Festigkeitsgutachten Karosseie

  • Hallo erstmal hier im Forum,


    ich möchte bei meinem 601er einen bearbeiteten Motor mit Doppelrasonanzauspuffanlage eintragen lassen, doch die Prüfer von Dekra oder Tüv wollen von mir ein Festigkeitsgutachten für die Karosse haben. Nun wollte ich euch mal fragen ob es soetwas gibt oder ob es hier jemanden gibt der soetwas schonmal eintragen lassen hat.
    Der motor hat 60PS.
    Danke schonmal im vorraus.

  • in eberswalde gibts ne blaue 601er pappe mit riesigem doppelreso quer durch den motorraum, der gehört der autoschrauberbude "ASW" (Bergerstr. 13, 16225 Eberswalde) tel.:03334/24246
    das fahrzeug fährt schon seit jahren so rum, und ich denk auch mit eintragung. ruf doch einfach mal da an und frage. oftmals reicht dem tüv auch ne kopie von nem anderen fahrzeugschein!! ;)

  • Dank dir, werd ich nächste Woche mal anrufen.

  • Hallo, will auch mal meinen Senf dazu geben, da ich dieses Gutachten auch schon mal machen sollte.
    Zur Zeit arbeite ich an der Eintragung eines 353er Wabumotors. Als ich mich kundig machte wer sowas einträgt, wurde ich an die DEKRA Plauen verwiesen, da die so was schon gemacht haben und ich zu jemanden Kontakt hatte, der dort seinen Motor bereits vor Jahren hat eintragen lassen, da die DEKRA Leipzig sowas ja nicht macht, da das nicht geht.


    Also rief ich da an und die sagten, dass sie was nicht mehr machen können und ich ein Festigkeitsgutachten erstellen lassen müsste. Ich fragte, ob es das nicht schon gäbe, was sie verneinten. Kosten dafür zwischen 6000 € und 10.000 €, ich bedankte mich für die umfassenden Auskünfte und die Hilfe und legte, an meiner Wahrnehmung zweifelnd, auf.
    Jetzt habe ich einen Prüfer in Zwickau, der zwar sehr genau ist und bei dem ich auch schon zwei mal war, aber beim nächsten mal bin ich mir sicher, dass es mit der Abnahme klappt. Alle Mängel sind für mich nachvollziehbar und die Kosten für das alles sind nomale DEKRA Preise.


    Also ich empfehle auch nen anderen Prüfer.


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • Hallo Woodstock601 wäre nett wenn mal bescheid sagst wenn das bei dir mit der Eintragung klappt.
    Was musst du denn alles ändern um den Motor eingetragen zu bekommen (Karosserie versteifung, Bremsen Fahrwerk)

  • Also ich hab bei mir 45KW eingetragen ohne Änderungen an der Karosse! Ganz normale §21er Abnahme bei der Dekra ist allerding schon ne weile her!!! Zur Zeit soll fast garnichts mehr gehen wie man so hört ?(

  • Ja da hast du Recht , seit Dezember letzten Jahres ist es schwierig geworden mit Eintragungen

  • warum eigentlich, weis das jemand?

  • Kompetenzüberschreitungen, Tricksereien bei Hauptuntersuchungen + Eintragungen und das böse Wort "Schmiergeld" ist auch irgendwann mal gefallen. Es wurde anscheinend derbe gegen die Gesetzeslage verstoßen. Ergebnis war, dass der eine oder andere Sachverständige seinen Job verlor, es Anzeigen wg. gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Urkundenfälschung hagelte und die Prüfer bei Ihrer Arbeit wohl häufig durch "Kollegen" getestet werden. Von daher wird seit geraumer Zeit sehr genau hingesehen/geprüft und damit weniger und nicht mehr so freizügig ohne jegliches Papier eingetragen.


    Deswegen muss auch der Vorschlag….

    such dir einen anderen Prüfer

    ....nicht zwangsläufig zum Erfolg führen. Außerdem würde ich mir überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist Namen, Tel.-Nr. und Adressen von Prüfstellen, von denen es heist...."die haben das schonmal gemacht"..., zu veröffentlichen . Die werden sich höchstens "bedanken", wenn mal zufällig einer von denen hier mitliest. Die Kosequenz könnte durchaus sein, dass Eintragungen für Umbauten (..egal wie genial und sauber sie durchgeführt wurden..) auch dort schwierig werden.




