Halterung Rücksitz 600 Kombi

  • Guten Morgen, nach langen Abenden bin ich nun dabei meinen Kombi wieder zusammen zu setzen. Durch die tolle Hilfe eines Forum Mitglied ist auch mein Motor neu gemacht👍👍(siehe alten Beitrag)

    Doch nun zumeiner Frage.

    Wie sieht die Halterung (auf dem Bild) für die Rückbank aus?

    Von der Lehne aus wird ein Bolzen rein geschoben, und vom Gegenstück würde mich Info oder ein Bild interessieren.

    Ich hoffe mich verständlich ausgedrückt zu haben und danke im voraus für eure Hilfe.

    Gruß Klaus

  • Guten Morgen an alle,


    ich wollte nochmal fragen ob jemand diese Halterung der Rückbank hat? Ich stehe ziemlich auf dem Schlauch, da ich von der Halterung nirgends Bilder oder Informationen finde.

    Ich habe alles neu beziehen lassen und würde es gerne einbauen.

    Ich danke euch für die die Hilfe im voraus, und wünsche allen einen schönen Tag :):)

    Gruß Klaus

  • Der ET-katalog aus 1961 hilft da leider auch kaum weiter.


    Ich kann nur ahnen, daß es eine frühere Variante ist, wobei die Rücklehne nach vorn über den Sitz gekippt wird und dann das Ganze nach vorn so daß es senkrecht hinter die vordere Sitze steht. Mein 65er 600K hat jedenfalls schon das System wie im 601Kombi, wobei Lehne und Sitz ihr eigenes festes Scharnierpunkt an der Karosserie haben.

  • Das ist die Lehnen Variante die es 62-63 gab. An meinem Camping von 63 ist das auch so und leider auch nicht mehr komplett vollständig.

    In der Lehne sind Bolzen die mit einem Kugelgriff versehen in die Halterung auf dem Radkasten geschoben werden.

  • Ich mache nachher Bilder von der Halterung.

  • Hallo, danke für die Antworten. Bei Mario P50 bedanke ich mich im voraus für die Mühe.

    Kannst du vielleicht auch den Bolzen messen? Ich denke er müsste ca. 10mm sein?

    Egal wo man schaut, es ist immer die falsche Halterung. Immer die wie beim 601. :(

    Ich muss das nachbauen,da es das nirgends gibt.

    Gruß Klaus

  • Hast du denn überhaupt den Sitz mit der Blechlehne noch?

  • Gib uns mal was genauere Daten vom Kombi. Fahrgestellnummer oder wenigstens die Erstzulassung. Da wissen wir auch besser was du suchst. Und in welchem geografischen Raum spielt das alles? Vielleicht gibt es Vorlagen in der Nähe. Immer noch besser als das beste Bild.

  • Du wirst auf jeden Fall den Bezug nochmal abmachen müssen.

    Bei einer 65er Karosse wäre die Lehne aber schon wie beim 601.

    Schau dir mal gründlich die Anbringung der Fin Plakette an. (auch von der Innenseite)

    Die Blechlehne war ursprünglich Hammerschlag Silber lackiert.

  • In / hinter die Langlöcher gehören die Lehnenarretierungen, die Krapproter schon angesprochen hat (aussen mit schwarzen Kugelgriffen). Ich komme an meine Lehne aber auch erst am WE ran, betreffs der Halterung.

  • Warum die Halterung so ist weiß ich nicht. Oben wurde ja bereits geschrieben das diese Lehne 62/63 verbaut wurde.... Vielleicht wurde sie aus der alten Karosse mit "rüber" gewechselt.

    Warum soll ich den Bezug nochmal entfernen?

    Und ja ich weiß das die Lehne original Silber war, aber mir gefällt es in Wagenfarbe besser.....

    Ich bin auf das Bild von Mario P50 gespannt, danach werde ich die Halterung nachbauen.

  • An den Halterungen am Radkasten fehlen auch noch die Aufnahmen wo der Bolzen drinsteckt. (fehlt mir leider auch noch)

    Hatte ich schon mal gesehen an einem anderen Auto, soll recht schnell kaputt gehen (Plaste)

    Die Aufnahmen für den Bolzen in der Lehne ist mit Sicherheit auch kaputt weshalb diese auch fehlen. Deshalb wirst du den Bezug nochmal abmachen müssen eventuell auch noch schweißen.

    Ich hab innen auch noch eine Verstärkung eingeschweißt da die Lehnen sich immer verbogen haben. Deine hat ja auch schon einen Knick.

  • Ja genau, zu den Halterungen suche ich Infos oder Bilder.

    Wenn ich erstmal Wüste wie die Halterung aussieht, könnte ich mir Gedanken machen wie man es nachbauen kann.


    So war die Lehne arretiert als ich den Kombi bekommen habe.

    Sieht schon sehr "russisch" aus...

    Das muss man doch schöner hinbekommen.

  • So, hier die Bilder, habe es leider nicht früher geschafft.


    Der Bolzen ist 10mm in Durchmesser. Die Betätigungen sind bei meinen beiden nicht mehr Original.



    Hier die Halterung an der Karosse, diese ist mit Hohlnieten befestigt.



    Hier nochmal Original und Repo im Ausgebauten Zustand:


  • Daran hätte ich auch Interesse.

  • Das Repo-Teil entstammt meinen 3D Drucker, habe Ich schnell gestern konstruiert und gedruckt als ersten Entwurf.


    Ich werde mal schauen, wegen des Materials, was am besten dafür geeignet ist, ist erstmal nur aus PLA gedruckt, Ich schätze PETG sollte dafür gehen oder ABS, was Ich aber noch nicht erfolgreich verarbeitet habe.