Schumann Motoren

  • Quote

    Und wieder wird nicht konkret geantwortet ;-)


    Wieviel Nm hat denn nun ein 60PS Trabant Motor bei welcher Drehzahl und wieviel verbraucht er?


    Ich bezweifle das das Getriebe nicht geändert werden muss.Zündung kommt dann auch noch dazu oder?


    @Low
    Fall Du mich meinst,ich kann Dir die Frage auch nicht beantworten,weil das so pauschal nichtmöglich ist.Das hängt von vielen Anbau-Komponenten ab.Die 60 Ps werden aber sicher über 5000U/min anfallen.Verbrauch über 18L.Das Getriebe muß nicht geändert werden,wenn der Motor gut ist.Zündung braucht man auch nicht,EBZA reicht.


    Quote

    Ich möchte kein Drehzahlmonster.Ich möchte schön bei Ca.3000 U/min 100 kmh haben.


    Kauf dir einfach einen Falschtakter,der kann so etwas sehr gut.


    Alex,sicher nicht lange mit dem kurzenTrabant-Getriebe.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Mein alter 75PS Twingo beschleunigt auch schneller als meine 45PS Pappe.

    1,2 16v der geht erstaunlich gut vorwärts....


    Am Wabant funktioniert der Jikov schonmal nicht

    Neigung anpassen? Oder sehe ich gerade das Problem nicht?


    Die 60 Ps werden aber sicher über 5000U/min anfallen.Verbrauch über 18L

    Zuviel des Guten :rolleyes:





    Mit dem Wartburgmotor sollten bei 100km/h Dauergeschwindigkeit nicht viel mehr als 8L durchgehen sofern eine seriennahe Abstimmung erreicht werden kann...


    Haltbarkeit sollte min. dreimal so hoch sein wie beim modifizierten 2 Zylinder.


    Aber mich stört am Wabant irgendwie dieses plumpe " schneller= großer Motor rein" ...irgendwie langweilig


    schwierige Angelegenheit...........

  • 8l sind aber auch optimistisch,wenn der 100kmh fahren soll,dann dreht der Motor ohne Getriebeänderung auch schon weit über 4000.Ich glaube ehrlich gesagt nicht daran,daß der unter 10L bleibt.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Danke ;-)


    Also hatte ich doch recht knapp 20L


    Das is too much, obwohl ich echt gern der Originalität beim 2Zylinder geblieben wäre.


    Das ein geändertes Diff 3,36 rein soll war eigentlich klar.Davon bin ich bei beiden Varianten ausgegangen.


    Das mit dem Jikov wurde mir so gesagt.Liegt an der Schwimmerkammer.
    Man könnte evtl. den Jikov verdreht aufbauen?
    Wie ist der Jikov denn in dem 6 Zylinder eingebaut?



    Gruss Mike

  • Ja habe ich ganz vergessen mit der Getriebeänderung.
    Diese habe ich ich schon vorausgesetzt da ich ein 3,56 Differenzial liegen habe, mit diesem sollte die Drehzahl bei gut 3200 liegen wenn ich das mal grob überschlage....also ähnlich org. 353.
    Und mit dem Wartburg auf der AB liegt mein Verbrauch bei 100-110kmh bei ca. 8L .

  • @low du sagtest ja der soll viel im Alltag bewegt werden. Wäre da nich nen 40-45 ps Motor mit serienvsd ne alternative. Der is sparsamer dreht etwa bis 5000( also mehr wie serientrabant und genauso wie wabu ) und du hast nich das gewichtsproblem.
    Vom Preis und Haltbarkeit is das auch noch vernünftig.
    Du wirst allerdings Probleme mit deinem diff haben. Das doch recht lang.

  • Das mit dem Jikov wurde mir so gesagt.Liegt an der Schwimmerkammer.
    Man könnte evtl. den Jikov verdreht aufbauen?

    Nimm einfach den 311er Ansaugtrackt und Popel nen Mikuni dran. Bis 36mm geht. Evtl, kann man noch etwas aufpopeln. 38 wäre dann aber das absolute Maximum. Ich versuche mich mit dem TM34SS mit geneigter Schwimmerkammer.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • @ Tüftel


    Das mit dem Jikov war mal so erwähnt für alle.Ich hatte davon noch nichts gehört.


    TMX Variante mit 311 Brücke kenn ich.
    Wenn dann nehm ich BVF,hab ich noch liegen.
    Habe damals nicht alles fast verschenkt.


    @ Tropi


    Ja 45 ps würden auch gehen.
    Habe die 45 ps Anleitung hier mit 3ten Kanal der nichtmal ein richtiger ist.Da steht schon was von 10 bis 18 Liter ,gut die is von 85.


