Vergasereinstell-Thread

  • Was ich geschrieben hatte, bezog sich eigentlich weniger auf Lastklingeln. Bei mir war es eigentlich immer so, daß das Klingeln weg ging, je mehr man sich Vollgas genähert hat, war also ein ausgesprochenes Teillastklingeln.


    Was die Pleuellager betrifft: da der Kolben bei beiden Takten gegen ein Gaspolster läuft, müßte das Geräusch dann lauter werden, wenn man Motor in einen Zustand zwischen 'ziehen' und 'geschoben werden' bringt, weil dann am ehesten die Druckverhältnisse am Kolben wechseln.
    Der Vorschlag, es seien die Lager, kommt immer mal wieder. Trotzdem würde ich mal behaupten, in 99% aller Fälle ist es klingeln. Was Mechanisches als Ursache würde sich vermutlich einfach anders anhören.


    Mit deinem Begriff hämmern im Leerlauf kann ich leider nicht wirklich was anfangen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Mit Hämmern meien ich einen sehr lauten, unruhigen udn vibrationsreichen Motorlauf im Leerlauf... beim H1-1 lief der Motorim Leerlauf sehr ruhig. Beim HB3-1 läuft er sehr unruhig, das Drehen der Luftregulierschraube bewirkt rein garnichts, was ich sehr merkwürdig finde. Außerdem säuft er bei 700 U/min kurz vorm "Absaufen"... wenn ich Licht einschalte im Leerlauf fängt sogar die Ladekontrollleuchte an zu leuchten.


    Es ist halt sehr merkwürdig, dass ich die Drosselklappenanschlagschraube fast komplett reischrauben musste bis er einigermaßen stabil läuft. Die Drosselklappe ist also im Stand shcon sehr weit geöffnet. Und die Luftregulierschraube kann ich sogar komplett rausschrauben. Sie bewirkt rein garnichts.


    Würde er zu viel Luft ziehen (druch Spiel in der Drosselklappenwelle) würde er ja zu hoch drehen. Es sieht aber so aus, als ob er im Leerlauf viel zu fett läuft. Er klingt so als ob ich dauerhaft den Shoke drin habe. Ein Hämmern halt.



    Viele Grüße

  • Dann solltest du alles überprüfen, was dazu führen könnte, daß er zu fett läuft, insbesondere:

    • welche LD ist verbaut?
    • welche LGD ist verbaut?
    • wie sieht der Startdrehschieber und seine Gegenfläche am Gehäuse aus?

    Das man die DK-Schraube so weit rein schrauben muß, ist definiv nicht normal. Wenn ich das machen würde, würde der Motor vermutlich irgendwo über 3000 Umdr. laufen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Ich baue jetzt erstmal den H1-1 wieder ein und kontrolliere dann dem HB3-1 nochmal in Ruhe. Ich werde berichten.