Neuaufbau Trabant 601 Universal Bj. 1977 "Heinz"

  • Aber erstmal rumtönen. ;)
    Ich denke mal, dass ziemlich viele eine Komplettlackierung umgehen würden wenn es denn geht. Kostet ja nun mal auch ne Stange Geld, die man nicht einfach mal so zum Fenster raus wirft.


    Ansonsten bin ich auf das Endergebnis gespannt. Neptunblau wäre auch noch so ein Traum von mir, wenn dann aber als entsprechendes Dreizylinderpendant.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Hier mal noch ein Bild, bei dem man die Macken im Lack sehr gut sieht



    Das zog sich leider über Dach, Motorhaube und an einigen Stellen auf der Oberseite der SeitenPappen hinweg. Heckklappe und Türgerippe mussten ersetzt werden Stoßstangen hatten Beulen und Rost, Türpappen waren unter den Kantenschützern durchgescheuert Kotflügel vorn Link gerissen, da wäre eigentlich nichts übrig geblieben, was man erhalten konnte. Ich bin sonst auch sehr für Originallack, aber hier war es leider nicht mehr möglich :(

  • Tja, leider geht das nicht immer, den original lack erhalten :(. Aber das schöne ist das dieser Trabant schon Neptunblau war. Also restaurierst du original. Das ist doch viel schöner als "irgendein" Trabant einfach in Neptunblau zu lackieren. Ein lampenring wurde ich aber aufheben :).

  • Einfach versuchen, die Lackanalyse von einem Innen-Bauteil zu nehmen. Türinnenseite oder so - der Lack außen scheint mir ziemlich ausgeblichen.


    Ansonsten:
    Lack ist die äußere Schicht eines Fahrzeugs - sozusagen die Haut. Alle Einflüsse, die von außen auf ein Fahrzeug einwirken, treffen zuerst den Lack. Mechanische, chemische, meteorologische...
    Daß man nach 3,5 Jahrzehnten diese äußere (und neben dem Hohlraumschutz wichtigste) Schutzschicht mal erneuern muß ist weder verwunderlich noch verwerflich.


    Was meint Ihr wie eine Jacke aussieht, die Ihr 36 Jahre ununterbrochen und bei jedem Wetter tragt? ^^


    In diesem Sinne...frohes Schaffen.

  • Ansonsten:
    ...
    Daß man nach 3,5 Jahrzehnten diese äußere (und neben dem Hohlraumschutz wichtigste) Schutzschicht mal erneuern muß ist weder verwunderlich noch verwerflich.

    Ich werde meine Frau an ihrem 36. Geburtstag auch nicht unters Messer legen lassen.
    Da kommt dann sicher handelsübliche Alterungscreme zum Einsatz :love: .


    Dabei wäre ein Unterschied, ob das betreffende Fahrzeug nur im Sommer oder ganzjährig zum Einsatz kommt und wie es abgestellt wird.
    Kennt es Regen nur noch von Bildern, Schnee aus Erzählungen ;) und steht ganzjährig in einer trockenen Garage ohne einen Unterschied bei der Temperatur, dann ist die Notwendigkeit einer solchen neuen "Schutzschicht" weniger dramatisch.
    (Bei werksseitigen neptunblauen Lack würde ich davon ausgehen.)


    Ich kann Eure Meinungen voll verstehen und würde es mit einem Alltagstrabant im Farbton Gletscherblau nicht anders machen.
    Doch gibt es auch vereinzelt Leute, die lieber eine kleine Schramme aus der erlebten Geschichte des Fahrzeugs auf Treffen sehen oder ein vergilbten Dichtgummi - sehr gern auch in Schwarz bei betreffenden BJ - und weniger einen mit neuer hochglänzender Lackierung oder repro-Ziergummis in allen Regenbogenfarben die grau imitieren sollen.


    Soll es jeder machen wie er will, aber Fragen kann man ja mal.

  • @Tevor, ein bisjen recht hast du ja. Patina kann sehr schön sein und manchmal wird zu schnell restauriert. Die lackzustand dieses Trabant ist aber nicht mehr zu retten wie auf die bilder zu sehen ist. Und das ist ganz bestimmt sehr schade :(

  • Ich freue mich ganz außerordentlich, a) dass es dieses Auto noch gibt und b) dass es wieder aufgearbeitet wird. Noch dazu, dass der Wagen wieder neptunblauen Lack bekommen soll.


    Auch ich kenne das Auto von jenem Anklamer Treffen. Damals hatte ich beherzt die Radkästen abgefühlt und entdeckt, dass da Arbeit warten dürfte. An den Preis kann ich micht mehr erinnern. Nur dass der Anbieter nicht einen Groschen verhandlungsbereit war.


    Ach ja, neptunblau ist schon eine voll scharfe Trabantfarbe... ;)

    "Geradeaus ist frei! ... Nein, das andere 'Geradeaus'!!!"

  • ".....die lieber eine kleine Schramme aus der erlebten Geschichte des Fahrzeugs auf Treffen sehen oder ein vergilbten Dichtgummi...."


    Es sind nur so gut wie nie kleine Schrammen - die Grenze zu verlebt ist erfahrungsgemäß meist häufig weit überschritten. Und dann, wenn schon eine technische Überholung dieses geschlossenen Eindruck ins Ungleichgewicht bringt kippt die Lage. Was sicherlich auch der persönlichen Anschauung geschuldet ist.

  • Mag alles sein. Warum läßt man die Leute nicht einfach tun, womit sie glücklich sind ggf. der Meinung sind, es zu werden?
    Oder einfach mal eine etwas andere Meinung kommentarlos so hinnehmen?
    Ich lass meinen blauen dann wohl lieber im Dunkeln stehen, damit das Elend niemanden blendet...

  • Kann ein optisches schwarzes Loch blenden?


    Zieht es nicht vielmehr die Photonen hinter den Ereignishorizont und wird damit unsichtbar?

  • Moment. Das erklärst du bitte mal genauer. Mein Ereignishorizont ist nicht so groß ;)

  • Zum Ausreden ist es zum Glück schon zu spät! ;)


    Der Lack war und ist nicht mehr zu retten, ich schätze mal der Lacker hat ihn schon gestrahlt und gefüllert.


    Die Farbe wurde nach dem Original Code angemischt für 76 und 77er Trabis.

  • Er hat eine Liste mit der Farbtabelle wo drin steht, wie die Farben gemischt werden. Haben es extra nochmal im rechten Licht verglichen mit dem Orilack und es sah wunderbar aus ;)

  • Hallo zusammen,


    Ich bekam heute endlich den lang ersehnten Anruf vom Lackierer :thumbsup:


    Musste ich gleich mal hindüsen und begutachten und siehe da, alles wunderbar bis perfekt! Viele Stellen ordentlich gestrahlt, auch den kompletten Motorraum.
    Nächste Woche bekomm ich den Trailer und der kleine wird in die Garage gebracht.




    Farbton ist auch einwandfrei, auf dem letzten Bild kommt er etwas zu hell vor.


    Grüße :winker:

  • Seh hübsch :love: Ich hoffe das meiner auch mal so aussehen wird, aber der liegt noch immer beim Schweißer ;(


    Viel Spass beim wieder zusammenbauen. :thumbup: