteiler, Zündspule sowei Zündkabel und -stecker ebenso. Sprit kommt auch. Kennt jemand das Problem und hat event. auch eine Lösung? VG Gerd

  • was heißt Zündkerzen io? Wie alt sind diese, wieviel Kilometer haben sie gelaufen?

    Selbes gilt für den zündverteiler.

  • Danke für die Antworten. Die Kerzen sind noch recht neu und sehen alle bestens rehbraun aus.

    Der Zündverteiler ist so alt wie das Auto, von 1990.

    Mechanisch ist der Zündverteiler i.O. Fliehkraftverstellung leichtgängig. Der Hallgeber verstellt sich nicht mehr, weil die Membran der Unterdruckdose undicht ist. Ein Fahrzeugelektriker meinte, dass dieser Mangel nur zu einer geringfügigen Leistungsminderung führen würde. Leider ist die Unterdruckdose offenbar nicht mehr zu bekommen.


    Die Spritpumpe scheint einwandfrei zu fördern, denn aus dem Gasblasenabscheider kommt Sprit raus.

    Er ist auch im Betrieb nur zu 30 % gefüllt, was darauf hindeutet, dass der eingebaute Siebfilter frei ist.


    Das Problem trat auch von jetzt auf gleich aus. Die HD werde ich mal ausbauen und durchblasen.

    Gibt es weitere Ursachenideen?

  • Es scheint so, als wäre der Spritstand im Schwimmergehäuse zu niedrig. Kann sich das denn von jetzt auf gleich verstellen?

    Oben im Vergaser befindet sich eine schwarze grafithaltige Brühe. Woher kann die denn kommen? Aus dem Luftfilter jedenfalls nicht.

  • Kann mir jemand die Einstelltabelle des 1.1ers Weber-Vergasers schicken oder wenigstens das Abstandsmaß "A" nennen?

  • he , wo soll da Metallabrieb her kommen .... denke mehr das es von der Kurbelwellen Entlüftung kommt ..... Öl/Wasser Dampf Ablagerungen ... gruss marcel

  • Danke für Eure Infos. Den Schwimmerstand habe ich jetzt korrekt eingestellt. Bei derBrühe scheint es sich tatsächlich um etwas von der Kurbelgehäuse-Entlüftung zu handeln, wenngleich im Ansaugstutzen nichts zu sehen ist. Da ist aber doch ein Ölabscheider eingebaut. Muss der von Zeit zu Zeit erneuert werden?

    Weiß jemand wie der Zündverteiler demontiert werden kann? Ich möchte an die Fliehkraftverstellung ran.

  • Im Prinzip ist es ein Boschteil.

    Fliehkraft ist auch nicht, nur Unterdruckverstellung.

    Das Pappenheimpedant gibt's immer mal wieder bei Ebay, meist um die 200,- neu.

    PS ich hab jetzt mal mehrere Gebrauchtteile probiert, bei keinem ist die U-Dose defekt.