Beiträge von matjes300

    Danke für den tollen Beitrag zur Diskussionskultur... :rolleyes:

    Gerngeschehen !

    Ja, wirklich niveauvoll und hilfreich.

    Mit Niveau hat auch das nix zu tun. Meine Antwort auf das Zitat ist einfach zu erklären und war im Grunde nicht böse gemeint.

    Belehren lasse ich mich bei dertigen Themen ganz sicher nicht und ich werde mich auch nicht als jemand darstellen lassen, der "nachplappert" und nicht in Lage ist Fakten von alternativen Fakten zu unterscheiden. Und die Mahnung zum Schluss.....kannst´e ebenfalls stecken lassen.


    Manche Leute schreiben sehr viel. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass einige Leute, die viel schreiben Schwierigkeiten haben Meinungen Anderer zu akzeptieren. Verständlicherweise bedarf Überzeugung oft vieler Worte, aber trotzdem lassen sich manche nicht überzeugen. Das muss man halt hinnehmen, auch wenn´s schwerfällt.

    Einfach ausgedrückt, ich vertrete zu Dem, was in der Ukraine geschieht, was das ausgelöst hat und wie mit den "Freunden" jetzt und später (wenn es ein später gibt) umzugehen ist, eine andere Meinung. Die ist zu aktzeptieren, genauso wie ich die Meinungen all der anderen hier akzeptiere. Obwohl mich einige Beiträge ziemlich irritieren, bzw. ich nichts spaßiges daran finde. Könnte evtl. daran liegen, dass das Thema zu ernst ist und ich mir Sorgen um die Zukunft meiner Kinder mache. Und besonders denen gegenüber gerate ich in letzter Zeit oft in Erklärungsnot:-(. Da müssen Informationen gefiltert werden und mit "FakeNews" oder mit "nostalgischem" Vorwendegeschwätz brauche ich da nicht anzufangen.


    Übriges habe ich mir zu die Sondersitzung im Bundestag letztes Wochenende auch angesehen. Fand das Gesagte gar nicht so schlecht. Die Glotzliste habe ich ausgemacht, als Weidel das Wort ergriffen hat. Auch zu der Truppe habe ich eine Meinung...............

    Das erste, was in einem Krieg stirbt, ist die Wahrheit. Immer.

    Insofern würde ich mich hüten, solche Urteile zu fällen und nachzuplappern, was unsere Presse so von sich gibt. Gaaanz vorsichtig ...

    Das Schlaugescheiße kannst' e Dir sparen ;) .

    Aktuell ist es ja mal sowas von irrelevant, ob das scheiss Flugzeug zu retten ist oder nicht. Die beschießen absichtlich AKW' s und propagieren, dass die "Spezialoperation" nach Plan verläuft. Vielleicht sollten die letzten in der Vergangenheit lebenden "Freunde" mal so gaaaanz langsam aufwachen.....fehlt nicht mehr viel und es geht um alles🌍.

    Lieferant Sanders verweist auf EU-Recht, wonach Bremsflüssigkeiten zu den Betriebsstoffen zählen und nicht Gegenstand der allgem. Betriebserlaubnis sind............(betrifft ältere FZ. ohne zusätzliche Bremshelferlein).

    Auf der Basis ist das Thema wahrscheinlich am besten recherchierbar. Meinungen von Prüfern wären für mich erstmal nicht relevant. Die weichen bekanntlich häufig deutlich voneinander ab.

    Haben die überhaupt Möglichkeiten ?

    Hab` mich seit einem halben Jahr nicht so richtig schlau gemacht, aber wieso sind jetzt die Cinesen die Gewinner? Waren das nicht erst die Schweden:hä: ?

    Verstehe den Beitrag nicht, Mit beschriebenen Mängeln wäre das FZ bei jeder ordnungsgemäßen HU durchegfallen. Beispielsweise, der Versuch einen Prüfer davon zu überzeugen, dass ausgeschlagene Vorderachsen mit neuem Fett rapariert werden, zweifelt nur dessen Sachverstand an. Mit so einer Herangehensweise würden unsere Prüfer erstmal richtig anfangen zu suchen;-).

    Ich nehme dafür "Knetmasse" von Teroson. Entspricht von der Konsistenz und Verabeitungseigenschaften dem Kitt, der damals unter Rinne und Seitenwänden verarbeitet wurde.

    Die Seitenscheibe ist 827 mm und die Schiene 800 mm lang. Wäre nett, wenn mal jemand eine Scheibe mit original montierter Schiene messen könnte und die Maße veröffentlicht.

    Habe gerade die selbe Problematik vor mir. Nachbauteile gibt es ja verschiedene. Habe die Teile von TW. Wo könnte die Schiene anstoßen, bzw. zu lang sein ?


    Entscheidend ist, dass hier mit dem Abgang des Users jede Menge Fachkompetenz verloren geht. Eine entscheidende Basis für jedes Forum.Da braucht man nicht ratlos sein, da sollte mal jeder selbst an sich herunter schauen und schnell zusammenreißen;).

    Von Kurbelwellen trennt man sich nicht mehr;). Eingetragene Drehzahl liegt am Auswertedurcheinander von der Prüfstandsoftware. Die kannte keine 2-Takter. Drehzahl muss durch 2 geteilt werden. Hatte das dem Prüfer x-mal gesagt, aber ............nunja.