Trabant kaufen oder nicht?

  • Abend zusammen.


    hab mich jetzt zwar neu hier regestiert, les aber schon etwas länger im forum herrum ;)


    Ich bin jetzt auch auf der Suche nach einem Trababt. Budget liegt bei knappen 800€ weniger wär besser ;)



    Und da hab ich auch gleich was gefunden mit TÜV, aber leider mit Vergaser-Problemen:
    http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/showDetails.html?lang=de&id=127268291&pageNumber=1&__lp=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro&sortOption.sortOrder=ASCENDING&makeModelVariant1.makeId=24200&makeModelVariant1.searchInFreetext=false&makeModelVariant2.searchInFreetext=false&makeModelVariant3.searchInFreetext=false&vehicleCategory=Car&segment=Car&ambitCountry=DE&zipcode=59457&zipcodeRadius=100&siteId=GERMANY&negativeFeatures=EXPORT&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&export=NO_EXPORT&customerIdsAsString=&tabNumber=1


    Winterreifen dabei und und und. nur eben er läuft net rund wegen vergaser-problemen, ich hab da gleich auch eine email hingeschrieben, da ich den kaufen will, nur wollte ich eben voher Probefahrt machen und nach Rost schauen.


    Darauf hin hab ich auch schon heute Abend eine Antwort bekommen, da ich nach Tüv datum und Vergaser gefragt hatte:


    "Tüv ist im September 2009 abgenommen worden. Demnach muss er erst 2011 wieder zur HU. Den Vergaser haben wir schon mehrfach gesäubert, dann lief er auch wieder 2 Tage und dann war wieder das gleiche Problem vorhanden. Evt. könnte ein neuer Vergaser das Problem lösen."

    Ich denke mit das der Vergaser zu sitzt, weil Dreck von oben kommt. Kann viel sein, Rost im Tank, schmutz im Tank, eventuell Wasser usw.

    Daraug hin hab ich eine 2te Email geschrieben und gefragt ob ein Kraftstoff-filter verbaut sei, und ob man auch mal eine Probefahrt machen kann, wenn der Vergaser voher gereinigt wird.
    Jetzt warte ich auf antwort.


    Ich würd gerne eure Meinungen Wissen, als erfahrene Trabant-Fahrer ;) Schliesslich bin ich immernoch auf der suche, und BJ. 1985 find ich garnet so schlecht.

  • wenn der rost in ordnung ist, er bremst, fährt und lenkt, also den TÜV auch spontan bestehen würde geht das.
    vergaser wird wohl nich so das ding sein, einmal den sprithahn, vergaser und den tank gereinigt (sollteste sowieso machen) und gut wird sein. vielleicht läuft er auch nur auf einem eimer, man hat ja schon pferde kotzen sehn. :grinsi:


    guck ihn dir an, billiger wird´s nich mehr.

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • dass das Pferd kotzt, würd ich nicht gut finden :grinser:


    aber eigentlich müsste man es ja merken wenn er nur auf einem pott läuft, spätestens wenn man eine kleine probefahr macht und nur ein zylinder richtig heiss ist und der ander im gegensatzt "relativ" kalt.


    Ich hatte ja nicht erwähnt das der preis laut email noch VB ist ;) aber das da so winterreifen, + felgen und "neuer" TÜV, der vor 5 monaten gemacht worden ist, alles dabei ist, finde ich persönlich den Preis ok.



    Wenn die sich darauf noch einlassen eine Probefahrt zu machen mit gereinigten Vergaser und das gute stück 1a läuft, dann wär ich voll zufrieden, den tank entrosten und vergaser reinigen dürfte ansich nicht so schwer sein ;) :)

  • ochwas, das machste recht schnell mit dem reinigen.
    schnelltest ob beide eimer funken: paar meter fahren, dann (motor muss AUS sein, sonst kriegste eine gefischelt!!) testen ob beide ZK-stecker warm sind. ;)
    guck ihn dir erst mal an, dann sagste genau was nich geht.

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

  • Genau. Hab ich auch so gemacht. Hab ihn mir erst ma angesehen und den Verkäufer reden lassen. Im Gespräch mal nach dem Verkaufsgrund gefragt und erfahren das er nur 50 Meter weit fährt ;)
    Nachdem es da schon klick gemacht hat und der Kleine ansonsten top war zugeschlagen und unterschrieben.
    Hab dann mal so beiläufig gefragt ob se den Benzinhahn aufgemacht haben.
    Kam nur die Frage: Was der hat nen Benzinhahn?
    Will damit sagen kann ja wie bei mir sein das es wirklich nichts großes ist.
    Meiner läuft auf jeden Fall 1A, seit ich den Benzinhahn aufmach :thumbsup:

    Wessi mit Trabbi und stolz drauf !!!

