Dichtheit Schwimmernadelventil

  • Tim,

    danke für das Dokument, aber ich beziehe mich nur auf den 28HB Vergaser.

    Wie ich sehe, hat der H 1-1 auch ein anderes Kraftstoffniveau, nämlich 26mm statt wie beim HB mit 22mm.


    Hast du auch eine SRI wo das drin steht passend zum "alten" Deckel mit neuen Trommelschwimmer?

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • Genau das was ich suchte.


    Danke

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • Hallo,

    zum Thema neues SNV:

    Die kleine Messingzunge des Trommelschwimmer habe ich mit einem Dremel etwas geschmälert, so das sie gut in die Spange des Ventilstift eingreift.

    Anschließend habe ich immer wieder das vorgeschriebene Richtmaß des Schwimmer kontrolliert (mit Endmaßen) und den Sitz Stück für Stück mit dem Zapfensenker angepasst bis ich mit einer 1mm Dichtung bei 13,6mm herauskam.

    Also alles in das Versuchsgehäuse mit dem Messröhrchen eingebaut, Benzinhahn auf und deutlich zu hoher Kraftstoffstand.

    Ich hatte den Eindruck, wie wenn der kleine Ventilstift im Messingkörper zum verkanten neigt, eventuell müsste die Einführfase optimiert werden.

    Dichtungen habe ich schrittweise dickere beigelegt, aber der Kraftstoffstand war immer noch bedeutend zu hoch.

    Letzend Endes habe ich sogar die Zunge des Schwimmer etwas aufgebogen und der Schwimmer kam an der Wandung der Schwimmerkammer zu liegen.

    Es war mir leider nicht möglich den Kraftstoffstand auch nur annährend an die vorgeschriebenen 22mm +/- 1,5 zu bringen.

    An der ganzen Versuchsaktion habe ich mit umbauen und probieren ca. 4 Stunden Zeit gelassen.

    Mein Eindruck ist, das der Abstand "a" zwischen dem Drehpunkt des Schwimmer und dem SNV zu kurz ist für eine ordnungsgemäße Funktion des neuen SNV.

    Die kleine Federspange am Ventilstift ist zwingend erforderlich für ein sichergestelltes öffnen.

    Vom stundenlangen probieren entnervt, habe ich den erstbesten nicht tiefergesetzten Schwimmerkammerdeckel gegriffen, ein neues DDR SNV und einen neuen original Tonnenschwimmer.

    Das ganze habe ich zusammengefügt, in den Versuchsvergaser eingebaut, Hahn auf und der Kraftstoffstand blieb sofort bei 22mm stehen 8| , diese Kombination werde ich auch so verwenden und den BH eben rechtzeitig schließen.

    Für mich ist die Sache mit neuem SNV erledigt, daran habe ich genug Zeit und Nerven gelassen.

    Vielleicht gelingt es ja jemand anderen eine geeignete Lösung zu finden.


    Grüße

    Christian

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

    Edited once, last by oldtimerfreund ().

  • Danke für Deine aufwändige Testaktion und die ausführliche Info! :thumbup:

    Ob's am H1-1 erfolgsversprechender wäre? - Glaube ich nicht mehr wirklich und werde somit wohl bei den Messingventilen und der Benzinhahnmethode bleiben. :verwirrter:

  • Hallo,


    ich hab einen H1-1. Da ich noch einen Schwimmerkammerdeckel und Schwimmer übrig habe, könnte ich das bequem testen.

    Christian:

    Bevor du das SNV entsorgst, würdest du es mir dafür zur Verfügung stellen?


    Danke übrigens für deine Beträge, ich persönlich habe mich momentan mit dem originalen SNV und “Siphon“ am Überlauf-Schlauch arrangiert.


    Grüße

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

    Edited once, last by bepone ().

  • fahrgast

    Bitte sehr


    bepone

    das SNV werde ich eventuell mal an einem Mopedvergaser probieren, wenn ich wieder Nerven dafür habe.


    Anhand der zahlreich durchführten Versuche, bin ich zu der Erkenntnis gekommen, das nur mit einem Glasröhrchen, so wie ich am meinem Versuchsgehäuse habe der exakte Kraftstoffstand ermittelt werden kann.

    Alles andere ist schätzen und raten.

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • Meiner Erfahrung nach funktioniert die Senfglasmethode gut. Man muss natürlich drauf achten, dass die Höhe des Kraftstoff-Reservoirs über dem Senfglas ungefähr der Höhe des Tanks im Fahrzeug über dem Vergaser beträgt. Sprich, der Kraftstoffdruck auf das SNV vergleichbar ist zu den Bedingungen im Fahrzeug.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Es wäre auch möglich das das Ventil, also der Körper nicht sauber gearbeitet wurde. Wenn dort kleine Rattermarken entstanden sind, hat man keine Chance das dicht zu bekommen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das Ventil ist soweit erkennbar, gut gearbeitet.

    Ich vermute, der Messing Körper ist ein CNC Teil, das der Verkäufer entweder selbst fertigt oder fertigen lässt.

    Den Ventilstift kann man einzeln kaufen z.B. hier:

    4 Stück Schwimmernadel Ventil für Mikuni Keihin Vergaser Länge 14 5 mm (Affiliate-Link)

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!