Beiträge von franagch

    Die braunen Verkleidungen auf keinen Fall mit Aceton, Bremsenreiniger oder Benzin behandeln!


    Wir hatten an meinem, als er neu war versucht einen Elaskonfleck zu entfernen, die Stelle sieht man heute noch. Darunter ist es einfach glatt orange-braun. DIe Oberfläche reibt man damit leider kompplett ab.

    Noch nicht gehört, aber abolut vorstellbar.


    Wie sagte damals, als Herr Trittin das Dosenpfand einführte, der Österrreicher neben mir im Skilift?

    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient." :D

    Von den Gummis wusste ich auch nichts. Ich habe mich bisher nur gewundert, dass die Haube gefühlt deutlich schwerer zu geht als in der Erinnerung an die 1990er. Da bei mir die Brille mal ausgetauscht wurde, dachte ich einfach, die sei ungenau eingeschweißt.


    Danke für die Info, ich gehe dann mal Gummis basteln...


    Wäre das hier ein Youtube Channel, würde ich ein Abo und ein Like dalassen. :thumbup:

    Hallo und Beileid zu der sinnlosen Beschädigung. Ich dachte, die kranken Geister leben inzwischen alle hier in Berlin? Mir wurde hier diese Woche ein Außenspiegel, zum Glück nicht am Trabi, abgetreten.


    Zum Thema: Du kannst die Pappen mit normalem Epoxidharz und Glasfasergewebe aus dem Bootsbau reparieren. Gut anschleifen, dann auf der Rückseite des Risses Glasfasermatten aufbringen, danach die gut ausgeschliffene Außenseite mit mehreren kleinen Glasfasersteifen übereinander auffüllen. Die Außenseite großzügig ausschleifen, damit die Matten Halt finden. Danach mit Spachtel glätten.


    So in etwa:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wie du allerdings den verwitterten Lack halbwegs an den Rest des Autos anpassen kannst, weiß ich leider nicht. Es gibt hier aber auch lackerfahrene Kollegen.

    Erstmal sorry, ich wusste nicht, dass es dieses Thema schon mal gab. War ja auch in 2009;-)


    Im verlinkten Video sieht man die beschichteten Kolben ab Minute 8:00. Die sind nur unterhalb der Kolbenringe beschichtet und der Motorenbauer sagt, dass die Kolben auf das benötigte Maß beschichtet wurden, da die Zylinder aufgehont wurden und scheinbar die alten Kolben weiter genutzt werden.


    War das bei den von Tole72 gezeigten Kolben auch so, oder war das einfach eine hauchdünne Schicht auf dem gesamten Kolben?


    Könnte es sein, dass in dem Video mit Alusil oder ähnlichem, harten Material beschichtet wurde?

    Ich bin in einem Youtube Video auf das Thema Kolbenbeschichtung gestoßen. Wenn ich das richtig verstanden habe, kann man damit den gewünschten Kolbendurchmesser auf 1/100 genau erreichen.


    temper-flon Beschichtung - Kexel
    Kexel - Beschichtung auf der Basis von PTFE, Teflon, MoS2 als Gleitlackbeschichtung und Antihaftbeschichtung. Beschichtungen sind reibungsminierend.
    www.kexel.de


    Wäre das nicht eine gute Option, um eine gebrauchte Garnitur aufarbeiten zu lassen statt irgendwelche schlecht passenden Berta Kolben einbauen zu müssen? Oder ist das wegen der Kanäle beim Zweitakter ungünstig?


    Und die wichtigste Frage: Hat das schon mal jemand beim Trabant-Motor gemacht?


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wieso? Regionalzüge kannst Du doch auch nutzen. Und wie ich verstanden habe, geht das auch übergreifend in allen Nahverkehrssystemen. Ich kann also mit meinem Berliner Ticket eigentlich auch in Dresden oder München fahren, korrekt?


    Mossi : Mir ist schon klar, dass mein Trabi höhere Kosten als die des Spritverbrauchs verursacht. Ja, somit hinkt mein Vergleich ein wenig.

    Beim 9€ Ticket fällt mir erstmal richtig auf, wie teuer der ÖPNV eigentlich ist. Letzte Woche 2x meine Eltern innerhalb Berlins zu Geburtstagsfeiern besucht. Da es auch etwas zu trinken gab, fiel Autofahren aus.

    1x 4 Fahrten Karte Berlin AB: 9,40€

    4x Fahrradticket AB: 4x 2,10€


    Summe für die 2 Ausflüge: 17,80€


    Mit dem Trabi wären das insgesamt ca. 80km, also rund 6l Benzin gewesen. Selbst bei 2,20€ pro Liter nur 13,20€.

    Wenn es Helicoil auch in anderer als Standard-M12 Steigung gibt, könnte das gehen.

    Das Gewinde an der Glocke hat bei meinem Bj 88 allerdings eine geringere Steigung. Ich musste mir einen speziellen Gewindeschneider, Schraube und Mutter zum kontern von innen besorgen, nachdem ich bei der Montage eine Schraube schief angesetzt hatte und den Gewindeanfang der Glocke geschrottet hatte.

    Eine klare, nachvollziehbare Ansage. Es gibt bei eigentlich allen vernünftigen Maschinen vorgeschriebene Wartungsintervalle.

    Wenn aus der Erfahrung derer, die regelmäßig Motoren zerlegen, beim regenerierten Trabantmotor dieses Intervall ca. 50.000km beträgt, dann werde ich mich daran halten.

    Vielleicht kann man dann aus den Teilen noch etwas machen und vor allem stehe ich dann nicht bei einer schönen Ausfahrt überrascht am Seitenstreifen mit defektem Motor und warte auf den ADAC.


    Ab jetzt noch 47.000km..... 8)

    Mein Volvo hat so einen Sensor. Der funktioniert so besch...eiden, dass ich ihn nie nutze.

    Gibt es die auch sinnvoll funktionierend? Oder soll das ein Entwicklungsprojekt werden?

    Steuern sind, soweit ich weiß, in Deutschland generell nicht zweckgebunden. Aus dem großen Topf wird dann die jeweils am besten vernetzte Klientel bedient.

    Oder liege ich falsch?

    Mich hat die Straßenwacht mit ihrer Salzpampe gestern in Berlin erwischt. Morgen los, alles fein, auf der Rückfahrt gegen 21:00 wunderte ich mich über meine durchdrehenden Vorderräder an der Ampel. Bei genauem hinsehen sah man einen dünnen Laugenfilm. Wer kommt auf so eine blöde Idee?

    Jetzt heißt es gründlich abwaschen...

    Ich finde diesen Bericht gar nicht so negativ. Garade bei den aktuellen Außentemperaturen hätte ich dramatischere Einbußen der Reichweite erwartet.

    Ich gebe auch zu, dass ich wegen Geräuscharmut und Beschleunigung gerne irgendwann mal ein E-Auto hätte. Leider ist es für mich persönlich wirtschaftlich momentan einfach Unsinn, da ich mit Autogas 80ct pro Liter, Verbrauch 11Liter für 8,80€ pro 100km fahre.