Was macht ihr denn gerade?

  • Wenn ich wählen müsste zwischen Motor aus guten Gebrauchtteilen und einem aus ungarischer Aufarbeitung würde ich sicher den aus gebrauchten Orginal teilen nehmen.

  • Sollte kein direkter Zusammenhang zu deinen Motoren sein sondern zudem Begriff Neuteilen

  • Ich habe ja auch noch einiges an sogenannten "Neuteilen" liegen. Aber neu ist es nun ja auch nicht mehr so ganz. Auch wenn man versucht es gut zu lagern, die Zeit nagt trotzdem dran. (Simmeringe z.B.)

  • Jim Panse und alle anderen die es interessiert. War gerade nochmal in der Garage und habe ein paar Bilder gemacht. Vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu sagen. :)


    Kupplungsausrücklager: Man sieht die ausgebrochene Stelle oben rechts. Erneuern oder nicht?



    Kupplung: Belag noch gut? Scheibe ist knapp 5mm dick (siehe Bild). Muss aber sowieso raus, weil eine gefederte rein muss (passend zum Automaten).



    Kupplungsautomat: Sind diese unregelmäßigen Abnutzungsspuren im linken Bild normal? Erneuern oder nicht? Den "Waagentest" mache ich mal morgen oder so.




    Bisschen viele Bilder, ich weiß. :saint:

  • Wenn du sowieso nur einen gebrauchten Motor einbaust, kannst du das Drucklager noch drin lassen.

    Die Kupplungsscheibe und der Automat passen mal wieder nicht zusammen, da gehört die gefederte Scheibe rein.

    Und dann gleich mit neuen Belägen.

  • Den Druckring könnte man eigentlich noch lassen. Ich kann es auf dem Bild nicht genau erkennen aber hat er in der Mitte einen Riß?

  • Ja gut, dass eine gefederte Scheibe rein muss ist klar. Schrieb ich ja auch oben. Aber ist das mit dem Automat schlimm? Also diese merkwürdigen Spuren?


    Was ich nur noch nicht ganz verstehe ist, wieso meine Kupplung dann rutschte? Ich konnte ja wie gesagt vielleicht 75 km/h-80km/h fahren und da war die Drehzahl des Motors schon viel zu hoch! Also es wäre auch schneller gegangen, aber das wollte ich dem Motor nicht antun.


    Krapproter HIer nochmal ein Bild aus einer anderen Perspektive.



  • Die Mitnehmerscheibe wurde wohl schon mal wegen Abnutzung getauscht. Der Automat hat schon Reibespuren von den Nieten. Das solltest Du Dir noch genauer ansehen. Vielleicht schaust Du Dich bei Gelegenheit nach einem besseren um.

    Mir sind schon viele Mitnehmerscheiben aufgefallen, die nicht korrekt genietet wurden. So wie Deine auf dem Bild, nur von einer Seite. Dadurch ist der Belag auf einer Seite schneller bis zu den Nieten abgenutzt.

  • Ich tippe mal das die Kupplung rutschte weil kein Spiel mehr zwischen Automat und Ausrücklager war. Deshalb lag der Graphitring immer am Automaten an und deshalb auch die glänzenden Stellen an der Druckplatte vom Automaten.

  • Könnte es sein das du die Kupplung zu straff eingestellt hattest sodass der Grafitring ständig drückte - rutschende Kupplung? Dadurch auch Wärmeentwicklung an Grafitring und Druckring?

  • Krapproter Gar nicht mal unwahrscheinlich. Ich hatte aber die Kupplung so eingestellt, dass ich am Pedal so 1,5-2cm Spiel hatte. :/

  • Besser merkt man das Spiel beim einstellen am Ausrückhebel am Getriebe, finde ich jedenfalls

  • Da mir ja nun zusätzlich neben dem Tausch der Kupplungsscheibe selber auch zum Tausch des Automaten geraten wurde... wo bekomme ich beides am kostengünstigsten her? :D Im Netz finde ich irgendwie unrealistische Preisunterschiede. Bei LDM wollen die fast 90€ für einen Automaten und bei Trabantwelt z.B. "nur" 70€? Bei Oldtimer Ersatzteile Hermel sogar für 30€!! 8|

  • Warum muss man an einer guten Kupplung sparen? Ich würde auch auf jeden fall das Drucklager mit tauschen.;)

  • Tauschen oder nicht tauschen das ist vielleicht auch eines der Gründe warum z. B. man eine gebrauchte Kupplungsscheibe liegen hat die eigentlich noch ganz gut aussieht. War vielleicht auch so eine Entscheidung drin lassen oder neu.

  • Ich weiß, die ist nicht für den Automaten mit Bandaufnahme konzipiert. Ich möchte schon eine Originale aufbereitete.

  • Würdest du bitte auch so freundlich sein und deine Aussage begründen.