Polo 86c Tachoeinheit mit DZM spinnt

  • Hallo, an Alle hab jetzt entlich mal geschafft mein Polo 86c Tacho mit DZM einzubauen ,soweit passt alles bis auf die Digitaluhr die geht immer beim starten auf Null zurück Elektrik Leitfaden vom Polo is vorhanden Kabel passen alle, jetz meine Frage kann es sein das das Kombiinstument einen Schuß hat oder wo könnte der Fehler liegen? Kabel Uhr rot =30+ is klar
    Gruß und Dank im voraus für Antworten

  • Das passiert gern mal bei Unterspannung, da würde ich erstmal ansetzen.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Sehe ich auch so. Beim Start bricht die Spannung weg oder sie wird weggeschalten.
    Miss mal beim Starten die Spannung der Uhr wenn du ran kommst.
    Kann auch ein schlechter Kontakt sein.

  • Hab nen Polo 86c md 93 bei dem ist genau das selbe Problem. Kabel und Steckkontakte sind am Tacho ok. Eine neue volle Batterie hatte auch kein positiven Einfluss.

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Wenn wirklich Batterie und alle Kontakte in Ordnung sind, dann können auch irgendwelche Stützkondensatoren (Elkos) auf der Uhrenplatine hinüber sein. Die Teile haben nicht das ewige Leben (gerade wenn die hohen Temperaturen ausgesetzt sind u.s.w.) und dann können solche Spannungseinbrüche nicht mehr vernünftig abgefangen werden. Man kann versuchen die Versorgungsspannung zur Uhr nochmal über eine direkte Leitung zur Batterie bzw. zentralen Klemmblock (extra Sicherung nicht vergessen) zu realisieren, um da Spannungsabfälle durch Leistungsintensive andere Verbraucher zu minimieren. Wenn garnichts hilft kann man nur versuchen die Bauteile zu tauschen oder einen kleinen Filter (Reihenwiderstand und fetten Kondensator parallel) zusammenlöten und direkt vor die Uhr schalten. Voraussetzung ist dann aber, das die Uhr wirklich einen separaten Spannungseingang an der Tachoeinheit hat, was aber so sein sollte.

  • Hallo.
    Ich vermute mal, dass es um das Kombiinstrument des "Polo 2F" geht? Weil mein Alltags-Polo ist ein ebensolches Modell und hat das gleiche Problem, aber nur bei kalter Witterung. Im Sommer hat die Digitaluhr keine Amnesie.
    ich weiß aber von anderen Fahrern des gleichen Modelles, dass sie die gleichen Probleme haben. Unbestätigten Gerüchten nach soll die Vermutung von "GaragenObermotz" richtig sein, sprich: Einige ElKos auf der Platine werden mit der zeit "taub" (verlieren also an Kapazität). Allerdings sind das soweit ich weiß SMD Bauteile, d.h. der Austausch kann sich je nach vorhandenem Werkzeug schwierig gestalten.
    Es gab zu ebendiesem Problem damals eine technische Info von VW soweit ich weiß. Diese betraf eine Masseverbindung (Ringkabelschuh) hinter dem Kombiinsturment. Also die Masseverbindung prüfen. Wenn Du gar nicht mehr weiter weißt könnte ein zusätzlicher ElKo parallel auf die Versorgungsspannung des Kombiinstrumentes helfen (http://r.ebay.com/3YSb1L). Falls das immer noch nicht funktioniert, könnte man evtl mit einer Diode in der Zuleitung dafür Sorge tragen, dass im Startmoment der Strom nicht rückwärts "abfließt"?

  • Hallo,


    an der Diode würden allerdings wiederum 0,7V abfallen.



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love: