Zulassung ohne Papiere

  • da die Frage immer wieder auftaucht....


    in den Zulassungsstellen werden Daten 7 Jahre nach Abmeldung eines Fahrzeuges gelöscht.


    Eine Wiederzulassung kann erfolgen
    - mit einem Fahrzeugbrief egal ob DDR oder BRD,
    - dem Prüfbericht nach §19 innerhalb dieser 7 Jahres Frist, oder nach §21 danach. §21 (Vollabnahmen dürfen derzeit durchführen die DEKRA in Ost- und der TÜV in Westdeutschland
    - Deckungszusage der Versicherung


    Existiert kein Fahrzeugbrief mehr, so ist generell eine Abnahme nach §21 erforderlich, und zuhnehmend fordern die Zulassungsstellen eine Eidesstattliche Erklärung mit dem Inhalt des Eigentums am Fahrzeug und dem Nichtvorhandensein des Briefes. Diese ist von einem Notar auszufertigen und kostet rund 35 Euro.
    Der Notar weis im Normalfall, was da reinzuschreiben ist.


    Ist das Fahrzeug noch keine 7 Jahre abgemeldet, so fordern die Zulassungstellen oftmals eine Aufbietung, in der alle Fahrzeughalter der letzten Jahre zu benennen sind, diese den Verkauf bestätigen und gegebenenfalls der entsprechende Halter den Verlust per Eides statt bestätigt.


    Je nach Zulassungsstelle kann von dieser Vorgehensweise abgewichen werden, da dies im Ermessensspielraum der Sachbearbeiter liegt.


    Grundlegend regelt die FZV (Fahrzeugzulassungsverordnung) §12 die Zulassung von Fahrzeugen



    http://www.verkehrsportal.de/fzv/fzv_12.php

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • also ich hatte das Problem das ich keine Papiere und kein Typenschild mehr vorhanden war. also habe ich die FIN genommen zur Zulassungsstelle und die habe gesagt dieses Fahrzeug ist länger als 7 Jahre nicht Zugelassen gewesen und ist somit im KBA Register nicht mehr vorhanden sprich: dieses Fahrzeug gibt es laut KBA nicht mehr. also sagte die Zulassungsstelle zu mir ich solle ihn Straßen tauglich machen das alles i.o ist und dann zum 21er Gutachten zur Dekra gehen. Gesagt Getan. 21er Gutachten kostete mich 83,70€ und man hat gleich für 2 Jahre TÜV und AU drauf dann mit dem Gutachten von der Dekra bin ich wieder zur Zulassungsstelle gegangen und habe ihnen das gezeigt diese haben dann den Fahrzeugbrief Ausgefüllt also die Zulassungsbescheinigung Teil 1 und haben alles zugelassen und gleich mit Kennzeichen und Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 2 ) das hat ca. 100€ gekostet und siehe da Fahrzeug wieder in den Verkehr aufgenommen

    Blechkarren sind der letzte Haufen deswegen will ich mir ne Pappe kaufen :rolleyes:


    ich Liebe dir ich Liebe dich nur Pappe in meinem Leben das ist wichtig XD


    Die Kraft der 2 Kerzen


    Atme tief die Luft ist selten


    * Lang lebe der Trabant* :thumbsup:

  • So ist heute der Weg wie ihr es beschrieben habt!!

    Am 22.06-23.06 2019, 24. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL


    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Wenn ich einen Hänger (klappfix 6-2) habe von dem es ebenfalls nix mehr gibt, läuft das dann genauso ab?

    Trabant 601S Limo
    Trabant 601S Limo
    Trabant 601Deluxe Kombi
    Barkas B1000 Pritsche
    Klappfix CT 6-2


    Suche Garage im Umkreis Pirna :S

  • grundsätzlich ja. Steht ja auch so im Zulassungsgesetz.


    Die Zulassungsstellen und deren Mitarbeiter haben dabei einen gewissen Handlungsspielraum. In wie weit sie diesen nutzen, um dir eine Zulassung zu vereinfachen obliegt dem jeweiligen Mitarbeiter oder Leiter.

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • Muss Murphy recht geben, die Zulassungsstellen und dort selbst einzelne Mitarbeiter handhaben das sehr unterschiedlich.


    Ein Kumpel von mir hat wegen der Zulassung eines HP 300 ohne Papiere nachgefragt. So schnell wie bei tolli geht es hier nicht. Der sollte ein halbes Jahr warten ob das Teil irgendwo geklaut worden ist obwohl auch seit der Wende nicht mehr zugelassen.

    Trabantfreunde Bad Salzungen

  • Ja martin
    Das ist schon ein Völkchen die auf der Zulassung wir haben da so unsere erfahrungen z.B. Kennzeichen Tafeln??

    Am 22.06-23.06 2019, 24. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL


    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Hallo,


    jede Zulassungsstelle ist da anders, jeder Mitarbeiter ist anders. Wenn Du in HH Harburg ein Auto Zulassen willst, oder was eintragen lassen willst, kann das ganz anders sein, als 10Km weiter nördlich in der Zulassungsstelle Hamburg-Mitte. Gibt bei der beschützenden Werkstätte ja auch immer Überraschungen. TÜV A sagt, "da ist dies und jenes. Und TÜV B sagt, Auto fährt, es regnet, ich will mich nicht unterm Auto einsauen, das passt! Letzters weiß ich aus eigener Erfahrung. Denn ich lernte damals KFZ Mechaniker.

  • Moin.
    Mein Wartburg kommt aus Tschechien, hat keine Papiere und war in Deutschland noch nicht/ewig nicht angemeldet.
    Gibt es dann Probleme mit den neuen papieren?

  • Wenn es keine Papiere gibt dann ist es egal woher er kam. Einzelabnahme machen, eidesstattliche Versicherung und gut ist.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich brauchte bei meinem ne Hauptuntersuchung, da er in der DDR zuletzt angemeldet war und somit nicht in der EU gelaufen war. HU geht ohne Papiere, aber mit Papieren geht es schneller, weil halt ncht alle Daten zusammengesucht werden müssen. ;)

  • wo bekommt man die eidesstattliche Versicherung

  • vom Vorbesitzer. Der versichert eidesstattlich, dass er die Papiere nicht mehr hat...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Also einen >Notar braucht es dafür nicht. Rein theoretisch kann man die auch selbst machen, kommt ja schließlich vor dass man Opa´s Scheune ausräumt, ein Auto findet aber die Papiere weg sind oder es die eigene Scheune ist aber nach 4 Umzügen der Brief abhanden gekommen ist.

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Vom Vorbesitzer geht auch nur wenn man weiß wer als letztes in den Brief eingetragegen war. Wenn ich ein Auto, oder wie in meinem Fall, nen Hänger geschenkt bekomme, wird es schnell wieder undurchsichtig. Und zur Eidesstatt braucht es noch ne Ausweiskopie.