Trabant 601 Universal Bj. 80

  • Hallo, hier mal ein paar erste Bilder die ich bereits versprochen habe.


    Für die, die es Interessiert hier auch nochmal was zu mir: Max, 30 Jahre alt aus Userin bei Neustrelitz.


    Nun zum Fahrzeug: Er gehörte einem älteren Herren aus dem Dorf in dem ich arbeite. Alles Leute kennen das Auto noch.
    Der Trabi wurde vor 24 Jahren vom Sohn des Mannes stillgelegt und in eine trockenen Halle untergestellt. Daher ist der Zustand noch sehr gut. Weitgehend rostfrei, technisch auch ok. Ich musste bisher nicht viel machen.


    Und nun zu den drei ersten Bildern:

  • Sehr schick, wie sieht er unter der Haube aus? Wie gehts den Schwellern?


    Vom Zeitraum her ähnlich wie mein 80er, 12 Jahre gefahren, 21 Jahre trocken gestanden. Den würde ich auf keinen Fall tunen sondern original aufarbeiten (lassen).

  • Mach das Ding flach! 8)

  • Sehr schick, wie sieht er unter der Haube aus? Wie gehts den Schwellern?

    Schweller sind absolut kein Problem. An dem Auto gibt es keine Durchrostungen. Er wurde gut konserviert.


    Ein Bild vom Motorraum mache ich auch noch gern.


    Werde jetzt erstmal versuchen frischen TÜV zu bekommen.

  • Mehr Bilder. 8)


    Hier der Motorraum:


    Des Weiteren habe ich mal was am Lack mit den üblichen Hausmitteln veruscht. Positves Resultat:


    Viel Spaß und beste Grüße
    Maxe

  • schicker Kristallblauer 80ger


    hatte Opa auch

  • In Gross Quassow gibt es eine sehr gute Werkstatt mit Hang zu Ost Oldtimer. Kannst dort mal vorbeischauen. Achso, die haben auch nur 35€ Stundenlohn. Im Sommer herrscht Hochbetrieb dorch den naheliegenden Campinngplatz.

  • Der kleine sieht wirklich schick aus. Eine Frage ist das Typenschild noch vorhanden, da ich es auf den Bild vom Motorraum nicht entdeckt habe.

  • Mit den Zündspulen hast du recht. Denke auch das dort schonmal was gemacht wurde. Schätze an den Radkästen und der Spritzwand. Aber man findet beim besten Willen keine Farbübergänge.
    Andere Zünspulen sind sowieso früher oder später fällig, da die Gummis hart sind und die dadurch die Zündkabel durch wassereinbruch korrodiert sind.


    Zur Werkstatt. Die in Groß Quassow kenne ich. Aber bei mir in Roggentin, wo der Wagen steht und meine Werkstatt ist, ist auch eine kleine Werkstatt mit ähnlichem Stundenlohn. Der Eigentümer wurde mit dem Trabi früher zur Berufschule gebracht... :D


    Das Typenschild habe ich mir erst kürzlich bei Trabantwelt mit Baujahr, FIN und Karossennummer nachprägen lassen. Das muss Opa Walter wohl verloren haben :)



    Was lustig ist, dass noch niemand was zum Rückfahrscheinwerfer gesagt hat. Den hat jemand mal auf der flaschen Seite angebaut... sollte ja eigentlich links sein...

  • Die Seite stimmt schon, aber er sollte weiter mittig sein. Im WHIMS sind die Abstände zu den Rückleuchten angegeben.

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • So meine Pappe läuft gut und ist seit einer Woche zugelassen.


    Vollabnahme etc. alles ohne Probleme. ^^


    Jetzt bringt er mich zur Arbeit... und die ein oder andere Strecke ums Dorf...

  • Schön, wenn ein Auto nach so langer Zeit wieder genutzt wird. :)