Radkasten ziehen mit alten Kotflügeln

  • Grüßt euch!!!! :winker:

    Und zwar hab ich mich heute durch zahlreiche Beiträge
    gelesen, nur bin ich nicht so richtig draus schlau geworden. :wacko:

    Ich will bei meinem Trabi de Radkästen vorn und hinten
    ziehen, aber ich kann keine neuen Pappen nehmen, weil das gute Stück nicht neu
    gelackt werden soll!!!!!


    Da es ja schon einige hier gibt, die mit dem Thema Erfahrung gesammelt haben, möchte ich gern
    wissen wie viel cm hinten maximal und wie viel cm ich vorn maximal ziehen kann ohne neue pappen
    verwenden zu müssen!!!!!



    Danke schon mal für eure Antworten :thumbup:


    Bremsflüssigkeit ist gut gegen Lack :uglyhammer:




  • Ziehen mit alten Pappen wird zum Problem.
    Wo soll das Material herkommen, welches du ziehen willst? Gehst du am Radkasten raus, werden die Spaltmaße an A und B-Säule größer. Auch am oberen Teil der Kotflügel wird dir hinterher Material fehlen.

  • kommt drauf an wie du es machen willst.nur oberkante oder komplett. komplett wird mit alten kotis wohl wirkle schwer, nur oberkante etwas rausholen ist auch mit alten kotis kein problem.weiß ja ne was de vorhast.


    mfg sandro

    :thumbsup: Vielen Dank allen Besuchern für unser mehr als gelungenes 7. Ostfahrzeug-, Young- & Oldtimertreffen in Altmittweida :thumbsup:

  • grüßt euch


    das geht ja fix mit den antworten hier :thumbsup:


    ich wollte eig nich den gesammten radkasten rausziehen sondern nur die oberkante...
    so wie es bei http://www.duroplastbomber.de/umbauten.htm zu sehen ist ;)


    kann mir nich jemand sagen wie viel cm da so ungefähr gehen???
    über antworten würde ich mich freun :winker:
    wie viel cm habt ihr denn so ohne neue pappen gezogen??? :top:


    mfg


    Bremsflüssigkeit ist gut gegen Lack :uglyhammer:




  • ca. 4cm an der oberkante, dann hat der Kotflügel einen Riss bekommen.
    beim Zweiten wurde dann vorträglich schon ein Schlitz eingeschliffen, der das reisen verhinderte.
    Später wurde das wieder mit GFK verschlossen

  • so wie es bei http://www.duroplastbomber.de/umbauten.htm zu sehen ist

    Also bei mir sind es 6cm an der Oberkante und der Kotflügel reißt oben nicht, ich weiß aber nicht ob es vielleicht auch daran liegen kann das ich Rohpappen hab. Ich hab die Pappen nach und nach an die Form gepresst und immer wieder warm gemacht, damit die Spannung raus geht. Nach dem ganzen haben dir Pappen schon fast die Form behalten und beim draufmachen muss man sich nicht mehr so abmühen. :winker:


    Wo soll das Material herkommen, welches du ziehen willst? Gehst du am Radkasten raus, werden die Spaltmaße an A und B-Säule größer. Auch am oberen Teil der Kotflügel wird dir hinterher Material fehlen.


    sehe ich genauso, entweder doch neue Kotis und lackieren oder du kannst damit leben wenn die Spaltmaße nicht mehr ganz hinhauen

  • hmm... :rolleyes:


    da werd ich dann einfach mal probieren wie das alles so hin haut...
    damit das mit den spalltmaßen noch alles so halbwegs gängig aussieht ;) , da ich ja die orginalen pappen nehme...
    trotzdem danke :thumbup:


    Bremsflüssigkeit ist gut gegen Lack :uglyhammer:




  • ist zwar schon lange her, doch ich habe eine frage dazu. Habe meine radkästen gezogen. Hinten 3,5cm und vorne 1,5cm. Hinten habe ich neue pappen und alles ist super nur vorne ist jetzt das spaltmass zu den turen sehr groß. Kann man an den pappen was dranflicken oder wie habt ihr dad gelöst?

  • ...neue Pappen auch vorne, oder mit dem Spalt leben

    Gruß in die Runde 8)
    Tobi




    < 1.6er Tramp und Lada 1200s>

    Edited once, last by UMR ().

  • Neue Pappen für die Kotflügel sollten eigentlich immer Übermaß haben. Schließlich wird das Spaltmaß per Definition durch Absägen des Übermaßes eingestellt.

  • als neu versteht man sollche die noch ungebort sind. Unlackiert ist nicht gleich auch neu.


    Habe auch so einen vermeintlich neuen satz liegen dieser war aber schon verbaut und ledeglich nicht lackiert.

    Viele Menschen wurden dazu erzogen, nicht mit vollem Mund zu sprechen. Aber sie scheuen sich nicht, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles)