Trabant blattfeder vorne

  • Hallo ich brauche ein neue blattfeder für vorne, habe jetzt mir eine gekauft aber die sieht ein bisschen anders aus, Bei der neue Blattfeder ist ab der zweite Feder mehr Luft ist das normal

  • Was für Luft meinst du? Die eine ist eingebaut und somit vorgespannt. Die andere ist ausgebaut und nicht vorgespannt.

  • Das rot markierte das Fahrzeug ist in der Luft,

    Es gibt ja auch blattfeder die schon tiefergelegt sind.

  • Was eist RHB, Auf der blattfeder ist eine Blech mit einer Nummer drauf meinst du das

  • Ich habe nun Reparaturhandbuch mal geschaut, geht das auch ohne Spezialwerkzeug zu demontieren und montieren


    Hat einer ein Foto von dem Werkzeug

  • Das Spez.werkzeug soll ja hauptsächlich zum Vorspannen der Feder beim Festziehen des Federgabelbolzens dienen (um die Silentbuchse in belasteter Stellung festzuziehen/vorzeitigen Verschleiß zu verhindern). Dazu reicht auch das entsprechende Anheben der Achse mittels eines aussen unter das Querlenkerauge gestellten (z.B. Scheren-)Wagenhebers.


    Bei einer sehr stramm aufgerichteten (regen.) Feder haben wir das orig. Werkzeug seinerzeit aber durchaus desöfteren genutzt, um die (stramme) Feder etwas anzuheben und das Einhängen der Federgabel zu erleichtern. Man hat diesen etwa 1m langen und an der Stoßdämpferaufnahme mit einem Bolzen eingehängten Hebel einfach mit der Schulter etwas hochgedrückt und gleichzeitig beide Hände frei gehabt, um die Federgabel einzuhängen.

    Es geht freilich auch ohne, die Arbeit erleichtert hat das Gerät aber in dem Falle (wenn's der Federschmied wiedermal zu gut gemeint hatte) durchaus. ;)

  • Die vordere Feder steht bei mir im Winter auch zum Austausch an.

    Hat jemand eine Empfehlung für mich, bei wem die Regenerierung zuverlässig funktioniert und das Auto danach auch nicht 10cm höher steht?

  • Das macht der Schmied auch nach Zeichnung, da dürfte nichts schief gehen. In deinem Profil steht was von BJ. 88, da dürfte die Feder auch 2cm höher ausfallen.

  • Baujahr 88 ist korrekt. Sorry für die blöde Frage, aber wie stelle ich mir das vor? Ich nehme die Maße meiner vorhandenen Feder ab und gehe zu irgend einem Schmied in der Nähe? Oder lege meine Feder auf den Tisch und sage "bitte 1x regenerien, so dass die Höhe gleich bleibt"? Die jetzige Höhe gefällt mir übrigens.


    Ich hätte eher gedacht, dass es Firmen gibt, die für Bj88 Trabanten schon mal ein paar Federn regeneriert haben, das richtige Material auf Lager haben etc. Hat damit jemand Erfahrungen?

  • Ich gehe davon aus, dass der Schmied die Sprengmaße hat. Und wenn nicht, solltest du sie ihm zukommen lassen. Das meinte ich. Von deiner gesetzten Feder brauchst du keine Maße abnehmen, die sind irrelevant. Weiter oben schrieb ich, wo die zu finden sind.

  • In deinem Profil steht was von BJ. 88, da dürfte die Feder auch 2cm höher ausfallen.

    mit welchem Hintergrund ist das so?

  • Scharniere mögen einen steileren Anstellwinkel nicht so sehr, dann schüttelt es unter Last recht fix.

    Anekdote, Bekannter ist vor Jahren mit Scharniergelenken und QEK den Harz hoch. Seine Aussage "ich dachte, der Motor fällt raus". :-))

  • das heißt die sprenghöhe wurde im Laufe der Zeit geändert?

  • Wäre mir nicht bekannt. Allerdings waren die 80er Bj. (incl. ihrer Federn seinerzeit halt neu, die 70er und 60er schon relativ alt. Somit standen letztere zumeist schon rein verschleißbedingt etwas tiefer.


    Das Schütteln hat aber auch viel mit der (un)ordentlichen Fettfüllung in den Manschetten zu tun - und ggf. natürlich auch mit dem allgem. Verschleißzustand der Gel.wellen). ;)

  • achso, so war das gemeint, habe verstanden ^^

  • Meine Gelenkwellen sind neu und gut gefettet, dennoch gebe ich in engen Kurven im 2. Gang freiwillig nicht mehr Gas als nötig.


    Zum Thema Feder kann ich nicht viel beisteuern. Vorne sah sie noch gut aus, daher wurde sie nach Zerlegung und Reinigung wieder genau so verbaut. Für hinten hatte ich mir eine regenerierte Feder von TW schicken lassen, die sah schon extrem stark gesprengt aus. Deshalb habe ich davon nur eine Lage genommen, die bei meiner alten Feder extreme Verschleißspuren hatte. Insgesamt steht der Trabant für meinen Geschmack mit dieser Konfiguration sehr gut da, und vor allem federt er auch ordentlich.