Wertermittlung 500er Kombi

  • Für die Wertermittlung ist nicht wichtig, was der Käufer oder der Verkäufer fühlt, sondern was Offerte und Bezahlung hergeben.


    Alles andere mag den Ausschlag geben warum jemand einen Gegenstand erwirbt, mit einer nachvollziehbaren Wertermittlung hat dies nur eingeschränkt zu tun.

  • Was zahlst n? 😋


    Manches ist nur für einen kleinen Kreis interessant. Schwacke etc deckt eigentlich nur das Gros ab. Dann ist es auf einmal nur einen Bruchteil wert.

    Am Ende ist es Sache von Verkäufer und Käufer.

  • 1/10V8 Das wäre sicher interessant.

    Und erstmal HU-fertig machen ist wirklich keine Option?

    Naja, ich sag mal so, mir ist irgendwann klar geworden, daß ich meine Autos vor allem fahren will. Ausgiebig und bei jedem Wetter. Ein 500er Kombi ist glaub ich weder für ausgiebig noch für jedes Wetter geeignet ;-) Also das würde ich tatsächlich schade finden, ihn meinem Nutzungsprofil zu "unterwerfen".

    Den Gedanken, ein schickes Sonntagsauto zu haben, finde ich zwar schön, aber ich weiß nicht, ob ich mir das momentan antun will, ihn so herzurichten, daß ich wieder zufrieden bin. Damals, also vor 15 Jahren, war ich durchaus zufrieden, aber man entwickelt sich ja auch weiter ^^

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().

  • So unterschiedlich sind die Geschmäcker....


    Der eine hat nicht mal ne AHZV für den 60er Campifix und der andere keinen Platz und etliche Takte zuviel.


    Ich kann die die entsorgen..... Trailermiete (20,- €) zahlst aber du!

  • Es gibt einen reinen Materialwert und alles was darüber hinaus geht ist der ideelle Wert.

  • Nur muss man ja bei so einer Wertanfrage irgendwas als Basis nehmen.

    Die Marktpreisanalyse zur Wertfindung findet heute nur noch per Internet statt.


    Der Materialwert spielt nun gleich überhaupt keine Rolle, der wird erst bei einem Wiederherstellung-(Versicherungs) Wert interessant.

    Der frische und nahezu perfekte Neuaufbau eines P50K kann 20.000€ Wiederherstellungswert haben, aber nur 10.000€ Marktwert.


    Und die Erfahrung zeigt auch das man die "guten" Geschäfte aushalb vom Netz macht. Da ist die Anzeige bestenfalls eine Basis für die Kontaktaufnahme.


    Ich habe auch einen Trabant stehen, denn ich emotional wertmäßig viel höher stelle als andere Liebhaber der Marke, die sich z.B. nur für ganz frühe Baujahre interessieren.

    Für mich aber ist das ein Schatz von dem nur ganze 120 Fahrzeuge gebaut wurden und er damit so selten ist wie ein P50 oder P601 Nullserie.


  • Na sieht doch recht identisch aus und deckt sich mit dem hier vorgetragenen....


  • Das weckt böse Erinnerungen daran, als ich meine 601 Limousine verkaufen wollte.

    Was sich das für Vollpfosten gemeldet haben, einfach unglaublich.

    Die schlechtesten Angebote waren von, ich gebe dir max. 50,-€ oder ein Tausch gegen ein, damals neues Samsung S7 :doof:

    Nur gut das ich ihn behalten und 4Jahre still gelegt habe.

    Heute sind K1 und K2 begeistere Mitfahrer :thumbsup:

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • Gunnar


    Ich meine das jetzt rein wirtschaftlich, denn HU ist gleich Verkaufsargument + Verkaufwerterhöhung.

  • Ja sicher, wenn ich mir sicher wäre, daß er auf jeden Fall verkauft wird und ich ihn auch schon anbieten würde, dann müßte er natürlich in einem Zustand sein, daß er so sofort vom Hof rollen kann, das ist klar. Sollte wie gesagt auch ein überschaubarer Aufwand sein.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")