  • Er macht keinen schlechten Eindruck, nur halt recht ungepflegt. Ist das Rost unter den Heckleuchten?
    Wenn der Boden/Holme ok ist, dann kaufen. Der Rest (Vergaser und sicher einiges mehr) lässt sich machen.

  • also, wenn gute substanz und kein rost, dann kaufen.
    um den vergaser kann man sich ja später noch kümmern ;)


    nur muss ich schauen wie ich das gute stück nach hause bekomm ;)


    50 km sind nicht gerade wenig und im besitzt eines auto bin ich "noch" nicht ;) :)

  • ich frag mal so, wird der vergaser so gereinigt wir hier im Video ab 1:35 oder?


    Naja, also um irgendwelche Rückstände die im Schwimmergehäuse "rum schwimmen" zu entfernen keine schlechte Sache. Aber ich würd ausbauen, zerlegen (nich die Düsen verwechseln) und überall mit Benzin und/oder Druckluft reinigen/durchpusten.
    Ne Düsenlehre is acuh garnich so verkehrt, aber nicht zwingend notwendig!


    Zu dem Wagen ich find auch der sieht gut aus. Aber eig is ja alles gesagt ;)
    Lg und ausserdem herzlich willkommen,
    Lutz :winker:


    Edit:"nur muss ich schauen wie ich das gute stück nach hause bekomm. 50 km sind nicht gerade wenig und im besitzt eines auto bin ich "noch" nicht"
    Haste keinen der n Auto mit Anhängerkupplung hat (Vater?) und kannste dir nich irgendwo nen Trailer leihen?
    Oder: Kaufen--> Vergaser ausbauen--> sauber machen--> hoffen das er läuft und nach Hause fahren :thumbsup: Wär doch geil ^^

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.


  • Haste keinen der n Auto mit Anhängerkupplung hat (Vater?) und kannste dir nich irgendwo nen Trailer leihen?
    Oder: Kaufen--> Vergaser ausbauen--> sauber machen--> hoffen das er läuft und nach Hause fahren :thumbsup: Wär doch geil ^^

    Erstmal natürlich danke für den netten empfang und das hier alle so fleißig schreiben ;) :thumbsup:


    ne Vater hat kein Auto bzw. das hat den geist aufgegeben.



    na ich muss mal schauen, ich hab noch einen in aussicht, vom anderen Forum bzw. marktplatz und der sieht sehr vielversprechend aus.
    BJ. 1989 und noch folgende Ersatzteile im preis von 800€ gratis zu dem voll fahrbereiten Trabi (TÜV neu gemacht 12/2009):


    1 Motor
    1 Getriebe
    2 Anlasser
    2 Lichtmaschinen
    1 Cockpit vom 601 standert
    1 Dachgepäckträger
    Komplette Hebebühne
    1 hilfsrahmen
    Vorderachse rechts und links
    1 par neue Sommerreifen
    1 par Winterreifen
    3 par lampenringe neuwertig
    Stoßstangen
    Nebelscheinwerfer
    Lampenpaket


    usw.


    da könnt ich die ganzen ersatzteile in kofferraum packen usw. und dann bis nach hause fahren ;)

  • Wenn man an ein Ultraschallbad rankommt, würd ich den Vergaser darin säubern, neue Düsen einbauen, neue Schwimmerkammer Dichtung und dann schauen obs geht.


    Dann will ich mal sehen, wie du die Hebebühne in den Kofferraum packst

  • Wenn man an ein Ultraschallbad rankommt, würd ich den Vergaser darin säubern, neue Düsen einbauen, neue Schwimmerkammer Dichtung und dann schauen obs geht.


    Dann will ich mal sehen, wie du die Hebebühne in den Kofferraum packst


    na die kann ich ja noch da lassen, ansonsten muss ich mir noch mal einen hänger vom onkel leihen und dann runterfahren den rest holen ;)

  • Mit Hebebühne meint er doch wahrscheinlich die Kippvorichtung, oder?
    Also für den Preis würd ich mir den einem aus dem anderen Forum (?) oder Marktplatz (?) holen, paar Sachen verticken und den anderen auch noch holen xD
    Ne im Ernst: Ich würd sagen, obwohl ich ihn ja noch nich gesehen habe, das der 2. sich besser anhört...
    so Preis<->Leistungs technisch ^^

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • Ne es wird wohl so eine Takraf Scherenhebebühne sein...


