Frage Zuendkabeltausch

  • Hallo zusammen,


    ich wuerde gern die Zuendkabel an meinem 601 tauschen. Habe bereits neue gekauft und wollte gerade tauschen. Die alten Kabel sind mit Drahtgeflecht ummantelt und haben eine Ueberwurfmutter je an Zuendspule und Kerzenstecker. Die neuen Kabel haben die Stecker montiert und an der Zuendspulenseite ist nur ein Gummischutz gegen Spritzwasser. Stecke ich die neuen Kabel nur rein und fertig? Oder soll ich versuchen, die alten Kabel von der Ummantelung zu trennen und diese weiterzuverwenden?


    Viele Gruesse,

    Steffen

  • schraube auch die Kappen von den Zündspulen ab und klemme die Kabel direkt an. Dieses Entstörgeschirr braucht kein Mensch mehr...

  • Genau deswegen habe ich es auch drin.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Um mit dem Auto nur fahren zu wollen lasse es weg, wegschmeissen musst du die Teile nicht. Vielleicht ändert sich dein Anspruch ja mal wieder. :-)

  • Ich glaube nicht das die Entstörgeschirre vollkommen Wirkungslos sind. In der DDR herrschte Materialknappheit, da wurde mit Sicherheit nichts hergestellt was keine Funktion hat.

  • Soll das ausschließlich nur für Mittelwelle gewesen sein?

  • Mittelwelle (Amplitudenmodulation oder AM) und Ultrakurzwelle (Frequenzmodulation oder FM) basieren auf zwei völlig verschiedenen Prinzipien. Insofern würde ich denken, dass auch das Stören aus ganz anderen Richtungen kommen muss, wobei FM prinzipbedingt ja ohnehin sehr viel unempfindlicher ist.


    Damals lief halt noch viel mehr AM und darauf ist das Entstörzeug ausgelegt.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Damit hast Du recht.

    Ich wusste gar nicht, dass Neufahrzeuge mit diesem Vorkommnis ausgerüstet wurden.

    Übrigens hast Du mit dem Anschlusskabel für Deinen DZM eine prima Sendeantenne für Zündimpulse quer durchs Auto gelegt.


    MfG

    hjs

  • Wenn du mich meinst, Störungen im Radio gibt's während der Fahrt jedenfalls keine (auf FM) und obendrein lasse ich das Radio sowieso aus.


    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Da ich nach meinem delikaten Geschmack kein anständige Sender finden konnte, war ich auf Kassettenmusik angewiesen. Das ging so lange gut, bis der Tag daß ich teuflische Nachrichten hörte, weil das Gerät anfing die andere Seite rückwärts zu spielen... :evil:

    Das Böse wurde beschworen damit ich das ganze Gerät ausgebaut habe und jetzt schon seit Jahren reine Zweitaktmusik höre. 8)


    Das Entstörgeschirr wurde schon Jahre eher entfernt. Es war mir mehr im Wege als dass er mich genutzt hat.

    Edited once, last by Jim Panse: Themenbezogene Ergänzung ;) ().

  • Wenn du mich meinst,

    Naja, ich weiß halt, dass Du so ein Ding hast.

    Aber ich wollte nur allgemein den Zusammenhang zeigen. Sonst denken am Ende noch manche Leute, dass ein Entstörgeschirr zum Entstören gut ist und ein Drehzahlmesser sei eine völlig andere Baustelle.


    MfG

    hjs