    Heute geht man andere Wege,die ich nicht kenne.Habe auch keine Zeit mich damit intensiv zu befassen.Da ich seit 5 Jahren ein Hobby habe was mich erfüllt.Der Trabi ging mir aber nie ausm Kopf und nun hab ich wieder einen.;-)


    Was ich nich so ganz verstehe,es ist immer noch das gleiche getue.
    Warum gibts keine Steuerzeiten, Schlitzhöhen Kanalbreiten etc.
    Geld kann man immernoch mit den Köpfen,Reso usw. verdienen .Da ja das fräsen so aufwendig ist und kaum Geld zu verdienen ist;-) Und wenn das selberfräsen schief geht verdient man doppelt.






    Gruss Mike

  • Was ich nich so ganz verstehe,es ist immer noch das gleiche getue.
    Warum gibts keine Steuerzeiten, Schlitzhöhen Kanalbreiten etc.

    Aus Angst. Meine Meinung.

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Ich bin selbst kein fachkundiger motorenmann. Habe meinen motor jemand anvertraut.
    Mit erstem Setup stand bei mir 41ps und 60nm mit anderem vsd an. Mit serienvsd 39ps und 64nm..
    Hab glaub die Protokolle vom Prüfstand beim thread wieviel Leistung darfs denn sein hich geladen falls du sehen wikkst was bei wiviel Umdrehungen anliegt. .

  • Tüftel wovor Angst?


    Das man Fehler entdeckt?Das man es anders evtl. besser machen könnte?



    ps.Wo ist der Danke Button :-)

  • Tüftel wovor Angst?


    Das man Fehler entdeckt?Das man es anders evtl. besser machen könnte?

    Exakt! Das ist reine Psychologie.
    Und Fehler wird es IMMER geben. Es wird auch IMMER jemanden geben der es besser und schneller macht.


    So ist der Lauf der Dinge. Alles entickelt sich weiter, aber durch eine gewisse Art wie mit dem "Wissen" gehandhabt wird kann man die Entwicklung verlangsamen oder gar ganz stoppen, zumindest was das anbelangt.
    Es ist nur die Frage ob das ein erstrebenswerter Zustand ist?

    Biete feines Glasperlstrahlen. Zylinderköpfe, Riemenscheiben, Vergaser, Schrauben etc.
    Bei Interesse bitte PN.

  • Genau meine Meinung


    Stillstand bedeutet Rückschritt.
    Wenn man nicht gefordert wird,dann wird man auch nicht besser.


    Eigentlich schade.


    Ich sehe es bei dem was ich jetzt mache,da wird alles in einem grossen Forum geteilt.
    Die Entwicklung ist so rasant das glaubt man nicht.
    Da wird auch alles bis ins kleinste erklärt.


    Hier muss man sich ja erst als würdig beweisen.


    Sry für OT,evtl sollte man dafür nen anderen Fred aufmachen.



    Gruss Mike

  • Quote

    Was ich nich so ganz verstehe,es ist immer noch das gleiche getue.


    Warum gibts keine Steuerzeiten, Schlitzhöhen Kanalbreiten etc.


    Geld kann man immernoch mit den Köpfen,Reso usw. verdienen .Da ja das
    fräsen so aufwendig ist und kaum Geld zu verdienen ist;-) Und wenn das
    selberfräsen schief geht verdient man doppelt.

    weil die maße der kanäle erstmal errechnet werden müssen. richtet sich nach der gewünschten mtorcharakteristik, nach dem volumen und der resonanzdrehzahl von ein und auslasssystem. der temperatur und und und. . .


    nur mit paar großen löchern in der laufbüchse ist es nicht getan. deshalb sind die angaben der schlitzgröße auch nicht unbedingt hilfreich. die paar leute die gute motoren bauen können haben sich das wissen sicher jahrelang erarbeitet. deshalb haben sie auch ihren stolz. klar können sie die werte rausgeben - und 2 tage später steht der erste tuningneuling vor der tür und beklagt sich das man ihm scheiß erzählt hat und das es nicht funktioniert.
    da ham die keinen bock drauf.


    literatur: "zweitaktmotoren tuning" von christian rieck

    Ich suche S50/ S51 Papiere / Typschild. das älteste gewinnt, bitte per PN anbieten

  • literatur: "zweitaktmotoren tuning" von christian rieck


    Das Buch lohnt sich für jeden der sich für die genaue Funktionsweise der Zweitakter interessiert ohne das er was basteln will. Mein Kumpel hat das Buch extra für mich vor 16 Jahren mit in den Urlaub genommen und ich habe es verschlungen. Bis heute noch viele Sachen im Kopf.

  • Sorry, aber hier nochmal Off Topic:

    Das mit dem Jikov wurde mir so gesagt.Liegt an der Schwimmerkammer.
    Man könnte evtl. den Jikov verdreht aufbauen?

    Das hat mir selbige Person auch gesagt. Allerdings musst Du da schon recht schnell in eine laaaaaaanggezogene Kurve rein. Hatte selber nie Probleme damit. Ich bin ja auch den JIKOV gefahren, fand ihn besser als den BVF. Den JIKOV einzustellen hatte damals recht lange gedauert, aber dann lief er. Bilder dazu hatte ich erst vor Kurzem im Sammelthread gepostet. Müsstest Du gesehen haben.


