18. Internationales Trabant - Treffen Hansestadt Anklam 16.05.2012 - 20.05.2012

  • Für alle die jenigen die leider dieses Jahr kein frei bekommen haben um in Anklam dabei zu sein, hier mal der Termin vom 18. Internationales Trabant-Treffen Hansestadt Anklam 16.05.2012 - 20.05.2012 auf dem Flugplatz Anklam.

  • also wieder urlaub einreichen :)

  • zum glück hat mein neuer AG den FR immer Betriebsruhe :)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Anne, so siehts bei meinem neuen AG auch aus :)
    Wird aber auch höchste Eisenbahn dass ihr den Termin bekannt gebt! ;)

  • nächstes Jahr um die Zeit ist schon wieder alles vorbei

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • folgende dinge werden wir neu umsetzen, in welcher form und art kann ich allerdings noch nicht sagen, da wir daran noch rumschrauben : Platzreservierungen und Platzeinweisung, Fahrzeugbewertung, Programm, Müll, Wohnwagengrößen sowie Westblech

  • ...kann mir mal einer verraten, warum das noch so lange hin ist????? ?( ;(

  • Moin moin!


    Das mit dem Termin ist aber ganz schon kurzfristig! Aber die IFA-IG Rostock wird wieder dabei sein.


    Wir sind Änderungen gegenüber immer aufgeschlossen und bieten hiermit unsere geistige Mitarbeit an. Bestimmte Sachen kann man hier im Forum bestens diskutieren. Alles wird gut.


    Haupsache, ich komme mit meinem Intercamp auf den Platz.


    Bis dann, Grüße aus Rostock!

  • Intercamp ist kein Problem...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Das der Intercamp kein Problem darstellt, ist ja eigentlich klar. Im Prinzip geht es, denke ich, um die Herrschaften, die mit 16-Meter-Wohnwagen auf dem Platz erscheinen, als "Zugfahrzeug" einen Skoda Oktavia oder Skoda Yeti davorhängen und auf ein Osttreffen fahren. Der Platz ist äußerst knapp, das haben wir am eigenen Leib gespürt.


    Und die Diskussion um die West-Kfz ist auch schon so alt wie das Treffen selbst. Da muss man mal konsequent sein und sagen: Ich muss (mit dem Auto) leider draußen bleiben. Über eine "Strafgebühr" kommt man an diese Leute nicht ran.


    Kreative Konzepte sind da gefragt. Outsourcing für West Kfz z. B. Ein Brainstorming auf dem Quilow-Treffen wäre eine Möglichkeit, auch mal Fremdmeinungen einzuholen.


    Bis dann.

  • Das mit den Wohnwagen ist albern und wird nichts bringen.
    Was macht das aus ob der nun nen Meter länger oder kürzer ist?
    Dann sollte auch für 4 Personen ein Pavillon nicht grösser als 3x3 Meter sein.
    Ihr wisst ja auch nicht was der einzelne für ein Zelt im Kofferraum hat.
    Ein Grösseres nimmt inklusive Abspannschnüre mal eben soviel Platz ein wie ein Wohnwagen!
    Sorgt lieber dafür das die Trailer und das Westblech vom Platz verschwinden.
    Unser Zugfahrzeug stand auch draussen an der Pension und wurde nicht umgeworfen!

  • Du mußt aber zugeben Socke, ihr habt früher auch nur eine viertel Bucht gebraucht. Heute belegt ihr eine halbe und ihr seit nicht mehr geworden oder?


    Und 10 Wowa die 2 Meter länger sind als ein Qek, sind auch mal eben 40m² die weg sind ;)


    Fakt ist doch der Platz wird nicht mehr und es gibt Vorgaben die uns zwingen zu handeln. Es ist ein Trabant- und Ostfahrzeugtreffen und da muß der überwiegende Teil auch aus dem Osten sein (inklusive der Wowas).


