Grüner Tabant

  • Hallo, diesen haben wir uns auch angesehen.
    Steht seit einigen Jahren in einer Halle
    Keine Historie
    Keine Papiere
    Bremsen oder Lager fest (lässt sich nicht schieben)
    Tank innen verrostet und voller Gammel
    Fahrwerksteile angerostet
    Auspuff verrostet
    Motor verölt


    Sonst aber in einem guten Zustand. Konnte an der Karosse keinen Rost sehen. meiner Frau hat der gefallen. Die sieht ja auch die Arbeit nicht :-), aber der Preis liegt bei 1800€ und das ist sicherlich zuviel. Was würde es denn kosten so einen Trabant wieder auf die Strasse zu bringen bei ca. 80% Eigenleistung 7 20% Fremdleistung und was dürfte man dafür bezahlen. Der Besitzer will ihn im Januar mal zu seinem Händler bringen damit der einen KV abgibt für folgende Arbeiten:
    - Bremse
    - Motor zum laufen bringen


    Seltsam ist das in der selben Halle vom selben Besitzer noch einige andere Oldtimer mit teilweise sehr hohem Wert stehen die alle in einem Zustand 1 - 2 sind. Nur der Trabi nicht :-( Der wurde einfach vergessen.


    Schöne Grüsse


    Stefan

  • Hast du mehr Bilder von der Karosse und dem Innenraum?


    Technisch, sieht das nach einer relativ langen Einkaufsliste aus.
    Aber so unglaublich teuer ist das alles nicht.
    Aber 1800€ ? Das ist schon ziemlich dreist... Wüsste jetzt nicht, was 1.800€
    Wert sein sollte?
    Ehrlich? Wenn die Karosse ohne Rost ist, würde ich 800,-€ geben und dann hast
    du ja noch genug Budget um einen tollen Trabant draus zu machen (für das Rest-Budget kannst du dann, wahrscheinlich sogar alles machen lassen).
    Also meine Meinung wenn die Karosse und Lack super sind, würde ich 800,-€ geben.

    Edited once, last by Zyntherius ().

  • Gut aber nicht für 1.800,-€, nicht mal im Ansatz.
    Ich sehe den deutlich unter 1000,-€, ein Händler würde wohl 400-500 geben.


    Meiner, sah dem hier beim Kauf sehr ähnlich.
    Mit allem machen lassen und dazu einige Lackierarbeiten und TÜV kam der dann 2.800,-€
    also gerade mal 1.000,-€ mehr.
    Der Händler hat für meinen auch 500,-€ bezahlt. Allerdings war meiner Technisch, nicht ganz so schlimm.

    Edited once, last by Zyntherius ().

  • Hm, 1800 Euro, nicht schlecht. Dafür geb ich meinen auch her mit neuem Tüv. Mir wäre der wohl höchstens 500-600 wert.

  • Also ich finde den richtig gut! Und dazu ein echter deluxe mit der vollen Ladung, d.h. Reserveanzeige, Entstörsatz, elektr. Scheibenwaschanlage, Zweiklangfanfare, Radio mit Kugelbox, Heizscheibe, Ausstellfenster, Armlehnen, Nebler...
    Sieht mir fast so aus, als wäre der zu 100% unverändert.


    Aber 1800 € niemals! Schon gar nicht, wenn er nichtmal rollfähig ist.
    Aber ansonsten find ich den echt gut.

  • Ja, schade.
    Der wäre wirklich gut aber der Preis...
    Für 500-600 würde man den nehmen und die Technik selbst machen.
    Dann weiß man genau was, wie gemacht wurde und hat ein gutes Auto.


    Wo hat der denn den Preis her genommen? Das bezahlt doch niemals einer.
    Kannst du nicht nochmal mit dem reden und einen realistischen und angemessenen Preis
    raus holen?

  • das sied nach 300000 km aus Kenn ich so nur aus Murmel der 60Ziger Jahre



    denn ich grade schlachte hat die gleiche Ausstattungs Merkmale + weißem dach und glas Hub dach



    mehr als 800 sehe ich da auch nicht

  • Ja, das Pedal sieht wirklich komisch aus bei erst 8000KM. Der VK möchte das Auto erst mal zu einem Händler bringen damit der ihm sagt was los ist. Sein Vater hat vor einigen Jahren den selben Preis bezahlt und er möchteihn ohne Perisverfall wieder weitergeben. Damsl lief der Motor, die Bremsen gingen, er hatte Papiere ...



    Ach ja, ich hab mal versucht zu bremsen. Ers ging das Pedal nicht zu drücken, dann ging es bis auf den Boden durch.


    Mal sehen ob er sich noch meldet.


    LG


    Stefan

  • Er will den Wagen, trotz schlechterem Zustand und fehlenden Papieren, nicht ohne Wertverlust abgeben?
    Was ist das denn für ein Traumtänzer? Was kann der Markt dafür, dass sein Vater seinerzeit zuviel bezahlt hat?


    Also den Wagen, bekommt er für diesen Preis niemals verkauft. Völlig abgehoben...
    Ich würde 600,-€ geben, wenn man unbedingt diese Zusammenstellung will, vielleicht auch 800,-€ aber mehr keinesfalls.

