IFA Pannenhilfe wird nach 9 Jahren aufgelöst

Hallo zusammen,

in Kürze steht ein größeres Update der Forensoftware an. Da der Umfang noch nicht genau abschätzbar ist, wird das Forum einige Zeit (Stunden/Tage?) offline sein.
Das Installieren des Update wird aus zeitlichen Gründen kurzfristig und ohne weitere Ankündigung geschehen.

Vielen Dank für Euer Verständnis,

Jan
  • Bei mir hater sich au nich gemeldet bisher...

  • Ja da is halt die Frage noch, wer so was programmieren kann wie es schon vorgeschlagen wurde denke das das die beste Alternative zur Zeit währe, aber es werden hoffentlich noch andere Vorschläge gemacht....

  • Ne, fangt bloß nicht mit Hausservern, programmierbaren Programmen usw an. Kann ma alles für teuer Geld machen, aber kaum jemand wird mal schnell privat was programmieren, geschweige denn den Kosten. Jörg hat nicht umsonst die letzten Jahre drauf verzichtet. Das läuft dann alles so kompliziert und erfordert dann noch mehr Probleme.

  • Ruf doch auf der Pannhilfenummer an. Schließlich willst Du der Pannenhilfe helfen. Finde ich übrigens prima. Vielleicht sollte man versuchen, die Arbeit auf mehrere zu verteilen? Ich wäre z.B. bereit, die Rufbereitschaft für ein paar Wochen im Jahr zu übernehmen.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ich denke wir sammeln erst mal Vorschläge wie man das Angehen kann und das es auch noch Überschaubar bleibt, viell. äußern sich auch noch mal andere dazu hier ausem Forum

  • Er hat ja nach einem Nachfolger gesucht und dabei geschrieben, daß die Datenpflege den größten Teil der Arbeit ausmacht. Das war auch der Grund, warum ich mich erstmal zurückgehalten habe, denn ich lebe zumindest mental noch im Schreibmaschinen- und Karteikartenzeitalter. Der Gedanke, mir ein Smartphone mit ständig aktualisierter Pannenhelferdatenbank zu beschaffen, ist mir abhold. Eine Deutschlandkarte auf Kork mit kleinen Fähnchen drin wäre mehr meins, aber wie nehme ich die mit auf Arbeit, wenn mal einer anruft :-)

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • am besten stellste ein zweite Karte bei dir auf Arbeit auf :thumbsup:

  • Also Zeit, finanzielle Mittel und Vertretungen kann ich stellen, vor allem Dauerhaft. Und auch den Umgang mit Homepage, sozialen Medien usw. Aber wenn ich bald keine Rückmeldung bekomme, gehe ich davon aus, dass die Pannenhilfe nicht unbedingt weiter laufen SOLL, kommt mir halt langsam so vor.

  • So dachte ich auch schon die Rückmeldung is doch sehr mager über dieses Thema aber wer weis warum er sich nicht meldet viell. Urlaub.....

  • Also wir sehen ja, es gäbe genug Leute, die hier was "neues" aufbauen würden. Warten wir jetzt einfach mal ab, der Jörg wurde mit Mitteilungen geradezu bombardiert. Sollte er sich wirklich nicht mehr melden ( gehe ich aber nicht von aus), dann ist das Baby Pannenhilfe wenigstens augenscheinlich nicht gestorben. Dann müsste man von vorne Anfangen, aber ich denke, die Mitglieder der Clubs und der Foren sind geneigt, hier zu helfen, damit möglichst bald wieder Ordnung drin ist. Wir schaffen das ;-)

  • Sorry bin leider zu selten hier online. Habe auch nicht so die Zeit hier täglich alles zu verfolgen


    Hmmm... es wird schön diskutiert. Früher nannte ich das....kaputtdiskutieren :P


    Bei der IFA Pannenhilfe geht es um empfindliche Daten von über 400 Pannenhelfern aus 9 verschiedenen Ländern :/


    Ich habe Jahre dafür gebraucht den Leuten gegenüber Vertrauen rüberzubringen, das die Daten nicht missbraucht und nur für wirkliche Hilfen verwendet werden.