    :winker:

  • Wenn es geklappt hat mit der Eintragung geb ich mal bescheid. Die Änderungen sind schon recht umfassend. Motorträger anpassen, damit die Maschine auch hält, war in meinem Fall ein geschlossener Kreislauf und den orginalen Wartburghalterungen nach einer DEKRA Leipzig Vorgabe, welche gut schon 7 bis 8 Jahre alt ist, als ein Kumpel von mir damals dort angefragt hat. Bei denen hat man heute aber keine Chance mehr bei solchen Umbauten. Adapterplatte, in meinem Fall selbst gebaut nach der Bauzeichnung derer, welche man kaufen kann. Umbau der Bremse vorne auf Scheibe, in meinem Fall Golf 1 GTI, ist aber schon vor zwei Jahren abgenommen und eingetragen worden. Höherlegen des Auspuffes und Umbau des Selben, in meinem Fall ein Framo Krümmer mit, welcher mittels 353er Wabu Rohr in den orginalen Trabi Vorschalldämpfer geht bei dem wir Einlass und Auslass auf 353er Querschnitt geändert haben und der mittels dickerem Mittelrohr in orginalen Trabi Endschalldämpfer geht. Versteifung des Rahmens mittels zweier U - Eisen, die wir unter dem Auto parallel zu dem werkseitig angebrachten Mittelssteg verschweißt haben und die bis zur Verschraubung des Motorträgers mit dem Auto reichen mussten. Fahrwerk ist die normale und auch ohne Probleme eintragbare TF 70 Blattfeder mit den Ladadämpfern. Eine Heizung muss ich jetzt noch nachrüsten, wobei da so eine Zusatzheizung für den Zigarettenanzünder langt, den Luftfilter muss ich noch wechseln, der Prüfer meinte dass 92 db Ansauggeräusch zu laut sind und den Tacho muss ich noch angleichen, da der durch die 13 Zöller mit 50er Höhe zu sehr abweicht. Dann hoff ich, dass es klappt.


    Das es aber immer schwerer wird mit diesen Abnahmen habe ich aber auch gemerkt. Nachdem ich mehrere Prüfer gefunden hatte, sprangen die alle nach und nach ab. Manche wollten weniger Leistung eintragen, andere noch ne verstärkte Bremse hinten, andere nen Mustergutachten, oder nen Fahrzeugschein, wo so ne Maschine eingetragen ist und hatte ich das alles besorgt, dann sagten sie auch bloß nein. Oder man sollte das Auto abends irgendwo hinbringen und es anderentags wieder holen, so dass man den Prüfer nicht sieht, welcher das macht. Mein jetziger ist aber korrekt. Er hat das Auto bis jetzt ca. 4h begutachtet und die Mängel sind für mich nachvollziehbar. Wenn meine Pappe aber irgendwann abgenommen ist, weiß ich wenigstens, dass alles sicher ist, denn umbringen will ich mich ja nicht. Außerdem ist dann nichts gemauschelt und wenn einen die Polizei doch mal anhält, hat man wenigstens nichts zu befürchten :thumbup:


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • sodele,habe auch mal nachgefragt heute,also der erste ingeneur wollte den nur gedrosselt eintragen,max.40 ps...der zweite etwas aufgeschlossenere mann in grün,nimmt den motorumbau ab,ivm ner größeren bremse,entweder wartburgtrommel vorn oder scheibenbremse und ner zusätzlichen stützlage inner feder...also möglich ist es also noch und das sogar inner hauptstadt... :top:

    Hätte die Partei mir den Auftrag gegeben, dann gäbe es die DDR vielleicht noch heute.