  • das Pedal hat mehr als 8000 hintersich 108000 oder so gart 208000


    wenn er 1800 will soll er alle mängel beseitigen würde ich dann nur bezahlen wenn er dann tüv hat und er neue Papiere da für bei der Zulassungstelle besorgt hat

  • meint ihr das Pedal hat in der Mitte ein Loch und mann sueht dadurch den Boden oder ist es belegt und die Aufkage ist verschlissen?


    LG


    Stefan

  • Also zum Preis ist ja schon einiges gesagt, mehr als 600 Euros würd ich für diese, offenbar gute Basis (es fehlen Bilder von Schweller, Einstiegen, Brille, Heckblech das würde was genaues über den Karosseriezustand aussagen) nicht ausgeben. Aber er hat auf jeden Fall mehr als 8000km drauf. So versifft wie wie Motor und Fahrwerksteile sind, tippe ich auch auf 30000 bis 40000. Die Dreieckslenker und der Unterboden allgemein sehen schon ziemlich gammlig aus. Vielleicht nach einer salzigen Winterfahrt abgestellt.
    Beim Gaspedal bin ich mir nicht sicher ob das ein Loch hat. das passt einfach nicht zum Rest des FZGes. Es sieht für mich so aus, als wär die blankgewetzte Stelle einfach nur verrostet und hat auf dem Foto den gleichen Farbton wie der Teppich drunter. Aber mit Sicherheit wird man das nur direkt am Fahrzeug oder klären können.


    Die 600 euros aber nur mit Papieren. ansonsten würd ich das Auto überhaupt nicht kaufen.


    Grüße, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

    Edited once, last by Crazy-Kaktus ().

  • Hallo Stefan, ich verfolge deine Suche nach dem perfekten Auto schon eine ganze Weile. Interessanter Weise schaust du, wie in deinem anderen Thread erkennbar, nach hochpreisigen Fahrzeugen in vermutlich gutem bis sehr sehr gutem Zustand, aber auch nach mittelpreisigen Fahrzeugen. Trotz verhältnismäßigen guten objektiven Beurteilungen zu den den beiden teuren Fahrzeugen, hast du Beiden entsagt. Nun konzentrierst du dich auf diesen hier. Trotz eher mäßiger Begeisterung, seitens der Vorredner, hältst du aber an diesem Modell fest und versuchst mit neuen und weiteren Bildern die Meinung der Beurteilenden zu verbessern, zumindestens kommt es mir so vor. Ich gewinne den Eindruck, dass du dich in deinem Inneren bereits auf Diesen festgelegt hast und nun versuchst deinen Verstand mit deinem Herzen in Einklang zu bringen. Wenn er dir so gefällt, dann nimm ihn. Sicher wartet da Arbeit auf dich, aber wenn du auch 2.000 Euro teurere Fahrzeuge in Betracht ziehst, dann würde bei diesem sicher auch noch Geld für die Instandsetzung übrig bleiben und du könntest ihn auch gleich kennenlernen, während der Instandsetzung. Den, in meinen Augen, besten Vorschlag hat eigentlich LWL601 gemacht, 1.800 Euro, aber dann mit Tüv und Papieren. Oder aber du wartest auf das Werkstattgutachten und entscheidest dann, ob du das Geld investieren, mit dem Kaufpreis verrechnen, oder den Kaufpreis neu verhandeln willst. Erhaltenswert scheint mir das Fahrzeug in jedem Fall und über den genauen Wert des Fahrzeuges entscheidet schlussendlich immer der Käufer, nämlich indem er bereit ist den geforderten Preis zu zahlen, oder eben nicht. Ich fände es aber schön, wenn du uns hier weiter auf dem Laufenden hälst, wie die Geschichte weiter geht und hoffentlich auch zu einem guten Ende führt.


    Viele Grüße, Mario

  • Ich finde den toll... :love:
    S-Deluxe in grün und ohne weisses Dach :) . Schon etwas seltener...
    Ich hätte nur vor dem Unterboden etwas Angst.


    Aber wie gesagt, der ist keine 1800,-€ Wert. Never, niemals, keinesfalls!
    Wobei ich Woodstock601 schon Recht gebe im Kern, letzten endes ist der Wagen immer soviel Wert,
    wie jemand bereit ist zu bezahlen.
    Manchmal ist ein Markt üblicher Preis, eben nicht alles. Mitunter ist es einfach liebe auf den ersten Blick und dann (wenn man es sich leisten kann) pfeift man vielleicht drauf, mehr bezahlt zu haben als die anderen.
    Ich sagte bereits, ich finde den super aber ich würde nie das Geld bezahlen.
    Manchmal ist aber eben Geld nicht alles ;-)


    Ich wollte seinerzeit keinesfalls einen grünen Trabant (ich hasse grün) und ich wollte nicht mehr als 1.500€ ausgeben.
    Ich sah ihn verlassen mit hängenden Leuchten stehen und habe mich sofort in meinen grünen verliebt.
    Und ich habe alles zusammen genommen, am Ende rund 3.500€ dafür bezahlt.
    Vielleicht ärgert sich heute meine Geldbörse darüber (ich hätte es billiger haben können) aber meine Gefühle für das Auto, sind die selben wie die, als ich ihn sah.

    Edited 2 times, last by Zyntherius ().

  • 1800 vielleicht, aber mit HU und Papieren. Ohne Papiere würde ich den auch gar nicht nehmen. Das ist doch ne komische Story, Vaters Auto aber keine Papiere?

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.