Trabantwelt Kolben für den 601 - TW Premium Kolben

  • Moin,


    ich habe über die Suchfunktion und Recherche im Netz leider nicht viel zu meinem Anliegen finden können.

    Falls ich somit ein bereits bestehendes Thema erneut öffnen sollte entschuldige ich mich dafür.



    Die Verfügbarkeit originaler Megu Kolben sieht ja immer schlechter aus und die die auf dem Markt angebotenen Nachbaukolben sind scheinbar auch nicht so zufriedenstellend.

    Die bei TW angebotenen Mahlekolben waren aber wohl scheinbar etwas brauchbarer.

    Da die Beiträge, die ich darüber gefunden habe, auch alle etwas älter sind wollte ich Fragen ob es mitlerweile bessere Produkte aus neuerer Fertigung gibt.


    Da der Vertrieb von Mahlekolben über TW eingestellt wurde, mitlerweile aber Kolben mit den selben Schleifmaßen angeboten werden, wollte ich ganz konkret nach Erfahrungen mit diesen Fragen.


    Nach Aussage von TW:


    "Die Kolben beziehen wir von einem namenhaften Zulieferer für KFZ-Zylinder/Motorenteile.


    Es ist weder Berta noch Mahle"


    Näheres wollten Sie dazu nicht schreiben, was ich auch ein Stück weit verstehen kann. Trotzdem kann der Hersteller in erster Linie eine Auskunft über die angebotene Qualität geben.


    Gibt es denn Erfahrungen mit den dort angebotenen Kolben?


    Über nähere Infos, auch zu guten Alternativen, würde ich mich freuen :thumbsup: .



    Gruß Chris

  • Nachvollziehbarkeit ist ein wesentliches Kriterium der Qualitaetssicherung.


    Wer nicht klar Ross und Reiter nennt, ist raus.

    Danke, ich sehe es genauso. Dennoch hätte mich interessiert welcher Hersteller das sein soll.

    Ein Kollege hatte denen nochmals mit der Frage um Herkunft geschrieben und als Antwort bekommen dass die Kolben ein Exklusivprodukt eines namhaften westeuropäischen Herstellers sind.

    Das ist leider auch kein Stück aussagekräftig.....

  • Die wirtschaftlichen Aengste eines Haendlers sind fuer mich als Kunde aber kein Grund, eine Wundetuete zum Peis von Markenware zu erstehen. Und normal kann ein Hersteller die Teile auch nicht wesentlich guenstiger anbieten, weil Vertrieb auch ein gern unterschaetzter Aufwand darstellt. Und gerade der Endkundenvertrieb benoetigt eine vollkommen andere Logistik als eine Abgabe an den Handel.


    Wenn man schon keinen Hersteller nennen will, dann sollte man zumin. ein venuenftiges Datenblatt sowie eine Masszeichnung liefern. Oder erhebliche Preisabschlaege akzeptieren. Ich verstehe Kunden nicht, die sich auf solch Geheimniskraemerei ueberhaupt einlassen.


    Wer nur seinen eigenen Motor ueberholen will, findet immer wieder mal eine vernuenftige Laufgarnitur zu einem vernuenftigen Preis. Und wer gewerblich Kolben benoetigt, wird ueber kurz oder lang, schon aus Gruenden der Qualitaetssicherung und Versorgungssicherheit, nicht umhin kommen, diese selbst fertigen zu lassen.

  • Das müssten Barikit Kolben sein.

  • Vermutung oder Wissen? Sind Barikit Kolben gut? Ich finde dazu viel über Simson. Was aber für Simson gut ist, muss ja nicht automatisch auch im Trabant gut sein.

  • Kenne Barikit auch nur von den Simsons. Woran meinst du das zu erkennen?