Spezifikation LED's im Mäusekino

  • Hallo zusammen,


    weiß jemand die Spezifikationen der LED's, die im Mäusekino/Drehzahlmesser usw verbaut sind?


    Grüße
    Hanjo


    EDIT: Diese würde ich gerne Verbauen:


    Anschlußspannung 3,3V bei 30 mA.
    Helligkeit ca. 800 mcd.


    RoHS- conform
    Size (mm) : 2x5x7
    Peak Wave Length (nm) : 460-465nm
    Forward Voltage (V) : 3.2 ~ 3.4
    Reverse Current (uA) : <=30
    Life Rating : 100,000 Hours
    Absolute Maximum Ratings (Ta=25°C)
    Max Power Dissipation : 80mw Max continuous
    Forward Current : 30mA
    Max Peak Forward Current : 75mA
    Reverse Voltage : 5~6V
    Lead Soldering Temperature : 240°C (<5Sec) Preservative Temperature Range : -30°C ~ +100°C

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited once, last by Hanjo ().

  • Original müssten es die hier sein: https://www.tu-chemnitz.de/etit/zentral/ddr/vqa101.gif (VQA 103 / 203 / 303 )


    Typischerweise haben diese 08-15-LEDs eine Flussspannung um die 2V bei 20mA. Die von dir beschriebenen könnten gehen, das müsste man dann aber eher ausprobieren. Sie haben ja eine höhere Flussspannnug bei höherem Strom aber auch deutlich höherer Leuchtkraft. Ob und wenn ja wie gut sie im ansonsten unveränderten Mäusekino fünktionieren, hängt u. a. von der genauen Form U-I-Kennlinie im Flussbereich ab. Das müsstest du dem Datenblatt entnehmen können. Hinzu kommt dann noch die Frage, ob die Hellikeitssteuerung noch so passt. Und natürlich ist sicher zu stellen, dass die maximale Verlustleistung des A277 nicht überschritten wird.


    Vermutlich müsste man auch alle LEDs einheitlich tauschen, wenn die Abweichungen von den originalen VQAs zu groß sind. Oder was besser passendes suchen, evtl. könnten die hier gehen: https://www.reichelt.de/LEDs-Sonderformen/V-512/3/index.html?&ACTION=3&LA=2&ARTICLE=22234&GROUPID=3023&artnr=V+512


    Gruß Steffen

  • Ich nehme mit: mit den LED's wird mir das Mäusekino nicht um die Ohren fliegen und der Rest ist trial and error.


    Im Zweifel muss ich alle LED's ersetzen.


    Vielen Dank soweit, ich halte euch auf dem laufenden.


    Grüße
    Hanjo

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Hallo Hanjo,


    eigentlich sollte meine Empfehlung so lauten: Wenn du die LEDs schon da hast, probier es aus. Wenn du sie erst noch kaufen musst, nimm andere.


    Gruß Steffen

  • Hallo Steffen,
    dann hatte ich dich falsch verstanden. Ich hab bisher noch keine LED's gekauft sondern wollte mich zuvor schlau machen.


    Wenn ich dich richtig verstehe, sollte ich nach LED's mit 2V bei 20mA schauen?


    Gefunden habe ich noch:
    - 3,2V; 20mA; 500-700mcd
    - 3V; 20mA; keine Leuchtkraft angegeben
    - 2,3V; 20mA; 200-250mcd


    Laut deinem Datenblatt haben die originalen jedoch "nur" eine Leuchtkraft von 0,4-2,0mcd (?!)

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited once, last by Hanjo ().

  • Wenn ich dich richtig verstehe, sollte ich nach LED's mit 2V bei 20mA schauen?


    Richtig. wobei das auch wieder nur ein grober Richtwert ist. Anders als bei normalen Bipolar-Dioden oder Hochleistungs-LEDs haben diese Standard-LEDs nach Erreichen der minimalen Flussspannung einen deutlich weniger steilen Anstieg des Stromes über der Spannung. Nur deshalb ist es überhaupt möglich, diese über einen einfachen Vorwiderstand an einer wenig stabilisierten Betriebsspannung zu betrreiben, anstatt an einer Stromquelle. Auch die primitive lineare Helligkeitssteuerung basiert auf dieser Eigenschaft. Eine halbwegs klare Aussage über die Austauschbarkeit kann man eigentlich nur treffen, wenn man die U-I-Kennlinien (Forward current vs. forward voltage)vergleicht, sowie die Lichtstärke in Abhängigkeit vom Durchlassstrom (Luminous intensity vs. forward current). Bei der einfachen Angabe der Eckdaten (Strom, Spannung, Lichtstärke) kommt es darauf an, ob es sich um die Grenzwerte handelt, bei denen der Betrieb gerade noch möglich ist oder die Nennwerte für den normalen Betrieb oder, oder, oder...


