Glück auf aus Zwickau

  • Hallo alle miteinander

    Ich habe mich im April hier angemeldet, war seit dem inaktiv und habe es versäumt mich und meinen Trabant vorzustellen.

    Das will ich nun nachholen.


    Ich heiße Maximilian, bin 20 Jahre alt und habe im Februar diesen Jahres, meine Lehre als Konstruktionsmechaniker abgeschlossen.

    Seit August letzten Jahres, bin ich stolzer Besitzer eines papyrusweißen Trabant 601 Standard. BJ: März 1988.

    Gekauft in Hoppegarten bei Berlin und in die Geburtsstadt gebracht.

    Seit dem, bin ich am fleißigen Aufbauen und Restaurieren.

    Ihr werdet sehen, dass noch ein Paar Sachen gemacht werden müssen.


    PS: Die originalen Stoßstangen sind grad beim Lackierer. 😉😄


    Ich freue mich auf ein gutes Miteinander und interessante Konversationen um das Thema Trabant.


    Euch noch einen schönen Tag! 🙋🏻‍♂️


    MfG Max


    Hier noch ein paar Bilder

    (Sind auch noch alte Bilder dabei)

  • Willkommen hier.....

    ....ein Standardmodell aus den letzten Jahren. Sehr schön und schon mit Seltenheitswert.


    Halt ihn in Ehren :)

  • Danke! 😊

    Mach ich auf jeden Fall, ich will ihn auch so original wie möglich aufbauen. :)

    Bis auf die Hutablage unterm Amaturenbrett, die bleibt vorerst drin.

    Man bekommt ja in das Handschuhfach nicht wirklich was verstaut. 😅


    Ich halte euch auf jeden Fall mit Bildern auf dem Laufenden. 😀

  • Deluxe Danke dir! :)

    Ich hatte am Anfang auch ernsthaft überlegt, die Hutablage abzumontieren.

    Nur ist es halt wirklich so, dass man da in dem Handschuhfach nix verstaut bekommt.

    Soweit ich weiß, wäre das bei der Bewertung der Originalität auf‘m Trabi-Treffen, auch kein großer Abzug.

    Aber der Rest wird original gemacht. ;)

    Ich habe sogar für den besonderen Anlass DDR Diagonal-Pneumantreifen, die natürlich auf die passenden Felgen gezogen werden.

    Für „normale“ Fahrten habe ich Felgen gekauft, wo dann die aktuellen Heidenauer Reifen drauf gezogen werden. Bei den gekauften Felgen passt dann logischer Weise das Prägungsdatum nicht, aber das ist ja für die normalen Fahrten egal.

    Statikgurte habe ich auch schon daheim, da der Vorbesitzer die Automatik-Rollgurte verbaut hat.

    Ich bekomme sogar noch eine trockene 12V 38Ah Batterie aus DDR-Zeiten. :D

  • Von mir auch herzlich willkommen hier.

    Bei einem 88er Bj müssten die Rücklichtunterteile noch Wagenfarbe haben. Nur bei den ganz zuletzt produzierten waren die meines Wissens nach schwarz.

  • Krapproter Danke!

    Ja da hast du recht, der Vorbesitzer hat die mal umlackiert. Ich nehme an wegen der schwarzen Stoßstange, die ja aber auch nicht original ist.

    Man sieht bei den Rücklichthaltern auch an manchen Stellen, wo der schwarze Lack abgebröckelt ist, die Original Farbe durchschimmern.

    Da kommen natürlich noch welche in Wagenfarbe dran. :)


    PS: Es hatten zum Schluss manche Trabis die schwarzen Rücklichthalter, es gab aber auch welche, wo die Rücklichthalter in Wagenfarbe geblieben sind.

    Sieht man in einem Video von 1990 aus dem Sachsenringwerk.

  • Ein schöner Standart, noch dazu mit den dünnen Lenkrad. Das hatten ja dann doch einige umgebaut, was wiederum überhaupt nicht zu der schönen Amaturenform passte. Ich hoffe Du hast beim Thema Korrosion soviel Glück wie ich bei meinem 88er, ich drücke die Daumen.

    Hast Du auch eine Heckscheibe ohne Heizdraht?



    Viel Erfolg bei dem Projekt.

    Kai

  • Im Standard gab es, weil es ja "nur" Standard ist, nie eine heizbare Heckscheibe.

    Das Amaturenbrett hat ja auch keine mögliche/es Aussparung/Loch für einen entsprechenden Schalter ;)

  • 1/10V8 Danke dir!! :)

    Mit dem Thema Korrosion habe ich sehr viel Glück, nur im Innenraum war’s angegammelt und auch an den beiden hinteren Rahmen wo der Kotflügel aufliegt. War aber nix durch und ließ sich auch sehr gut machen.

    Selbst das gebördelte Blech wo das Dach drin liegt, ist bis auf paar kleine Stellen völlig rostfrei gewesen. (Habe ich mittlerweile schon alles behandelt)

    Alle Hohlräume der Karosserie und das Profil wo die Kabel oben beim Dach langgeführt werden, sind vollständig rostfrei.

    Der Trabant wurde 1990/1991 abgemeldet und stand dann sehr wahrscheinlich trocken in einer Garage.

    Auch der Vorbesitzer hatte ihn in einer Garage und somit hatte die braune Pest keine wirkliche Chance. :)

    Mit dem Lenkrad hast du auf jeden Fall recht!

    Ich finde das auch sehr schön, außerdem wäre es ja mit dem Purlenkrad nicht mehr original.

    Die Purlenkräder gab‘s dann erst zum Schluss für manches Standardmodell.

    Genauso wie sie zum Schluss auch in manchen Standard’s, die zweifarbige Türverkleidung verbaut haben. Aber das ist eine andere Geschichte. :)

    Meiner hat noch die ganzen Standarddinge, wo ich sehr froh drüber bin.

    Und der Standard hatte wie Tim schon erwähnt hat, keine Heizdrahtscheibe. :)

    Die hatten nur die S (aber auch nicht immer) und S Deluxe Modelle.


    Kleiner nostalgischer Beigeschmack war, dass noch die original Papiere und auch das Werkstattbuch (für die Standorte der Vertragswerkstätten was von Sachsenring mitgeliefert wurde), dabei waren.

    Edited 2 times, last by MaxP601: Ein Beitrag von MaxP601 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().