    Und in einen Kofferraum passen auch sicher keine Zelte die den gleichen Platz einnehmen, wie ein über 5 Meter (Aufbau) langer Wowa mit Vorzelt.


    Es geht nur darum, dass sich jeder einfach an die eigene Nase fasst und mal darüber nachdenkt, wieviel Platz er wirklich braucht. Manche sind, beim sich ausbreiten, schon sehr egoistisch vorgegangen.

  • Wir haben,s dieses Jahr ohne Begleit-KFZ geschafft ! ! ! :thumbsup:
    Aber ich hab aleine in meinem Dü-Ei gepennt,muss das(hässliche ding) deshalb nächstes jahr in der Scheune bleiben? ?(
    Über Brandschutz und Rettungswege wurde übrigens noch nicht lamentiert :thumbsup: (wird ja zumglück locher gehandhabt :love: ,mit der Stimmung passt ja auch)

  • TV P50 spricht mir komplett aus der Seele! Diesen Beitrag kann ich voll und ganz unterschreiben. Genau das was ich im Vorjahres-Fred , ohne Namen zu nennen, meinte.
    Ich glaube, "Begleit-Kfzs" hat es bei uns in ca 13 Jahren noch nie gegeben....

  • Na da bin ich ja froh das ich meinen "kleinen" Intercamp weiter mitbringen darf..;) Micha Deiner hat aber auch schon eine Luxusgröße...ja ja die 440 Fraktion :thumbsup:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Die Mädels sind schon voll am diskutieren, ich merk schon, ich habe wieder alles richtig gemacht.


    Kann mich der Meinung meiner Vorredner voll anschließen; es gibt bstimmt auch schöne Knaus/Westfalia/etc.-Wohnwagen-Treffen, wo man sein schickes, vollausgestattetes, plüschmöbliertes, klimatisiertes und satellitenfernsehnausgestattes Wohnanhängerlein präsentieren kann. Und als Zugfahrzeug für einen Ost-Wohnanhänger genügt ein Ostmobil. Mein W353 zieht den Intercamp 355 klaglos.


    Weiter gehts!


    Grüße aus Rostock!

  • @TVP50
    Neben uns in der Reihe hatte jemand ein so großes Zelt, das er sein Cabrio mit drinn geparkt hatte. :hau:
    Abends rein, und Morgens raus :doh:
    Und es hat bei weiten mehr platz benötigt als ein Qek :staun:


    Gruss Michel :winker:

    10 Jahre Trabant IG-OST
    2003-2013

    Und kein Ende in sicht
    :2Kumpels::bigbeer::2Kumpels:

  • ich sprech mich auch dafür aus das mehr Schwerpunkt auf Ostblock gelegt wird, denn deswegen sind wir ja immer in anklam denn nur zum campen kann man auch woanders hin!

  • Genauso siehts aus!! Aber leider zählt der Gedanke: Wer zuerst kommt malt zuerst, und man macht sich richtig schön breit! Am besten ein Fußballfeld groß, da kommen ja noch ein paar von uns... ;) Und keiner kam. Leute die "erst" am Mittwoch oder gar Donnerstag kommen(können) haben Sackstand. Autos werden umgeparkt, Zelte umgestellt, damit man sich noch irgendwie gemeinsam zusammenquetschen kann. Und wenn man nach mehreren Platzrunden feststellt wie feudal sich einige ausgebreitet haben, wird einem anders. Ich finde nicht, dass Tabbert und Co. angesichts der Enge dort hingehören, genauso W.-Bleche. Begleit-/Zugfahrzeug, Kinder, "Strafgebühr" - hin oder her. Ank ist kein Party-/Zeltplatz, sondern ein Trabant/IFA-Treffen und so sollte es auch bleiben. Hat jemand mal zufällig Bilder von 1998 oder 1999? Hab meine gerade mal gesichtet. Interessant wie das so entwickelt hat. Stichwort Qek, WestWowas, Womo, Westautos... ;)