originale Pneumant-Reifen von 1988

  • Hallo zusammen,


    ich traue mich kaum das hier zu schreiben ;)


    Auf meinem Schorsch sind noch die ersten Diagonal-Reifen von Pneumant montiert. Bis auf paar kleine Risse seitlich sehen diese auch noch ganz gut aus.


    Das Auto wurde von mir und meinem Vorgänger lediglich am Wochenende und bei gutem Wetter bewegt. Ist auch ein Garagenwagen lebenslang bisher.


    Nun, mir ist bekannt, dass Gummi altert und dass es wohl sträflich ist mit solchen alten Latschen herumzufahren. Bis jetzt ging es gut. Mehr wie 80 fahre ich eigentlich selten mit dem Auto.


    Meine Frage nun: Kann man das so weiter machen oder führt kein Weg an neuen Reifen vorbei? Gibt es hier vielleicht noch mehr "Leichtsinnige" in dieser Richtung?


    Bitte reißt mir nicht den Kopf ab, aber ich möchte nur ersetzen was unbedingt notwendig ist.



    Grüße Roger

  • Meiner Ansicht nach führt kein Weg an neuen Reifen vorbei, zumal es ja auch neue Heidenauer gibt, die die Originaloptik erhalten.
    Meiner Auffassung nach ist es fahrlässig solche Reifen zu fahren, da man auch bei seltener Nutzung in Situationen kommen kann, wo man jedes Fünkchen Haftung zwischen Rad und Strasse dringend benötigt.


    Es gibt aber auch andere Meinungen dazu.


    Grüsse, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

    Edited once, last by Crazy-Kaktus ().

  • Du wirst Deines Lebens nicht mehr froh werden, wenn Du aufgrund Deiner alten Pellen einen Unfall verursachst. Und sei es nur bei 30km/h. Du gefährdest damit nicht nur Dich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer.


    Originalität hin oder her, aber bei einem zugelassenen Fahrzeug geht die Verkehrssicherheit vor.

  • Spätestens bei Nässe können diese Reifen im Zweifel nicht ansatzweise das leisten, was ein Neureifen kann.
    Wenn es original sein soll, kauf Heidenauer Diagonalreifen im Originalprofil - sieht aus wie früher, ist aber neuer Gummi.


    Wenn bei einem Unfall der Gutachter oder auch nur der Dorfsheriff auf die Reifen schaut und mitkriegt, wie alt die sind, gibt's mit relativ großer Sicherheit Schwierigkeiten.

  • ich kann dir auch nur zu neuen Reifen raten. warum ? ich bin im vergangenem Jahr mit meinen besten Freund nach ESN zum Wartburgtreffen gefahren ,er mit seinem ich mit meinem 311er, auf der Autobahn hatte er vorn rechts nen Reifenplatzer. Er wir hatten wahnsinniges Glück gehabt das nichts weiter pasiert ist .Er hatte echt neue Pneumantreifen aus DDR zeiten drauf ,man hat auch nichts gesehen von rissen oder so.
    Die Rückfahrt war sehr anstrengend da wir immer öfter halt machen mussten um nachzusehen das alles okay ist.
    Heil zu hause angekommen wurden gleich neue bestellt.



    Er hat übrigens mit diesen alten Reifen eine Vollabnahme bekommen.

  • auf der Autobahn hatte er vorn rechts nen Reifenplatzer. Er wir hatten wahnsinniges Glück gehabt das nichts weiter pasiert ist .


    Hätte es einen der hinteren Reifen erwischt, wäre das ganze wahrscheinlich nicht so glimpflich ausgegangen. Die HA hält das Fahrzeug in der Spur.
    Ich stimme zu, keine Reifen fahren die älter als 10 Jahre, porös, beschädigt oder stark abgefahren sind.

  • Unsere waren auch noch die ersten Reifen. Profil wie neu, Haben sie aber trotzdem erneuert. Besser ist besser. Das bisschen Gummi das den kontakt zur Strasse hält sollte schon ok sein.


    LG


    Stefan

  • Pneumant p29 und p33 entsorge ich euch gern kostenlos. ;)
    Einen K4 für den Spatz suche ich auch noch

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


    Edited once, last by Toni ().

  • P29 sind doch die Diagonalen Sommerreifen?
    Liegen bei mir noch 2 neue mit noppeln im Reifenschrotthaufen.
    Wenn jemand damit rumrutschen will kann er sie sich gern abholen, falls sie noch da sind.


    Grüsse, Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Nicht ganz. P29 ist sehr selten.

    Der wurde erst 73 vom P36 abgelöst.

    P33 ist radial.

