Beiträge von franagch

    Erstmal sorry, ich wusste nicht, dass es dieses Thema schon mal gab. War ja auch in 2009;-)


    Im verlinkten Video sieht man die beschichteten Kolben ab Minute 8:00. Die sind nur unterhalb der Kolbenringe beschichtet und der Motorenbauer sagt, dass die Kolben auf das benötigte Maß beschichtet wurden, da die Zylinder aufgehont wurden und scheinbar die alten Kolben weiter genutzt werden.


    War das bei den von Tole72 gezeigten Kolben auch so, oder war das einfach eine hauchdünne Schicht auf dem gesamten Kolben?


    Könnte es sein, dass in dem Video mit Alusil oder ähnlichem, harten Material beschichtet wurde?

    Ich bin in einem Youtube Video auf das Thema Kolbenbeschichtung gestoßen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man damit den gewünschten Kolbendurchmesser auf 1/100 genau erreichen.


    temper-flon Beschichtung - Kexel
    Kexel - Beschichtung auf der Basis von PTFE, Teflon, MoS2 als Gleitlackbeschichtung und Antihaftbeschichtung. Beschichtungen sind reibungsminierend.
    www.kexel.de


    Wäre das nicht eine gute Option, um eine gebrauchte Garnitur aufarbeiten zu lassen statt irgendwelche schlecht passenden Berta Kolben einbauen zu müssen? Oder ist das wegen der Kanäle beim Zweitakter ungünstig?


    Und die wichtigste Frage: Hat das schon mal jemand beim Trabant-Motor gemacht?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wieso? Regionalzüge kannst Du doch auch nutzen. Und wie ich verstanden habe, geht das auch übergreifend in allen Nahverkehrssystemen. Ich kann also mit meinem Berliner Ticket eigentlich auch in Dresden oder München fahren, korrekt?


    Mossi : Mir ist schon klar, dass mein Trabi höhere Kosten als die des Spritverbrauchs verursacht. Ja, somit hinkt mein Vergleich ein wenig.

    Beim 9€ Ticket fällt mir erstmal richtig auf, wie teuer der ÖPNV eigentlich ist. Letzte Woche 2x meine Eltern innerhalb Berlins zu Geburtstagsfeiern besucht. Da es auch etwas zu trinken gab, fiel Autofahren aus.

    1x 4 Fahrten Karte Berlin AB: 9,40€

    4x Fahrradticket AB: 4x 2,10€


    Summe für die 2 Ausflüge: 17,80€


    Mit dem Trabi wären das insgesamt ca. 80km, also rund 6l Benzin gewesen. Selbst bei 2,20€ pro Liter nur 13,20€.

    Wenn es Helicoil auch in anderer als Standard-M12 Steigung gibt, könnte das gehen.

    Das Gewinde an der Glocke hat bei meinem Bj 88 allerdings eine geringere Steigung. Ich musste mir einen speziellen Gewindeschneider, Schraube und Mutter zum kontern von innen besorgen, nachdem ich bei der Montage eine Schraube schief angesetzt hatte und den Gewindeanfang der Glocke geschrottet hatte.

    Eine klare, nachvollziehbare Ansage. Es gibt bei eigentlich allen vernünftigen Maschinen vorgeschriebene Wartungsintervalle.

    Wenn aus der Erfahrung derer, die regelmäßig Motoren zerlegen, beim regenerierten Trabantmotor dieses Intervall ca. 50.000km beträgt, dann werde ich mich daran halten.

    Vielleicht kann man dann aus den Teilen noch etwas machen und vor allem stehe ich dann nicht bei einer schönen Ausfahrt überrascht am Seitenstreifen mit defektem Motor und warte auf den ADAC.


    Ab jetzt noch 47.000km..... 8)

    Mein Volvo hat so einen Sensor. Der funktioniert so besch...eiden, dass ich ihn nie nutze.

    Gibt es die auch sinnvoll funktionierend? Oder soll das ein Entwicklungsprojekt werden?

    Steuern sind, soweit ich weiß, in Deutschland generell nicht zweckgebunden. Aus dem großen Topf wird dann die jeweils am besten vernetzte Klientel bedient.

    Oder liege ich falsch?

    Mich hat die Straßenwacht mit ihrer Salzpampe gestern in Berlin erwischt. Morgen los, alles fein, auf der Rückfahrt gegen 21:00 wunderte ich mich über meine durchdrehenden Vorderräder an der Ampel. Bei genauem hinsehen sah man einen dünnen Laugenfilm. Wer kommt auf so eine blöde Idee?

    Jetzt heißt es gründlich abwaschen...

    Ich finde diesen Bericht gar nicht so negativ. Garade bei den aktuellen Außentemperaturen hätte ich dramatischere Einbußen der Reichweite erwartet.

