Ladekontrollleuchte geht beim Beschleunigen an

  • Hach ja. Und er meckert schon wieder...


    Heute eine Probefahrt mit "neuem" Vergaser gemacht. Dabei ist mir aufgefallen, dass, beim Beschleunigen und allgemein beim Gas geben, sich die Lagekontrollleuchte meldet.
    So. Aber warum?
    LG
    Michi

  • Du meinst die Ladekontrollleuchte? Oder fliegt deiner? ;)
    Ich hatte das neulich auch, da war mir das dünne blaue Kabel an der Lima von der Steckfahne gerutscht und sich beim Beschleunigen an Masse gelegt.
    Das passt auch zu den Arbeiten in der Nähe der Lima.

  • Ja, Ladekontrollleuchte :D


    OK. Kontrolliere ich



    Edit:
    Stecker ist drauf

  • Als erstes Sichtkontrolle. Schmieriger Dreck oder überhaupt davon viel: schäme Dich, mach sauber und beseitige die Ursache.
    Auch Kontaktprobleme sind denkbar und schwer zu finden.
    Alles andere wird schwieriger. Übergangswiderstände leuchten (leider) nicht.
    Vielleich sind die Kohlen runter, klemmen, sind eingelaufen oder der Regler hat eine Macke. Es kann auch sein, dass eine der kleinen Dioden kaputt ist.

  • Ich würde mal nach dem Keilriemen schauen, kann sein, dass der bei Belastung (schneller Drehzahl) anfängt zu rutschen. Das muss nicht zwingend immer quitschen. :)


    Gruß
    Tamino

    Hercules R50 - Auf zwei Rädern bleibt man jung !

  • Unterscheidlich.
    Manchmal ein kurzes glimmen, und manchmal ein leuchten.

  • Ok, dann gucke doch eher nach den Kohlen. Bei höherer Drehzahl schaffen es abgenutzte nicht mehr, permanent auf den Graphitringen zu laufen.
    Aber Vorsicht bei der Montage, nicht den Bürstenhalter zerbrechen.

  • Hallo,


    Mein Favorit wäre auch der Keilriemen :)


    Auf alle Fälle sollte der schnellstmöglich kontrolliert werden, nicht, dass es sonst noch zu Folgeschäden kommt.


    Die Kohlen am Drehstromgenerator nutzen sich kaum ab, können aber auch mal klemmen.
    Bei Gleichstromgenerator sieht das ganz anders aus.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*

  • Keilriemen nicht. Der Riemen wird in Richtung Lima straffer beim Gas geben. Eher tourt das Gebläse versetzt hoch.

  • Wenn er zu locker ist, kann ich mir schon vorstellen, dass die Trägheit von Lima und Gebläse ihn zum Rutschen bringt.


    Aber auch, wenn nicht, eine Kontrolle ist schnell und einfach geschehen und somit eine mögliche Fehlerursache ausgeschlossen :)



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*

  • Abgenutzte Kohlen habe ich bei den DLM reichlich ersetzen müssen, ewig halten die auch nicht, obwohl sie nur den Erregerstrom übertragen müssen.

  • Danke für die zahlreichen Antworten.
    Die Kohlen könnten es sein, da der Keilriemen relativ neu, fettfrei und gut gestrafft ist. Da ich jetzt keine Kohlen habe, morgen noch Termine habe und es für mich Freitag um 8 gen Osten geht, packe ich meine alte LiMa ein. Die Schleift zwar, erfüllt aber ihren Zweck. Mal sehen ob ich dann auf der OMMMA ein Paar neue Kohlen finde.

  • Wartungsvorschrift für DLM sieht sehr wohl eine Kontrolle der Kohlen auf Abnutzungserscheinungen nach 50.000km vor (inkl. Lagernachschmierung). Und aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass die nicht ewig halten!

  • Ok, soviel Erfahrung habe ich mit dem Drehstromgenerator am Trabant noch nicht gemacht. Dann ist das wahrscheinlich nicht mit Generatoren aus Westautos vergleichbar.


    Meinen Generator hatte ich bei ca. 25000km lt. Tacho zerlegt, da war an den Kohlen kaum Verschleiß messbar.
    Das zeigt mir, dass der Kilometerstand tatsächlich passt :)



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* *Lada Niva*

  • Das ist jetzt keine Lebensdauerempfehlung aber meine letzte DLM die ich regeneriert hatte hing voll im Siff vom Vergaser, quietschte gelegentlich und hatte ca 150 TKM herunter. Lager waren fast trocken, Kohlen bei ca 60%.
    EInmal Lager & Kohlen neu und natürlich (das war das Aufwändigste) richtig putzen.


    Bei dem Fehlerbild würde ich auch mal das Kabel für die Ladekontrolle an der Lima ziehen und dann eine Probefahrt machen. Vielleicht hat sie irgendwo eine offene Stelle und scheuert an der Karosserie oder einem anderen Massepunkt.

  • Beim Trabi hängt die Lichtmaschine wirklich im Dreck. Das solltest Du beachten.
    Ansonsten ist das richtig, weil durch die eher geringe Stromstärke nur geringes Feuer entsteht.

  • So. Problem war ein ganz anderes. Ich entschuldige mich. Das hätte man eher sehen können.
    Schuld war die Mutter am Anlasser. Hätte ich mir das 4 mal LiMa hin und herbauen auch sparen können. Die Mutter musste ich nur einmal richtig fest ziehen. Siehe da, Lampe aus!
    Danke trotzdem für die Beteiligung an meinen Problemen