    Wenn du sie nicht willst, ich geb dir 400 und hol sie mir ab ^^

  • Sowas will ich auch :schluchzer:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • ja hab ich mir auch gedacht bei den ganzen zubehör ;) dann muss ich zwar 88€fürs bahnticket ausgeben, aber bei dem zubehör, mach ich dat gern :thumbsup:
    ich lass mir auch noch bilder von den "gefährdeten" Roststellen geben, denn das Auto steht für mich am anderen Ende von Deutschland, oder besser gesagt, 30 km östlich von Dresen und ich wohne zwischen Ruhrpott, Sauerland und Münsterland ;)


    Ich werd erstmal den fisch an land ziehen wenn ich morgen noch mehr bilder hab und wenn alles bei mir ist, erstmal die ersatzteile sortieren :thumbsup:


    Angeblich wurde der Wagen bis vor 5 Monaten nur von einem Rentner gefahren ;)



    ich hab übriges von dem, schon bilder per mail bekommen, ich lad die mal hoch ;)


    [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp0497cuko.jpg] [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp0499tuae.jpg] [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp050066ns.jpg] [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp0502a5u6.jpg] [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp0503nufe.jpg] [Blocked Image: http://www.abload.de/img/imgp050615c6.jpg]

  • Na und ..
    ich wohne auch im Sieger-Sauerland und fahre fast jede Woche über Dresden in die Lausitz ... :thumbup:


    Schaue mal nach der Hebebühne .. wie gesagt ich würde so eine Hebebühne nehmen

  • "noch" hab ich das auto ja nicht hier. aber wenn ich es hier hab, kann ich dir ja noch bescheid geben :thumbup:


    Ich find Trabant einfach klasse, und weis garnicht warum die leute immer was zu meckern haben. das sind sicherlich immer die leute die noch nie trabant gefahren sind :thumbsup:

  • Ich bremse nur ungern die Euphorie, aber als erstes sollte man bei aller Vorfreude, sich grundsätzlich mit dem Thema Trabant 601 befassen.


    Der Trabant ist ein Auto, dass in etwa dem Entwicklungsstand der späten 50ziger entspricht (bis auf kleine in der Serie nachgebesserte Ausnahmen). Das heißt, er verlangt nach Wartung und Pflege, die deutlich intensiver ist, als bei einem Auto aus den 80, oder 90zigern.


    Dazu gehören z.B. das Abschmieren. Das Auto fährt kaum schneller als 100 km/h und verlangt nach einem Benzin/Öl Gemisch. Der Motor soll nach etwa 60tkm in die Überholung (was dem KM-Stand des ersten Angebots entspricht) damit man auch noch weiter 60tkm Freude daran hat und gleichzeitig das nicht mehr produzierte Material etwas schont.


    Desweiteren muß man, wenn es beim Kauf nicht dabei ist, jedes Stück Material, wie bei jedem anderen Auto dazukaufen. Dabei muß man heute darauf achten, wo das Ersatzteil herkommt und welcher Qualität es entspricht.


    Auch sollte man schon ein ganz klein wenig Erfahrung im Umgang mit alten Fahrzeugen mitbringen. Das kann man zwar auch später erlernen, nur kann es dann sein, dass der Wagen auch mal ein paar Tage steht, bis man ihn reparieren kann bzw einen Fehler gefunden hat.


    Ich empfehle heute niemanden mehr, bei Null mit einem Trabant 601 als Haupt/Alltagsfahrzeug anzufangen. Wenn man aber doch nicht zu bremsen ist, so empfiehlt es sich vor einem Kauf, mal einen Probe zu fahren und sich mit jemanden darüber zu unterhalten, der Trabant schon etwas länger fährt.
    Mittlerweile sollte es auch im westenlichen Teil des Landes möglich sein, jemand in der Nähe zu finden, der einen Trabant besitzt und sich für einen Erfahrungsaustausch mit dir treffen kann.


    Hast du dir schon mal die Kaufberatung hier oben durchgelesen? Das ist ein guter Einstieg und erklärt vieles Wesentliche.
    Gut ist es wenn man als Einsteiger, jemanden dabei hat der sich auskennt, um nicht später enttäuscht dazustehen.
    Man kann als Einsteiger nicht alle Schwachstellen kennen und auch nach lesen einer Kaufberatung wird man kaum in der Lage sein, bei Erstkontakt mit dem Fahrzeug, alles was nötig ist einschätzen zu können.


    Das zweite Angebot mit dem PIR-Kennzeichen sieht auf den ersten Blick garnicht so schlecht aus. Aber das muß garnichts heißen. Bevor ich durch das halbe Land fahre, würde ich mir alle neuralgischen Stellen ablichten lassen (so man sie kennt) oder versuchen jemand mit Ahnung in der Nähe des Fahrzeuges zu finden, der gegen eine gringe Aufwandsentschädigung, den Wagen genau unter die Lupe nimmt und ihn für dich begutachtet.

