Trabant 1.1N Umbau auf 1.3 Digifant

  • Schüttelwer? ;) Da hab ich das 1, mal gesehen...


    Naja ne Drehbank wird sich doch im Raum Plauen finden lassen?


    PS: völlig verdrengt die Pleul-Sache

  • So, es hat sich eine Drehbank gefunden und so konnte ich heute die VA komplett fertig machen.
    Den Tippgebern mal wieder vielen Dank für die Hinweise.


    Das Radlagergehäuse vom Polo


    Die fertig abgedrehten Golf 2 Außengelenke neben dem alten Polo-Gelenk


    Der Antrieb Fahrerseite fertig zusammengebaut


    Das Ganze dann im Fahrzeug



    Dann habe ich auch endlich eine Lösung für meine Kurbelgehäuseentlüftung gefunden.
    Mit einem längeren Schlauch konnte ich den Ölabscheider weiter oben positionieren,
    hängt jetzt direkt neben und an dem Halter für den Gaszug.
    Dafür muss ich jetzt nur noch einen Schlauch finden mit dem ich die Verbindung
    zwischen Ölabscheider (Blase) und Luftansaugschlauch herstellen kann.

  • Heute mal 'ne gaaaaaanz andere Frage:


    Durch den Einbau eines Mini-Kat (Oberland) komme ich auf die EURO 2.
    Google sagt: EURO 2 und Benziner = grüne Plakette (Schadstoffklasse 4)


    Ist dem so ?


    Danke, Gruß Sven.

  • jo, das ist so. Wir haben unserem Serien 1.1er gerade einen Kat und eine Lambdaregelung verpasst.


    Dadurch wurde er auf euro 1 (e2) umgeschlüsselt und bekam ne grüne Plakette.


    Also festzuhalten: Jedes Auto mit einem Lambda geregelten Katalysator bekommt ne grüne Plakette.


    MfG Sascha

  • Ich glaube zu wissen:
    Einspritzer mit geregeltem Kat und Kaltlaufregler =Euro 2 bzw D3 Norm
    Dann soll es noch die Möglichkeit geben durch einen zusätzlichen Minikat anstelle des Kaltlaufreglers auf D3 zu kommen.


    Wenn es Unsinn ist berichtigt mich!

  • Soweit ich das recherchiert habe:
    - mit Mini-Kat komme ich auf EURO2
    - mit KLR komme ich auf D3
    Leider gibt es für den 86C 3F keinen KLR, deshalb hatte ich mich "spontan :thumbsup: " für den Mini-Kat entschieden.
    Am Ende ist es mir Wurscht was ich kriege, solange die grüne Plakette dabei rausspringt.


    Gruß Sven.

  • Doch, für den 86c gab es auch einen KLR (ich glaub von HJS), denn hatte ich auch am AAU und AAV. Kann natürlich sein dass es den für den 3F nicht gibt. Aber für eine grüne Plakette reicht Euro 1, die du ja auch ohne das Gedöns hast. ;) Alles andere wirkt sich nur auf die Steuer aus, die sich dadurch fast halbiert.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Mal 'ne Frage zum Kühlerlüfter. Muss kurzfristig von original Polo Lüfter auf SPAL wechseln. Der SPAL soll vor den Kühler, also blasend. Hat jemand Ahnung wieviel Luftdurchsatz in cbm/h der originale Wasserkühler vom 1.3er Polo mind braucht? Vom original Lüfter habe ich keine Angabe gefunden.


    Vielen Dank,
    Gruß Sven.

  • Also ich hatte 2 225er (247mm) blasend drin (va07 ap07) und die fand ich zu schwach, sie liefen ständig an beim 1.6er und 2. waren diesen ziemlich laut.
    Hab jetzt auf 2 255er (283mm) mit gebogenen flügeln (VA11-AP7/C-57SCH) gewechselt. Damit haut es hin und ist viel leiser. Die neuen Lüfter sind aber nicht von spal da sie mir zu teuer waren. Die neuen haben zusammen 80€ gekostet und sind mit denen von spal vergleichbar

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Danke Euch für die Antworten. Ich hatte mir diese beiden rausgesucht:


    VA09-AP8/C-27S , D=310mm/280mm , 1370m³/h , 12V , 7A
    VA09-AP12/C-54S , D=310mm/280mm , 1630m³/h , 12V , 9A


    Dazu wollte ich noch einen Vorwiderstand für die Stufe 1 einbauen. Die Idee mit den 2 kleinen Lüftern ist aber auch nicht schlecht.


