126-Motor im Trabant?

  • Hallo zusammen!


    Hat von Euch schon einmal jemand probiert, einen Motor des Fiat 126 in den Trabant einzubauen oder so etwas mal gesehen?

    Die letzten luftgekühlten Motoren haben 700 cm³ Hubraum und 19kw Leistung, also ähnliche Werte wie der Trabant-Zweitakter. Wichtigster Unterschied: er ist ein 4-Takter, dem man kein Öl beimischen muss, was ihn auch für den Betrieb mit Autogas qualifiziert.

  • In wiefern ist der Motor schlechter?


    Der Motor ist ein 4-Takter und hat somit schon einmal bessere Abgaswerte. Mit Kat auf alle Fälle. Zudem braucht dieser Motor kein Öl-Benzin-Gemisch.

    Und einen 4-Takter kann man mit Autogas betreiben, was die Spritkosten enorm reduziert.


    Was mich hierbei interessiert:

    • Passt dieser Motor da vorne rein?
    • Stimmt die Drehrichtung?
    • Welche Anpassungen am Rahmen wären notwendig?
    • Welche am Getriebe?
  • Hi


    Also ich hab einen 126er und eine 601er...


    Ich meine wie man das findet ist ja jedem seine eigene Geschmacksache ^^


    Vom Platzangebot wird es schwer denk ich. Man muss ja auch bedenken das die Ölwanne vom 126er Motor noch drunter hängt. Andererseits könnte man natürlich die Haube des 601 ggf mit einer Hutze versehen :grinsi::grinsi:


    Aber Getriebe und Motor zsm da rein macht keinen Sinn. Motor allein und dann das Gertiebe zerbasteln um den Motor da dran zu kriegen müsste doch fast unmöglich sein oder? Das weiß ich leider nicht.


    Im Endeffekt ist es jedenfalls sehr sehr sehr viel Bastlerei und wenn's um LPG geht dann kannst ja auch direkt nen 1.1er nehmen und Gas reinpacken :P


    Aber nächstes Jahr wird's doch eh besteuert, das LPG

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von KingLouis ()

  • Ich kenn mich ja nun auch nicht aus mit Fiat, aber was ich eben auf die Schnelle gelesen habe, ist der 700er wassergekühlt. 26PS bei 4500 U/min, 46Nm.

    Luftgekühlt sind die 650er, 24PS, 41Nm.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Wenn das sinnvoll wäre, hätte es bestimmt schon mal wer versucht. Der Spritverbrauch eines 601ers ist ja auch nicht so wahnsinnig hoch, daß man da unbedingt LPG fahren müßte. Gegen die Umweltzone hilft zur Not das H, das bald auch für die letzten 601er zulässig wird und für das "grüne Gewissen" gibts zur Not den Oettingerkat, damit riecht der Trabant wie ein älterer Viertakter. Ergo: Lohnt sich nicht.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich
    seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben
    nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • 41 Nm?


    Wie soll sich das denn fahren? Wer verzichtet freiwillig auf 20% Drehmoment?


    OT: Gas kommt bei mir entweder aus dem Feuerzeug und entzündet meine Zigarre oder aus dem Kocher um pflanzliche und tierische Nahrung zwecks besserer Ess- und Verdaubarkeit zu erhitzen.....

  • Beitrag von toppimoppi ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().