Problem mit Scheinwerfer

  • Ich habe noch jede Menge neuer H4 Einsätze, sind alle etwas blaß, werde Ich mal versuchen mit Gebissreiniger.

  • Nu kann er wieder richtig guggene :top:


    vorher:



    nachher:



    Gibt es eine Chance die Beule in der Stoßstange BFS wieder rauszubekommen ?

    Ist die Schürze unter der Stoßstange korrekt montiert ?

    Das sieht mir etwas drangehauen aus, auch die Ausbuchtungen für die Hörner.

  • Die Beule von innen mit Holzklotz und gezielte Schläge rausdrücken, Aussenseite glatt auf Sandsack auflegen. 100%unsichtbar wirds wahrscheinlich nicht werden.

  • Mit schlagen wird das nie was.......dabei splittert die Chromschicht und es wird picklig.

    Sandsack ist schonmal gut, aber wer hat sowas schon.

    Auf jeden Fall warm machen (Ofen/Flamme min. 200-300°) und dann drücken.

    Die Schwierigkeit ist die Verformung über einen längeren Zeitraum und damit die Kaltverfestigung. Dazu die Beule über die Biegekante/Rundung.

    Richtig ordentlich wid es nur wenn man eine Form hat und ein passendes Presswerkzeug.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von TV P50 ()

  • Wie meinst Du ist es verbogen ?

    Die Halter zum Befestigen sind alle i.O. - ohne Knick o.ä.

    Mir erschien der Abstand Schürze <-> Stoßstange zu gering.

    Ich muß mir das mal bei einen anderen anschauen.


    Für die Stoßstange müßte man sich zwei Holzstücke schnitzen

    und dann mit der Stoßstange in den Schraubstock spannen ?!

    :gruebel:

    (vielleicht solte das Stoßstangenthema woanders hinverschoben werden, der Suchfunktion förderlich ?!)

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Atomino. ()

  • Wie meinst Du ist es verbogen ?

    Schau dir mal die Halterungen für Schürze und Stoßstange an. Die verbiegen/verziehen sich schnell. Die Bohrungen werden größer, etc. Beim Neumontieren kann man das korrigieren.