  • Das Fahrzeug aus dem Landkreis PIRna würde ich mir sehr genau ansehen.


    Das ist in jedem Falle schonmal umgebastelt worden. Ursprünglich war das eine Standardausführung. Sitzpolster, Innenverkleidungen und der Motorraum mit Null-Ausstattung sagen das ziemlich eindeutig und sogar der breite 601-Schriftzug OHNE S ist noch dran.
    Das andersfarbige Dach und die Chromstoßstangen lassen auf den ersten Blick einen S de luxe vermuten, was aber definitiv nicht stimmt.


    Nun muß das ganz und gar nichts heißen. Schon gar nichts Schlechtes, denn Chrom und Dachfarbe haben auf den Zustand des Fahrzeuges keine Auswirkung. Aber es zeigt mir, daß an dem Fahrzeug bereits herumgeändert wurde - und wer kann schon genau sagen, ob es bei diesen optischen Retuschen geblieben ist?


    Das Armaturenbrett und das PUR-Lenkrad gehört in den Standard an sich nicht hinein - waenr aber ab 1989 trotzdem möglich. Nicht serienmäßig gab es die Kippschalter in schwarz, erst recht nicht ohne Schaltersymbol. Das ist also alles privat nachgerüstet.


    Muß auch nichts heißen - aber die Menge der Basteleien steigt bei genauerem Hinsehen und niemand weiß, was da noch kommt und wie ordentlich die Arbeiten ausgeführt wurden.


    Fazit:
    Es gibt Fahrzeuge mit einer Identität, die mir sauberer vorkommt. Ohne Probefahrt und gründliche Untenprüfung mit Lampe und Schraubendreher, würde ich den mit Sicherheit nicht kaufen. Der Gesamtzustand zeigt einen Trabant, der sicher erstmal fährt aber der im Alltagsbetrieb innerhalb kurzer Zeit nach der Generalkur rufen wird. Wenn ich die Bilder sehe, denke ich jedenfalls eher an Neuaufbau als an Einsteigen und Losbrettern. Sicher keine schlechte Basis, aber mit Sicherheit ein Fall für einige grundlegende Instandsetzungsarbeiten.


    So - und wenn dem ein Budget von 800€ gegenübersteht, dann rate ich einem Neueinsteiger einfach ab.


    Warum?
    Weil die erforderlichen Arbeiten sehr schnell den Finanzrahmen sprengen werden. Ist der Motor verschlissen oder will man einfach nur den Werksvorgaben folgen und ihn nach 60-80.000km regenerieren, stehen in nächster Zeit etwa 500€ Kosten für die Motorrevision an. Als Anfänger benötigt man dafür (zumindest teilweise) Werkstätten für den Einbau oder zumindest einen Fachbetrieb, der den regenerierten Motor anbietet.


    Ist am Fahrwerk 'was zu machen (Buchsen, Federgabeln, Laufbolzen, Dämpfer, Radlager und ggf. Feder) und muß man diese Teile beim Händler einkaufen, kommen auch dreistellige Beträge zusammen die sofort fällig sind. Es istein Unterschied, ob man vor vielen Jahren mal mit ein paar Hundertern ein Teilelager angelegt hat, aus dem man jetzt einfach nehmen kann ohne zu bezahlen. Oder ob man für jede Bestellung im Teileshop eine relativ saftige rechnung mit MWSt. bekommt, die sofort zur Zahlung fällig wird.


    Motor und Fahrwerk sind nunmal wichtig. Die Bremse ist noch wichtiger - der Fachbetrieb verlangt etwa 100€ für den Satz regenerierte RBZ und einen neuen HBZ. Beim teilehändler kann es noch mehr kosten. Dazu vielleicht Backen und Trommeln ausdrehen. Und dann die Frage, ob man das Zeug selber einbauen kann oder ob vielleicht noch 4 Arbeitsstunden à 30-50€ in der erkstatt abzudrücken sind.


    Ein bißchen Rostschutz hier und da, ein paar Entdeckungen mit denen man nicht gerechnet hat und schwupp - sind relativ zeitnah nach dem Kauf nochmal 1000€ notwendig um die ersten, wichtigen Dinge zu erledigen:
    Und plötzlich nähert man sich im Ganzen der Marke von 2000€ an. Für den Preis bekommt man aber definitiv Besseres, u.a. mit NEUEM TÜV, der nicht schon ein halbes Jahr alt ist. Mit besserer Ausstattung und weniger privaten Basteleien.