Posts by Herr B. aus Z.

    Mal sehen wann es beim letzten angekommen ist, dass egal welche Eintragung, die Einzelabnahme nicht mehr per "Durchwinken" gemacht wird.

    Deswegen frage ich. Bisher (oder vielmehr letzter Stand) sind bis 40% Mehrleistung bei angepasster Bremsanlage eintragungsfähig.

    Wenn ich den Erklärungen richtig folge, dann

    Der Wert entspricht ziemlich genau 125% von 19,1 KW.

    bei unveränderter Bremsanlage.

    bekomme im Trabsi nur noch 32,64 PS eingetragen

    Wie wurde der Wert errechnet und von Wem?

    jetzt liegt der Zylinder bei der Polizei,Er hat einen Punkt bekommen und 3 Anzeigen.Das kann's aber auch net sein.

    Das liegt aber nicht an der Polizei - schliesslich gibts auch Möglichkeiten, sowas zu legalisieren. Und nicht umsonst muß man dann halt auch das nötige Alter nebst Qualifiktion haben ...

    Ersatzrad: Wenn man nachts in Schweden auf dem Weg zur Fähre mit dem vollgeladenen Familienkombi eine Reifenpanne hat, freut man sich mehr über ein Ersatzrad jeglicher Art, denn einem Pannenspray. Auch immer ein schönes Problem ist das Notrad. Man kann nicht schnell genug fahren (siehe Abfahrtzeit Fähre) und wohin mit dem heissen, wesentlich grösseren und defekten Rad um vollgestapelten Kombi?


    Die geologische Ausrüstung ist m.E. auch nur was für die Urlaubsfahrt, wenn man ohne Ausräumen an das E-Rad will. Sonst klappert das nur auf hohem Schwerpunkt.

    Mein Arbeitsverhältnis empfinde ich nach aktuellem Kenntnisstand auch als relativ sicher, beim global agierenden IT-Dienstleister.

    Na wenigstens gibt es noch Optimismus in der Branche. An der IT wird als erstes gespart und wenn ich mir so ansehe, welche Banken und Versicherungen grade ihre Neuinstallationen nach unbestimmt verschieben, würde ich den Kenntnisstand mal überprüfen.

    24xxx Infizierte. Verdopplung irgendwo seit gestern. Hoffentlich bald das steilste Stück der Kurve. Bitte vergleicht nochmal mit Hepathits A und Krebs. Gern auch mal einen Blick nach Italien werfen ...


    Uns fliegt jetzt alles um die Ohren! Homeoffice? Kannste knicken, habe tagsüber kaum noch Netz. Liegt aber nicht am HO der anderen, sondern am Netflix/Magenta/Hastualles. Netze wie Entwicklungsland trotz höchsten Preisen. Es gibt Videokonferenzprogramme, die ganz wenig Bandbreite brauchen. In unserem förderalistischen Entwicklungsland kam sowas in der Schule nie in Betracht (wie auch, haben ja kaum Lehrer). Im Erzgebirge werden jetzt wieder Lichterbögen angeworfen. Das ist fast zu schön wie die Endzeitstimmung im Baummarkt. Merke: Wenn der Baumarkt zumacht, haben wir hier wirklich eine Krise ... Werden wir was draus lernen? Nein, mit Sicherheit nicht, weil es wird schon irgendwie gutgehen.

    BMW und Daimler machen nun auch erstmal dicht (bei ersteren war im BR von tariflich vereinbarten 93% vom Netto die Rede, Kurzarbeit Premium also.

    Vermutlich nicht der Ansteckungsgefahr, sondern der fehlenden Teile wegen. Tarif hin oder her, die Kurzarbeit tragen wir dann alle mit.

    Na immerhin müssen sich die Plagen hinten anstellen, bevor sie das Netz weiter belasten. Schön auch zu sehen, wer die Hoheit (Zugriffsberechtigung) über den Router hat ...

    Am besten gefallen mir zur Zeit die selbsterklärten Experten zum Thema Homeoffice. Ich arbeite seit min 10 Jahren von zu Hause und kann nur noch den Kopf schütteln.

    Grösstes Problem ist das bescheidene Netz. Mir fliegt ständig die Session fort, weil die Plagen in der Schule vor die Tür gestzt wurden und nun zuhause online zocken und Youtubefilme schauen. Wenn ab Samstag noch das volkswagenfinanzierte Magentapublikum zu Hause sitzt, habe ich hier gar kein Netz mehr.

    Einen wichtigen Unterschied gibt's aber doch: das Geld ist frei konvertierbar und auch noch was wert. Noch...

    Da hast du vermutlich kein Aktienportfolio ...


    Wie schon weiter oben bemerkt - Die Franzosen decken sich mit Rotwein und Kondomen ein, der Deutsche kauft Klopapier.