Neue Blattfedern fetten

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe Ihr reißt mir jetzt mit dem Thema nicht den Kopf runter.

    Ich habe eigentlich nur eine ganz banale Frage.


    Die nächsten Tage werden meine neuen Tieferlegungsblattfedern eintreffen, kann ich diese direkt verbauen,

    oder sollten diese vor der Montage zerlegt und gefettet werden?


    Danke für Eure Rückmeldungen

    Grüße Thomas

  • Warum zerlegen, ist ja nach deiner Aussage "neue Tieferlegungsblattfeder", dann wäre die ja vorgespannt.

    Und fetten, ja, leicht mit Fett einmassieren, das mögen die Blattfedern um weich zu bleiben(Gleitreibung der Lagen) Nicht zu viel, da bleibt nur viel Staub dran haften, was zwischen den Lagen wieder ärgern würde.

  • Und wie bekomme ich das Fett zwischen die Lagen?

  • Na, erstens sollten die Lagen ja beim Federnschmied ein wenig massiert worden sein, und dann geht das Fett welches du außen im Bereich zwischen den Lagen anmassiert hast, beim Aus und Einfedern von sich aus dazwischen. Wenn du erneut außen was auftragen willst, reib die Feder erst mit nem Lappen ab, Damit holst du den Staub runter. anschließend wieder Leicht mit frischem Fett einmassieren.(so mach ich das zumindest)

    Andere Vorschläge dürfen auch noch abgegeben werden.

    Wie gesagt, ich hoffe ja nicht, dass die ganz trocken ist.

  • Meine kam damals komplett fertig an, da musste ich nichts mehr fetten.

    Warte doch mal ab, was du bekommst ?

    Fuhrpark:
    -601 A-Kübel Bj. 86

  • Von außen einmassieren... Zieht beim Federn von selbst rein... Nur wenig Fett zieht den Staub nicht an...


    Das klingt ziemlich abenteuerlich. Wenn das Fett zwischen die Lagen soll, muss die Feder zerlegt werden oder die Lagen irgendwie aufgespreizt werden.



    Gruß

    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Ich hab die auseinander genommen und Teflonfolie reingemacht.

    Bis jetzt bin ich zufrieden damit.


    MfG

    hjs

  • wo hast du gelesen, dass wenig Fett den Staub nicht anzieht? Das ist falsch und auch nicht so geschrieben. Das außen aufgetragene Fett wird nach ein paar Fahrten immer Schmutz/Staub enthalten.

  • Ich mache sogar eine richtig dicke Schicht Fett dran. Der Dreck klebt dann nur außen auf der Fettschicht, da drunter an den Stellen wo es schmieren soll, bleibt es weitestgehend sauber.

    Wenn man die Einfettung mal erneuert, dann die alte Fettschicht im eingefederten Zustand entfernen, nicht bei entlasteter Feder, da sonst der Dreck zwischen die Federlagen kommt. Neu einfetten bei entlasteter Feder, eventuell kann man die Lagen mit dem Schraubenzieher etwas dabei auseinanderdrücken.

  • Genau, anders mach ich das auch nicht. Lagen etwas spreizen. Und die geklammerten Lagen spritz ich mit Graphitlösung ein, bevor ich fette.

  • Vor Fetten entspannen, indem man den Herzbolzen so weit wie möglich aufschraubt. Würde ich auch vor dem Einbau neuer Federn machen (man weiss ja nie, was da zwischen den Lagen reingeschmiert wurde).

  • Ich habe eine original unverbaute = neue ca. 30 Jahre alte Feder für HA bekommen. Herzbolzen gelöst. Die ersten 4 Lagen gehen ja ohne Probleme ab.

    Zwischen den einzelnen Lage ist ein Plastestreifen - was ist das ?

    Darüber und darunter ist ganz dünn irgendein Fett. Das entferne ich gerade und mache die Plaste - Streifen sauber. Ich werde mir Graphitfett besorgen.


    ABER

    die letzten 3 Lagen sind ja am Ende mit einer Sicherung umlegt, diese ist auch genietet. Die hätte ich auch gern auseinander genommen. ABER das wird nix. Auch wenn ich die Feder einspanne, bekomme ich nicht auseinander. Gibt es da einen Trick ??

  • Ich strahle die 3 Lagen gemeinsam, blase alles gründlich aus und fette dann mit eimem Spachtel so wie ich dran komme. Das Fett verteilt sich dann später auch an die verdeckten Stellen. Und etwas auseinanderziehen lässt sich das auch.

  • Am Anfang gings um ne "neue Tieferlegungsfeder" tj601 hat noch gar nichts wieder geschrieben.

  • Ich habe die Lagen mit nem Schraubenzieher geöffnet und Fett reingesprüht.

  • Was für eine Tieferlegung ist das, und von wem wenn man fragen darf.

    Tetrapappe. Irgendwie clever!

  • Ich habe mal ein paar Bilder von einer "neuen" Blattfeder gemacht. Habe diese auseinander genommen - soweit es geht. Man sieht die Plastestreifen und auch den Fettüberzug. Der Fettüberzug ist eher nicht dick und ich plane das in gleicher Stärke wieder aufzutragen (erstmal nach mind. 30 Jahren saubermachen und neu fetten).


    Kann man die oberen Lagen - die quasi vom Schmied mit einer Manchette fest gemacht sind - irgendwie auseinanderbauen ???


    Ich werde das Spray von Trabantwelt nehmen - extra für Blattfedern von Forch....


    [Blocked Image: https://apis.mail.yahoo.com/ws/v3/mailboxes/@.id==VjN-7E3yhZvzs8ohW5jgcMCltguoBwbyCdeyfI58sjgYTjrmX7WCbph-0T-je0pGC2bzOvcHE1Z67DQvaylGOlJ_ZQ/messages/@.id==APEwtikSSFRhXOvMhAlecC8sxhk/content/parts/@.id==8/thumbnail?appId=YMailNorrin&downloadWhenThumbnailFails=true&pid=8]


    [Blocked Image: https://apis.mail.yahoo.com/ws/v3/mailboxes/@.id==VjN-7E3yhZvzs8ohW5jgcMCltguoBwbyCdeyfI58sjgYTjrmX7WCbph-0T-je0pGC2bzOvcHE1Z67DQvaylGOlJ_ZQ/messages/@.id==APEwtikSSFRhXOvMhAlecC8sxhk/content/parts/@.id==7/thumbnail?appId=YMailNorrin&downloadWhenThumbnailFails=true&pid=7]



    [Blocked Image: https://apis.mail.yahoo.com/ws/v3/mailboxes/@.id==VjN-7E3yhZvzs8ohW5jgcMCltguoBwbyCdeyfI58sjgYTjrmX7WCbph-0T-je0pGC2bzOvcHE1Z67DQvaylGOlJ_ZQ/messages/@.id==APEwtikSSFRhXOvMhAlecC8sxhk/content/parts/@.id==5/thumbnail?appId=YMailNorrin&downloadWhenThumbnailFails=true&pid=5]