Probleme beim Einbau der Seitenscheiben

  • Hallo Leute,
    nach langer Pause geht es endlich mit meinem Trabant weiter.
    Im Moment bin ich dabei die Türen zusammenzubauen.


    Ich habe alle Dichtgummis neu gekauft und soweit eingebaut.
    Als ich jetzt das Fenster montieren wollte musste ich feststellen, dass die Gummis die in der Türe welche von Innen und Außen gegen die Scheibe drücken beim herunterkurbeln der Scheibe nach innen klappen und quasi aus der Halterung gezogen werden.... :cursing: haften also sehr stark am Glas.


    Wie kann man dem entgegenwirken?


    Außerdem habe ich noch das Problem, dass sich die Scheibe nicht wie ursprünglich ganz nach unten kurbeln lässt.
    Die Scheibe steht 5-6cm aus der Türe. Ich meine aber, dass man die Scheibe bevor ich das Auto zerlegt habe ganz in der Türe versenken konnte - richtig?
    Ich muss dazu sagen, dass auch die Schiene in welcher die Scheibe befestigt wird neu ist. Muss man hier das Blech etwas aufbiegen damit man weiter runter kommt?


    Ich werde versuchen gegen später noch Bilder einzustellen.


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.

  • Ich habe alle Dichtgummis neu gekauft und soweit eingebaut.
    Als ich jetzt das Fenster montieren wollte musste ich feststellen, dass die Gummis die in der Türe welche von Innen und Außen gegen die Scheibe drücken beim herunterkurbeln der Scheibe nach innen klappen und quasi aus der Halterung gezogen werden.... haften also sehr stark am Glas.

    Da gibt es Talkum-Puder. Damit die Gummis eingerieben und sie bleiben nicht mehr an der Scheibe kleben. Einfach mal Google fragen ob da was unter Talkum zu finden ist.


    Gruß Sven.

  • Babypuder... ist auch nur Talkum, riecht aber besser und klingt auch besser, wenn des Nachwuchses Hintern gepudert und nicht Talkumiert wird.


    Gibt es in jeder Drogerie...

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Babypuder... ist auch nur Talkum, riecht aber besser und klingt auch besser, wenn des Nachwuchses Hintern gepudert und nicht Talkumiert wird.

    :grinsi: Gefällt mir. Ist bei mir aber schon ein paar Jährchen her das ich das benutzt habe.

  • Grüße,


    Ich habe ein ähnliches Problem. Ich habe bei meinem den Kurbelautomat, Laufschiene und alle Gummis erneuert. Als ich jetzt das erste Mal die scheibe hochgekurbelt habe ist es sehr schwergängig gewesen. ( damit hatte ich ja gerechnet, weil alles neu ist )
    Nun hatte ich die scheibe oben gelassen und wollte sie ein paar Tage später wieder runter kurbeln, aber nix da. Die Kurbelbewegung war leich, aber die Scheibe ist leider genau da geblieben wo sie war ( ganz oben ) und ich habe leider nur die Laufschiene bewegt.
    Die scheibe klebt quasifest. Hatte es erst ohne abstreifgummis probiert und da ging es. ( Die Scheibe saß zwar sehr locker in der Laufschine, aber ging ) Die Scheiben kann ich ja nicht vertauscht haben, sind doch eigentlich gleich oder? ( Fahrer-Beifahrer )
    Bitte helft mir

  • die Scheibe muss in der Schiene richtig fest sitzen...zur not einkleben

  • Ok, danke!
    Ich guck mal wie es klappt. Dann aber den Gummi in der Schiene ankleben!?

  • Ich habe den neuen Gummi an die Scheibe geklebt und an die Schiene.
    Aber die neuen, nachgefertigten Schienen von LDM haben mich nicht sehr glücklich gemacht, ich habe viel nachgearbeitet.
    Dazu kommt, dass die neuen Abstreifgummis ziemlich straff auf die Scheibe drücken. Ich würde dir empfehlen die ordentlich zu pudern. Talkum oder auch Babypuder eignen sich gut dazu.