    Ich gebe auch zu, dass ich wegen Geräuscharmut und Beschleunigung gerne irgendwann mal ein E-Auto hätte. Leider ist es für mich persönlich wirtschaftlich momentan einfach Unsinn, da ich mit Autogas 80ct pro Liter, Verbrauch 11Liter für 8,80€ pro 100km fahre.

    Ich hätte da eine Möglichkeit, diese CD / Daten zum editieren in eine Cloud zu stellen. Der Nutzerkreis sollte dabei 10 Personen nicht überschreiten.

    Oder ist das als Download für alle gedacht? In diesen Falle könnte würde ich ein neues Dropbox oder Wetransfer Konto erstellen.

    Ich hätte definitv nicht aus München wieder zurückkommen sollen. ^^

    Termin beim Bürgeramt in aller Regel am nächsten Tag möglich und alle Amts-Erledigungen an einem Ort zusammengefasst. Egal ob Ausweis, Geburtsurkunde oder Kfz Anmeldung, alles problemfrei.


    Nur einmal habe ich das Bürgeramt ans Limit gebracht, Ummelden meines Autos mit LPG-Gasanlage, da muss jedes Bauteil mit ECE Nummer eingetragen werden. Hat der Mitarbeiter aber auch tapfer mit ein paar Telefonaten mit der Zulassungsstelle innerhalb einer halben Stunde erledigt.


    Warum genau wollen eigentlich alle nach Berlin? :/

    In meinem 88er sind übrigens 4 Chips verbaut: B461 Hallgeber, Hybrid-IC in der EBZA, B555 im Scheibenwischerschalter und der A277 im Mäusekino.


    Könnte knapp werden mit der Neufertigung. :S

    Als Alleinstellungsmerkmal für das Forum ist eine lokale FAQ Sammlung natürlich ein Argument.


    Nachteilig an der lokalen Version ist eben leider, unter anderem, die schlechte Suchfunktion. Hier ist so viel detailliertes Wissen niedergeschrieben, nur leider total besch...eiden zugänglich, da es eine Forums-Software ist und keine Wiki-Software.


    Ob man eine Trabi-FAQ nun gleich in Wikipedia abbildet, oder ein lokales Wiki im Forum aufsetzt, kann man ja diskutieren. Aber ich denke, dass eine solche Doku in einer Forumssoftware einfach technisch nicht gut aufgehoben ist.


    Ich werde bei Gelegenheit mit Wikipedia testen und eine eigene Seite über meine alte Schule dort einstellen. Mal sehen, wie das so funktioniert und wie man das vor Veränderungen schützen kann.


    Confluence ist übrigens die Software, mit der ich auf der Arbeit Dokus schreibe, die ist wirklich gut, aber leider teuer und für unseren Zweck zu umfangreich.

    https://www.atlassian.com/de/software/confluence/features

    Tim: Danke für das Abtrennen diese spannenden Themas.


    Man kann bei Wikipedia auch Seiten aus der Bearbeitung für Alle herausnehmen und sperren. Ich weiß allerdings nicht wie das genau geht bzw. wer die Berechtigung dafür hat.

    Wir könnten das ja mal mit einem harmlosen Thema testen und z.b. eine Seite über alle Sitzpolster im Trabant erstellen. Mal schauen, ob wir als Ersteller diese Seite dann für die Bearbeitung sperren können.

    Wären gesperrte Seiten ohne Bearbeitungsmöglichkeit durch andere eine Option für dich?

    Das würde ich hier gern vermeiden wollen, bzw. gar nicht erst zulassen. Bei unserem Thema ist das Potenzial für Fehler die dann erst eingebaut werden meiner Ansicht nach viel zu hoch. Wenn das Ganze ein gewisse Qualität haben soll, darf da nicht jeder ran. Da ist viel zu viel Hören/Sagen im Umlauf.

    Exakt so hatte ich auch argumentiert, als Wikipedia an den Start ging.

    Wie wir alle wissen, funktioniert Wikipedia aber erstaunlich gut. Warum eigentlich?


    Ich denke, das liegt vor allem an der Möglichkeit der Versionierung der Beiträge. Jede Änderung wird dokumentiert, und die alte Version kann immer wiederhergestellt werden.


    Variante 1: Jemand schreibt einen Beitrag und hat Fehler darin. Alle lesen das und der Erste, dem es auffällt, korrigiert es einfach.


    Variante 2: Eine korrekte Beschreibung wird mit falschen Angaben versehen. Dann stellt man einfach die vorige Version der Seite mit einem Klick wieder her.


    In der Praxis sieht das dann so aus:


    https://de.wikipedia.org/w/ind…rabant_601&action=history



    Nachtrag: Moderatoren gibt es in Wikipedia natürlich auch, aber erstaunlich wenige.


    Im Prinzip könnte man ja die Doku des Trabi auch in Wkipedia führen. Da sind die Hostingkosten schon bezahlt und man muss sich nicht selbst um die Softwareupdates kümmern.