  • Ist ja nicht ganz mehr orginal der VSD vom Trabant. Ein Kumpel von mir hat den VSD vom Wabu drinnen, musste den aber noch einkürzen und umschweißen, damit bei ihm alles passt. Beim Ändernm des Ein - und Auslasses auf Wartburggröße bei mir hatten wir ja die Heizungshülle entfernt und den VSD aufgesägt und ihn auch im Inneren auf Wabu geändert. So verliertste gar nicht so viel Leistung. Bin letztes Jahr bei Treffen auf dem Sachsenring, welches nebenbei gesagt sehr, sehr schön war, auf der Rennstrecke an nem Wabumotorumbau mit Wabuauspuffanlage locker drangeblieben. ;)


    Bin auf jeden Fall sehr zufrieden damit, wie er im Moment geht und wenn es ein paar PS weniger sind, stört´s auch nicht. Wenn ich Pech hab, muss ich sowieso bei der DEKRA noch auf den Prüfstand, dann weiss ich es ja genau. :thumbup:


    :thumbsup: 3 Zylinder sind keiner zuviel :thumbsup:

  • OT: Welche DEKRA-Prüfstelle hat denn nen eigenen Leistungsprüfstand? Ich kenns bis jett nur so, dass die nen Protokoll vom Prüfstand haben wollen, aber keinen haben. :(

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • ich kenn das garnicht, das die ein Protokoll haben wollen. Es braucht ja jedes Teil eh ein Gutachten, da steht ja die Leistung immer drin, der Rest wird grob geschätzt. Außerdem werden externe Protokolle eh nicht anerkannt. Wenn die es richtig machen wollen, machen sie eh alle Tests auf dem Lausitzring, das kostet dann aber entsprechend.

  • bei meinem motor wolllte damals der tüvver eben genau so ein gutachten sehen!

  • Mahlzeit.


    DEKRA Plauen macht das nicht mehr??????????????????????????


    Haben vor 2Jahren s_vt ´s Wabant in PL abnehmen lassen. Hat der Chef persönlich durchgeführt. Die Jungs waren 2mal bei uns in der Garage wärend des Umbaus und die Abnahme war kein Problem. Es wurden auch Fotos gemacht als Muster für künftige Abnahmen. Änderungen: zusätzliche Längsträger vom Querträger bis zu den Flanschblechen für den Hilfsrahmen, zusätzliche Federlage (die bis über die Augen der Hauptlage reicht, stellt die Schmiede Wettstein in Plauen her) und größere Bremse vorn (Wabu-Trommel oder Golf-Scheibe, in unserem Fall Golf II GTI) und die Querlenker vom P50 (sind aus dickerem Material). Schaut mal auf die Seite von sv_t, da gibts Fotos. Wichtig: bereits vorher mit der DEKRA Kontakt aufnehmen und während des Umbaus halten.

  • Jeb. Schlag den Weg von trabantfahrer ein. Und man sollte dann auch mit nem gepflegten Wagen zur Prüfung vorfahren.
    In HRO hat wohl auch der Chef der Prüfungsstelle die Abnahme persönlich gemacht, incl. Probefahrt.


    Also es geht immer was.

  • Ich klink mich hier mal ein.


    Aktuell versuche ich verzweifelt meiner grauen Maus eine Vollabnahme zu verpassen.

    Vorab hätte ich gewusst, dass es unmöglich ist Leistung legal einzutragen, hätte ich mir viel Geld und Nerven gespart.


    Folgende Situation.

    Es darf nur eine maximale Abweichung von 40% zur Serie eingetragen werden, völlig egal ob es eine 21er ist und der Prüfer der Präsident wäre. Es gibt keine Grundlage dafür mehr als 36ps einzutragen.

    Jetzt gibts allerdings eine andere Art es doch eingetragen zu bekommen.

    (Ich hab jetzt gefühlt 20 Prüfer durch)

    Wie ich gehört habe gibt es ein Karosseriegutachten vom 1,1er.

    Laut Prüfer kann man dieses als Basis nehmen und inkl. U Bodenverstärkung auf 601 abändern.

    Kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Ich möchte ungern auf ebay ne Anzeige schalten.

    Auf Treffen hörte ich immer, du hast doch kaum was gemacht, Abnahme 0 Probleme.

    Leider ist dem nicht so, und och werde auch keine 36ps eintragen oder gar nur leicht modifiziert.

    Eine Eintragung sollte schon Hand und Fuss haben.


    Wie machen die das am Golf 2 mit 1200ps och versteh es nicht.


    60ps bei moderaten Drehzahlen is wirklich nichts dolles am Trabant.


    Gruss Mike