    Edited once, last by heckman ().

  • Und ich "oute" mich mal wieder, dass ich damit noch umherfahre.....;-)
    P33 und 36 hab ich noch mehrere Sätze neu.
    Der 5 er Satz 29 geht dieses Jahr auf den 68er.

    Edited once, last by heckman ().

  • schlimm schlimm ....grins .... aber bei dem was du fährst sei die verziehn :)

  • Ich möchte es nur konsequent. Nicht mehr. Vielleicht bekommt mein LX ja sogar ein paar Heidenauer für die nächsten zwei Jahre. Also so zum fahren, obwohl ich das diagonal Gerümpel eigentlich gar nicht auf dem Auto haben will ;-)

    Edited once, last by heckman ().

  • Original hin oder her aber meint ihr nicht das ihr mit eurem Leben und das der anderen Verkehrsteilnehmer russisch Roulett spielt? Also ich für meinen Teil würde schon gern gefragt werden ob ich da mitspielen will! Denkt doch nicht nur an eure Sicherheit sondern auch an die der anderen! Ein Reifen der 10jahre + hat gehörtnicht mehr auf die Straße ! Ihr esst doch auch keine 10jahre alte Schokolade!

  • Auf sowas pauschales bekommst du von mir sicher keine erquickliche Antwort.
    Ich werde sicherlich niemanden Fragen, ob er mit meiner Reifenwahl einverstanden ist, außer den Dekra Onkel.
    Dann dürfte man auch keinen Trabant mehr fahren. So eine verkehrsunsichere Gehhilfe.
    Ich will gar nicht wissen, wieviele wirklich verkehrsunsichere Pappen mit schiefziehenden Bremsen, gebrochenen Federlagen etc. momentan so unterwegs sind.....

    Edited once, last by heckman ().

  • Auch wenn ich noch 5 stück original neue Pneumant diagonal habe, ich habe neue Heidenauer bestellt. Das ist mir sicherer. Es geht ja nicht nur um meine sicherheit. Die Pneumant hebe ich einfach auf. Einfach so ;)

  • Sollst du ja auch. Aber ich habe etwas dagegen, dass einigen Dingen, die der Eine oder Andere eben nach eigenem Gusto tut, gleich mit völlig überzogenem Sicherheitsbewusstsein entgegnet wird.
    Ich schlafe, soweit ich weiß, nicht in der Wurschtsuppe. Ich weiß schon, was ich mache.
    PS: ich hatte in kurzer Zeit zwei Fälle, wo in der Familie aktuell Reifen geplatzt sind. Erst vorige Woche. Im Auto saß u.A . meine Mutter. Die Kiste hat sich auf der 38 dreimal um die eigene Achse gedreht und hatte einen Totalschaden.

    Edited 2 times, last by heckman ().

  • Deviniere doch bitte mal überzogenes sicherheitsbewustsein für mich. Danke


    MfG Puschi

  • Ich behaupte mal, ddr-reifen sind mindestens gleichwertig, wenn nicht sogar besser als aktuelle Reifen aus dem chinesischen Hinterland, die im Betrieb innerlich zerkrümeln.
    Im Alltag fahre ich übrigens im Sommer 1x Hankook, 1x Dunlop, 1x Pneumant, bald 1 x Barum, im Winter Falken.
    Nur der 78er fährt auf P33 und der 66er wird auf P36 fahren, bis ich eventuell mal P29 finde. Die beiden laufen dann zusammen wenn es hoch kommt 3000km im Jahr - der Rest über 20.000.
    Bevor einer anfängt zu weinen, es werden endlos viele Kilometer mit viel zu unsicheren Reifen gefahren. Die sich übrigens nicht schlechter fragen als aktuelle, wenn man mit der Situation angepasster Geschwindigkeit fährt.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


    Edited once, last by Toni ().

  • Wovor hast du Angst? Das ich dir frontal reinknalle? Wird nicht passieren. Das was platzt? Brauchst du auch keine Angst haben. Ich prüfe das vorher. Ein Reifen, der 6-8 Bar hält, platzt nicht.
    Und ja. Bei Regen hat ein alter Reifen weniger Haftung, das ist mir bewusst und ich habe auch nicht solch ein Fahrprofil, dass ich im Regen umhergurke.
    Mir machen da eher aktuelle Reifen Sorgen, die nach 5 Jahren auseinander fallen.
    Die meisten machen sich meiner Meinung nach zu schnell in die Hose und glauben ADAC und co, anstatt den eigenen Kopf zu benutzen. Und der endet nicht an der Stelle, wo es heisst, 10 Jahre alte Reifen sind ein Sicherheitsrisiko.