    Wenn dann nehm ich BVF,hab ich noch liegen.

    Ich habe noch eine umgeschweißte Ansaugbrücke von Dir und einen BVF + 601er LuFiKasten und ein selbstgefertigtes Hitzeschutzblech. Bei Interesse kannste mich ja mal per PN anschreiben.


    Gruß Sven.

  • Quote

    Was ich nich so ganz verstehe,es ist immer noch das gleiche getue.
    Warum gibts keine Steuerzeiten, Schlitzhöhen Kanalbreiten etc.


    Wie Trabistephan schrieb,Steuerzeiten usw müssen zu einander passen und das ist bei jedem Trabantmotor anders.Nimm die 45Ps-Anleitung und bau den Motor nach,Du darfst damit kostenlos auf meinen Prüfstand um zu sehen was daraus geworden ist.


    Quote

    Ich sehe es bei dem was ich jetzt mache,da wird alles in einem grossen Forum geteilt.


    Teilen heißt geben und bekommen richtig?
    Jetzt frage ich Dich,was bekomme ich zurück wenn ich bspw.meine ca.60 Prüfstandsversuche von letzten Monat hier auswerte?
    Was habe ich bekommen,wo ich die VSD-Versuche gemacht habe?(Ich habe genau von 3 Leuten Unterstützung bekommen,Wahnsinn)


    Quote

    Exakt! Das ist reine Psychologie.
    Und Fehler wird es IMMER geben. Es wird auch IMMER jemanden geben der es besser und schneller macht.


    So ist der Lauf der Dinge. Alles entickelt sich weiter, aber durch eine gewisse Art wie mit dem "Wissen" gehandhabt wird kann man die Entwicklung verlangsamen oder gar ganz stoppen, zumindest was das anbelangt.
    Es ist nur die Frage ob das ein erstrebenswerter Zustand ist?


    Und zum Schluß noch Leute wie Tüftel und co.Du glaubst doch nicht ernsthaft,daß ich mit ihm meine Erfahrungen teilen werde.Sorry da gibt es andere Menschen,die dankbarer sind und auch Ratschläge annehmen.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das denke ich mir auch, zumal es wohl auch nur wenige Leute gibt die das nötige Equipment haben um den Motor ordentlich zu bearbeiten.
    Und was bringt es denn hier Daten zu veröffentlichen? Damit man dann einen speziellen Motor nachbauen kann, der dann vielleicht die gleiche, mehr oder weniger Leistung hat? Reich wird keiner mit dem Wissen, dafür fehlt die nötige Kundschaft, die bereit ist Geld auf den Tisch zu legen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • @ FG


    Schön das du Sachlich bleibst,danke.


    Ich verstehe deine Sichtweise der Dinge natürlich auch.
    Aber irgendwie gibt's da bestimmt ein Weg.
    Man hat hier halt das Gefühl es sind 2-3 Leute die Ahnung haben,wer dann irgendwas in Frage stellt,wird sofort als Depp hingestellt.
    Jeder fängt mal an.


    Zu der 45PS Anleitung sicher könnte man das machen,ich bin aber der Meinung es ist Geldverschwendung.Du sagst selber 45ps 2Kanal.
    Das geht schon los mit den Köpfen Zuganker ect.
    Bitte jetzt nicht falsch verstehen,Ich lese immer Konzepte wie was wofür.


    Es ist doch klar das ich ein vernünftiges Verhältniss Verbrauch zu Leistung+ Fahrbarkeit (breites Drehzahlband) haben will bei nem Auto was normal bewegt wird.


    Wieviele Konzepte soll's da geben?
    Vor 5Jahren war die Rede"nächstes Jahr haben wir 90ps Fahrbar"


    Der Wartburg Motor hat im Verhältnis 2,5PS auf 100ccm mehr Nm das gleiche.
    Ich weiss nich wie man ihn bei mehr Leistung genauso fahrbar macht.
    Ich weiss auch nich wie sich Steuerzeiten beeinflussen.
    Weniger ist manchmal mehr aber wo kann ich mehr gehen.
    Nutzhub darf nicht verloren gehen usw.


    Wild drauf los fräsen bringt's halt nicht,schon gar nicht wenn es jeder für sich alleine macht.


    Ich kann dir sagen die 2 Wabu Blöcke die wir damals gemacht haben.Bei mir war die ASZ etwas zahmer 178.Die wurden damals berechnet und es sollten bei dem Konzept 130Nm und über 90PS anliegen.
    Es waren satte 55ps!!!!


    Soviel zur Theorie.Erfahrungswerte zählen da mehr.


    Ich werde mich mir dem Thema bestimmt nicht mehr gross beschäftigen.Wollte nur mal meine Sichtweise darstellen.
    Warum soll ein anderer auch erst 1000 Euro in Sand setzen, nur weil ich es auch gemacht habe?
    Aber wie gesagt deine Sichtweise kann ich auch verstehen.




    Gruss Mike