Posts by Gustl

    Noch nicht probiert, die letzten Sekunden vor dem Abstellen einen kräftigen Sprüher FF AS-R in den Ansaugkrümmer?
    Hätte den Vorteil schon vernebelt zu sein und sich somit besser im KW Gehäuse zu verteilen... Theoretisch zumindest...


    (wenn dann aber nur bei nem Motor mit KoRi Abdichtungen. Es gibt Gummisorten die vertragen FF nicht.)


    [Blocked Image: https://ce-welding.de/bilder/produkte/gross/fluid-film-as-r-400-ml-fluid-film-rost-stop-hohlraumversiegelung-konservierung-langzeit-aktive-schutz.jpg]

    Ich könnte mir vorstellen, dass ein gut eingestellter Motor dessen Block am oberen Ende der Toleranz ist, mit der "idealen" Kombi gut über 55PS kommt. Eventuell knabbert er sogar fast an der 60er Marke...

    Da gibts im Wartiforum ewig lange Diskussionen drüber.
    Wenn ich mich recht entsinne, ist man dort auf den Punkt gekommen, dass die Wangen nicht ausschlaggebend für die PS sind.
    Wirklich PS brachten wohl Jikov (den spürt man nämlich deutlich im rechten Fuß!) und das Weglassen vom Dauergebläse. Igrendwer hatte das Gebläse mal grob gegen gerechnet und kam drauf, dass das eigentlich nur sehr wenig (unter einem Ps) Leistung ziehen könne...
    84 (oder war es Ende 83?) kam der Jikov in Kombination mit Vollwange und Dauerquirl. ->50PS
    85 folgte die neue Front (E-Lüfter), ebenso mit Jikov und Anfangs wohl auch noch ganz kurz mit Vollwange ->50PS
    Von da an gabs nur mehr E-Lüfter, Halbwange und Jikov, ebenso 50PS.


    Die Wartijünger sprachen immer davon, dass die halbwangigen vor allem untenrum etwas besser gingen, die Vollwangen hingegen etwas weniger elastisch dafür aber oben raus besser.


    Die "stärkste" Kombi wäre theoretisch somit: Vollwange, Jikov, kein Dauerlüfter....


    Ob die generelle Streuung und der Zustand der Motoren nicht womöglich mehr ausmacht?


    In meinem 353W hatte ich erst ne Vollwange, dann halb. Beides an Jikov und beide mit Dauerlüfter. Gefühlt ging aber die halbe besser...


    Mahlzeit :)

    Als wir den Kasi noch im Alltag gefahren sind, gings oft mehrmals jährlich rauf nach MV oder BB. Das waren immer mind 950km am Stück.


    Nie wäre ich da auf die Idee gekommen da hinter einem LKW her zu tuckern. Bei Navi 85km/h (~LKW Geschwindigkeit) stehe ich schon ohne Windschatten kaum am Gas. Da geht der Verbrauch sooo weit runter, da habe ich Angst um Schmierungsmangel. Im Windschatten muss ich das Gaspedal nur Anschauen und hänge schon unter seinem Unterfahrschutz. In der Ebene, wohlgemerkt


    Langstrecke immer ~105km/h am Tacho, das waren 97-99km/h am Navi (bei 165/70er Puschen). Da stehe ich schätzomativ grob bei Halbgas. Mit dem HB2-9 nimmt er dann meist um die 8l.
    In Tschechien die teilweise recht langen Steigungen immer durchgehend mit Vollgas hoch. Selbst voll beladen sind wir da seltenst unter 80km/h gekommen. So lange nichts klingelt mach ich mir da keine Sorgen.


    Ich finde die originale Abstufung in Kombination mit originaler Peripherie sehr passend. Gut, wenn es hier in die Berge geht sind die Sprünge manchmal etwas groß, aber dann geh ichs halt ne Nummer gemütlicher an.


    Mahlzeit! :)

    Ich strahle gerade wie ein Honigkuchenpferd.


    Heute habe ich den kleinen grünen mit Stefans Getriebe im Gepäck besucht und kann nun verkünden: Kasi fährt wieder!
    Das Getriebe schaltet butterweich, ohne Geräusche oder sonst was, ein Traum!
    Die Bremsen funktionieren wirklich noch! Leerweg ist wieder komplett normal. Erste Vollbremsprobe auf der Wiese mit Spurenanalyse zeigte, dass alle 4 zeitgleich blockieren können. Ab auf die Seitenstraße und siehe da, er bremst ohne seitlich zu ziehen oder hinten zu Überbremsen. Hach, ich weiß warum ich den kleinen Pappmann liebe. :love:


    Es hat so unglaublich viel Spaß gemacht zu fahren. Ich bin eine Stunde lang auf dem Hof hoch und runter gefahren, die Nachbarn sind schon schauen gekommen. :whistling::saint:


    Nächste Aufgabe: Werkstatt für die Karosseriearbeiten finden. Ich bin nach wie vor für alle Hinweise dankbar!


    Hier nun die Bilder der heutigen Aktion und das Video von der ersten Probefahrt...


    Liebe Grüße aus Wien,
    August



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Ist nicht auch der durchschnittliche Lastfaktor eine erhebliche Komponente? Gerade in thermischer Hinsicht.
    So ein Fichtenmoped kennt den Gashahn ja eigentlich nur als Digitalwert. 0 oder 1. Sprich das ganze Aggregat kann auf Vollast ausgelegt werden. Da kann wohl ganz anders geströmt und gespült werden.


    Unsere Pappmaschinen bieten dagegen ja ein richtiges Band... Das dann noch kombiniert mit falschem Fahrprofil (Dieselfahrer, viel Last in niedrigen Drehzahlen), wer weiß bis wohin da die Säulen schwingen... Oder?


    Lg aus Wien :)

    Ja, der liebe Steffen hat einfach so ne Pulle HLP dazu gesteckt, danke! :D


    Mal schauen ob der Niva am Samstag Aufmerksamkeit braucht... Falls nicht und das Wetter nicht ganz furchtbar ist, werde ich zum Kasi schauen! ;)


    Lg aus Wien,
    August

    Bin schon mit ihnen in Kontakt, muss aber erst bessere Bilder vom Schaden machen damit wir konkreter werden können...


    Heute gabs Post <3<3<3


    Großen Dank an Hegautrabi für die unkomplizierte Abwicklung und die mehr als vorbildliche Verpackung, TOP! . Kann den Einbau kaum erwarten!


    Ick freu mir schon so! 8o