    Schuster:
    Welchen Anbieter hast Du jetzt gewählt?
    Die geschwungenen Flügel sind leiser?

  • Der Lüfter ist doch über einen Temperatursensor im Kühler gesteuert, wieso willst du da eine Schaltstufe einbauen? Sinnvoller wäre es den Lüfter nicht wie im original über das Zündschloss laufen zu lassen. Damit kannst du sicherstellen, das beim Nachheizen (Fahrzeug wird heiß abgestellt, thermisch schwierigste Konstellation für den Motor)) der Lüfter noch arbeitet.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Der Lüfter ist doch über einen Temperatursensor im Kühler gesteuert, wieso willst du da eine Schaltstufe einbauen?


    Ich möchte keine extra Schaltstufe einbauen. Der von Dir genannte Temperaturschalter ist bei meinem Polo-Kühler schon 2stufig ausgeführt, hat also 3 PINs. Das wollte ich gern wieder so schalten. Da der SPAL (oder was auch immer für einer reinkommt) aber nur 1 Stufe hat, will ich die Stufe 1 vom Temp-Schalter über einen Widerstand an den Lüfter und Stufe 2 vom Temp-Schalter direkt an den Lüfter schalten. Anstelle eines Lastwiderstand könnte man sich auch so einen DC-Spannungsregler (12V 10A) verbauen. Dauerplus statt Zündung wäre natürlich eine Option.


  • Ich hab auch nur eine Stufe an Klemme 30 und das reicht. Am Temperaturschalter wurde Stufe 1 gewählt.


    Ich denke mal schon das die Geschwungenen leiser sind. Glaube so steht es auch bei Spal und bis jetzt konnte ich es auch so feststellen.


    Ich hab meine aus Polen bestellt (per Mail), da ich hier nichts anderes fand. Hat etwa ne Woche gedauert. blasend saugend
    Bei Ebay gibt es ja welche für 40€ , aber die haben gerade Flügel.


    Die angegebenen Werte sind 1350 m³/h 12V 8A

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

    Edited once, last by Schuster ().

  • Wirklich effektiv bringt das Nachlaufen des Lüfters bei ausgeschalteter Zündung aber nur was, wenn die Wasserpumpe genau so lange mit läuft.

  • Fridl: Tja, aber der Trabant 1.1 bzw. der verbaute VW-Motor hat nun mal keine elektrische Wasserpumpe, und die Autos aus München vor 2007 auch nicht. Und Lüfternachlauf gibt es da schon immer, früher über die Viscokupplung und bei den Neuen halt elektrisch.

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • JL: Ja sicher, das ist mir klar. Jedoch schriebst du in Beitrag 392, dass das Nachlaufen des Lüfters dem "Nachheizen" des Motors entgegen wirken soll. Und genau das dürfte ohne WaPu schwierig bis unmöglich sein. Ist ja kein Thermosiphon a'la DKW. Wesentlich wirksamer ist dann, dem Motor nach dem "Rennen" etwas Leerlauf zu gönnen, so wie es unsere Väter taten. Damit erzähle ich ja sicherlich nichts neues.


    Natürlich gibt es noch andere Gründe FÜR das Nachlaufen des Kühlerlüfters. Und ebenso natürlich ist das Sven's Entscheidung. Deshalb halte ich jetzt wieder die Klappe, und freue mich darauf, den weiteren Projektfortschritt wie gehabt hier mitlesen zu dürfen.


    Gruß Steffen

  • Also ich denke schon hier ist jeder Vorschlag/Einwand willkommen.


    Wie sieht's denn mit der natürlichen Konvektion aus? Theoretisch müsste bei nachlaufendem Kühlerlüfter ohne die WaPu trotzdem das Wasser noch etwas "zirkulieren" , oder. Soweit ich mich daran erinnern kann, strömt doch das warme Medium immer zum kalten Medium. Kühle ich jetzt das Wasser im Kühler ab, so habe ich ja einen Temperaturunterschied zwischen dem Wasser im Kühler und dem Wasser im Motorblock. Das warme Wasser im Motorblock hat mehr Energie und wird diese an das kalte Wasser abgeben.


    Für meinen Fall wird ein Lüfternachlauf nicht unbedingt nötig sein, denn es wird ja kein Rennwagen. Ist aber trotzdem mal interessant drüber zu fachsimpeln.
    Wenn ich meinen neuen Lüfter habe muss ich mal sehen was ich für einen Vorwiderstand für die Stufe 1 brauche.


    Gruß Sven.