    Laut deinem Datenblatt haben die originalen jedoch "nur" eine Leuchtkraft von 0,4-2,0mcd (?!)


    Äh, ja, wenn es kein Druckfehler ist, wird es wohl stimmen. Verglichen mit anderen 08-15 LEDs klingt der Wert für mich plausibel. Dabei fällt mir auf, dass ich oben vermutlich das falsche Datenblatt verlinkt bzw. die falschen Typen genannt habe. Mir kamen die 3-stelligen Typnummern gleich etwas spanisch vor. Ich glaube, richtig ist VQA 14 / 24 / 34 (https://www.tu-chemnitz.de/etit/zentral/ddr/vqa14.gif). Die unterscheiden sich aber im Wesentlichen in der Gehäuseform (einfacher Quader direkt anreihbar vs. abgesetzte Verjüngung). Das solltest du eigentlich beim Betrachten des Originals gut erkennen können.


    In der genannten Quelle https://www.tu-chemnitz.de/etit/zentral/ddr/index.php#v1 findest du übrigens noch weitere Vergleichstypen, nach denen man noch googlen kann, z.B. CQW60L von American Microsemiconductor. Was gefällt dir eigentlich an meinen oben vorgeschlagenen Modellen L-383 H/G/Y nicht (Reichelt-Link)? Zumindest für die VQA 14/24/34 müssten die doch passen wie der A**** auf den Eimer! Oder sind die dir zu teuer :D


    Gruß Steffen


    Edit: Hab grad nen Schaltplan vom Mäusekino gefunden: http://www.wartburgpeter.de/te_kmva3.htm also VQA 14/24/34 sollte richtig sein.

  • Mensch, du kennst dich ja echt aus. Vielen Dank für die ausführlichen und vor allem verständlichen Erklärungen!


    Also bevor ich hier jetzt wild irgendwelche U-I-Kennlinien vergleiche und hinterher erst nicht schlauer bin, werde ich einfach mal Querbeet verschiedene LED's bestellen und testen.


    Quote

    Was gefällt dir eigentlich an meinen oben vorgeschlagenen Modellen L-383 H/G/Y nicht (Reichelt-Link)? Zumindest für die VQA 14/24/34 müssten die doch passen wie der A**** auf den Eimer! Oder sind die dir zu teuer :D


    Das ist einfach gesagt: die Farbe :D Bei den Preisen mach ich mir keine ernsthaften Gedanken *thumbsup*


    Danke soweit
    Gruß
    Hanjo

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

    Edited 2 times, last by Hanjo ().

  • Das ist einfach gesagt: die Farbe


    Ich hab den Smiley wohl bemerkt, stehe aber grad auf dem Schlauch. Entweder, ich verstehe den Witz nicht, oder ich verstehe nicht, was an der Farbe nicht passt:


    L-383 H: 700nm VQA14: 635nm
    L-383-G: 565nm VQA24: 560nm
    L-383-Y: 590nm VQA34: 590nm


    Gut, das rot ist ein bissel auseinander aber erstens: vielleicht brauchst du es gar nicht und zweitens gäbe es da auch die L383 I mit 625nm (bei Reichelt nicht im Katalog) --> passt doch ganz gut?


    :/:?:


    Gruß Steffen


    PS: Ich will dir nicht irgendwas aufdrängen. Es gibt viele Alternativen. Die nötigen Eckdaten hast du ja nun. Viel Spaß beim Basteln. Eine nahezu unerschöpfliche Auswahl an elektronische Bauelementen findet man übrigens bei RS-Online bzw. deren Portal für Privatkunden www.eibtron.com.

  • Quote

    Ich hab den Smiley wohl bemerkt, stehe aber grad auf dem Schlauch. Entweder, ich verstehe den Witz nicht, oder ich verstehe nicht, was an der Farbe nicht passt

    Ich möchte ein paar LED's im Mäusekino gegen andersfarbige (blaue) austauschen... Und um die Anschlussfrage zu beantworten: Nein, das Ding soll danach nicht mehr als Mäusekino verwendet werden :D


    Gruß Hanjo

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989

  • Oh Mann! Und ich zappel mir hier einen ab! :S8|:huh: Dann ist ja fast Sch...egal, was du nimmst.


    Gefunden habe ich noch:
    - 3,2V; 20mA; 500-700mcd
    - 3V; 20mA; keine Leuchtkraft angegeben
    - 2,3V; 20mA; 200-250mcd


    Dann würde ich letztgenannte nehmen. Oder Irgendwas, was in dem Bereich hell genug leuchtet und den A277 nicht brät.


    Weitermachen!


    :thumbup:


    Gruß Steffen

  • Quote

    Oh Mann! Und ich zappel mir hier einen ab! :S8|:huh:

    sorry, dass war nicht meine Absicht :(


    Danke soweit

    Projekt "Mandy" - Trabant P 601 Limousine Bj. 1989