    Mir fällt es ziemlich schwer solche Daten an unbekannte Leute einfach weiterzureichen. So etwas funktioniert nicht, ohne alle 400 Beteiligten zu fragen.


    Andre, ich habe Dich auch nicht vergessen zurückzurufen. Ich habe momentan nur zu wenig Zeit mich um das spezielle Thema zu kümmern.


    Mein Vorschlag: Verlängerung bis zum Trabitreffen in Anklam. Vor Ort kann man sich gerne mit vernünftigen Nachfolgern live auseinandersetzen.


    Vorraussetzung bei Weiterführung: Jeder Pannenhelfer wird neu befragt Hilfe zu leisten !!!


    Und für alle anderen: Baut so ein System neu auf - aber geht bitte den Weg alleine, damit Ihr merkt wie schwer es heutzutage ist, so ein Pannenhilfenetzwerk mit super Helfern aufzubauen.


    Quote

    Alles schön probiert. Jörg ist quasi unerreichbar...:-(


    komisch ?( jeder andere erreicht mich telefonisch 8o


    :thumbsup:

  • Sorry, aber da bin ich raus. Ich stecke keine Energie und Geld in Projekte mehr, die auf mich den Eindruck machen, schon gestorben zu sein. Dann bin ich raus, viel Erfolg weiterhin trotzdem!

  • Es wäre schade drum, aber es sieht so aus, als ob es keiner machen kann/will.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Viel wichtiger als der ganze Datenschutz-Kram ist doch eine andere Frage.
    Nämlich die nach der Pannenhilfestatistik und daraus resultierend die Schlußfolgerung, ob dieses System zukünftig gebraucht wird oder nicht.


    Anders ausgedrückt:
    Wegen 3 Fällen im Jahr lohnt sich sowas doch überhaupt nicht.
    Sind es aber 3 Fälle pro Woche oder 3 am Tag, sieht das schon ganz anders aus.


    P.S.:
    Wenn manche Leute wüßten, wer so alles ihre Telefonnummer und Adresse hat bzw. auch mal mithört, würde das Geschrei um den Datenschutz innerhalb der IFA-Szene womöglich um einiges leiser ausfallen.

  • Ja viell. Kann sich der Pannenhelfer wen er will mal dazu äußern wie oft im Jahr der Dienst in Anspruch genommen wurde und ich denke auch wenns zu wenig is lohnt sichs halt nich, und zur not gibt's ja auch noch diverse Facebookseiten

  • Prinzipiell Schade um die IFA Pannenhilfe.
    Das Thema wird in verschiedenen IFAlastigen Foren diskutiert. Ohne eine Idee zu haben wie: Aber sollte es nicht möglich sein, aus den verschiedenen Foren sich auf eine neue Plattform zu einigen? Ich habe die Liste der Mitglieder gesehen auf der Inet Seite gesehen. Es sind einige "Schwergewichte" / Händler dabei. Vielleicht lässt sich da jemand auf die Arbeit ein?!
    PS: Wenn ich schon "Datenschutz" höre ...

  • Sorry, aber da bin ich raus. Ich stecke keine Energie und Geld in Projekte mehr, die auf mich den Eindruck machen, schon gestorben zu sein. Dann bin ich raus, viel Erfolg weiterhin trotzdem!


    ...und genau deshalb gehe ich nicht mehr auf so euphorische Gespräche hier ein.
    4 Leute diskutieren hin und her und wollen alles aufrecht erhalten.
    Sobald sie aber merken das doch viel Arbeit dahinter steckt, kneifen sie :thumbdown:


    Wenn dann suche ich einen vernünftigen Nachfolger der die Sache auch für ALLE weiterführt und nicht gleich nach 2 Monaten den Kopf in den Sand steckt, weil er merkt das mehr dahinter steckt als nur eine Telefonnummer X( und genau daran wird es wohl scheitern :|