Ein Neuer aus Anhalt

  • Ein freundliches Hallo aus Anhalt vom Martin.


    Bin Mitte 40 Jahre alt und die Kinder werden größer/älter und dann kann man sich etwas mehr dem Hobby widmen. Der eine oder andere wird mich aus dem MZ- oder Wartburg-Forum kennen.


    Bin mit einem 601 Universal Hycomat der Eltern aus dem Baujahr 1966 aufgewachsen und habe diesen auch nach Erwerb des Führerscheins einige Monate gefahren.
    Ein leicher Unfall, der aber den Totalschaden des Fahrzeugs auslöste, führte dazu das Teil zu verschrotten. Schade drum , denke ich mir heute.


    Seit einiger Zeit beschäftige ich mich nun mit alten Fahrzeugen. Das fängt mit dem SR 2 an geht über diverse MZ Modelle und endet beim Wartburg 353 W.


    Im Sommer des letzten Jahres lief mir ein Trabant 601 S Limo Bj. 1987 zu, der in einer Scheune des Dorfes 16 Jahre den Dornröschenschlaf abhielt. In den knapp 10 Jahren seines Straßendaseins mußte er nur 30 Tkm fahren. Diesen gilt es wieder Fahrfähig zu machen wobei ich mich schon reichlich mit der Bestandsaufnahme beschäftigt habe. Nachden ein neuer Tank eingebaut und der Vergaser gereinigt wurde, konnte ich auch schon einige Runden auf nicht öffentlichem Gelände aus eigener Kraft drehen. Mit kaputtem Auspuff und nur mit Handbremse als Verzögerung hat die Aktion Spass gemacht.
    Die Karosse steht ohne Achsen, Antrieb, Innenausstattung und vordere Kotflügel in der Garage und wird entrostet. Motor und Getriebe sind gereinigt und sollen wieder montiert werden. Bremsanlage und Lenkung sollen neu.


    Ich lasse mal ein paar Bilder sprechen und verbleibe mit "sozialistischem" Gruß. ;)

  • Willkommen :)


    Boah, das glänzt ja alles wie hullefatz :thumbup:


    Nörten-Hardenberger ist bäh :P

  • Hallo Gemeinde ,


    ist es normal , das ein Trabant an der Spritzwand und auf dem Innerkotflügel (Bereich Zündspulen) ein Schildchen mit der FIN besitzt.


    Was ist wenn die eine von der anderen abweicht ??? ;(


    Grüße aus Anhalt vom Martin.

  • ||


    Deine Antwort hättest du ganz schnell der Suche entnehmen können. Da bist du nämlich nicht der Erste, der fragt.
    Einfach oben rechts in das Feld Stichworte, wie FIN, Radkasten, Spritzwand etc. eingeben z.b. hier fündig werden!
    ;)


    Und dann findest du z.b. kompetente Hilfe von Deluxe:


    Schade, da war ich wohl zu langsam. ^^

  • Danke für die Informationen.


    Oh Mann , da bin ich grundlos ins Schwitzen gekommen. Ich dacht schon da hätt jemand gefrickelt. :S


    Und , ja, ich werde künftig das Archiv bemühen. Ich üb´ja noch.


    Gruß vom Martin.

  • Gruß aus Wernigerode :)


    Mir ging es damals ähnlich mit den Nummern... Als Anfänger kommt man da gleich auf schreckliche Gedanken.

  • So, da bin ich wieder um zu berichten.


    Entfernung des alten Unterbodenschutzes geht voran.


    Der Kompressor und der Kumpel hier hilft mir dabei.


    Hier und da fehlt schon etwas ""Fe"" welches noch ersetzt werden muss. :evil:
    Rechter Radkasten
    Linker Radkasten



    Die linke Getriebeseite -->ist das original so?<-- sieht recht seltsam aus. ?(


    Grüße vom Martin.

  • hm :?: also mit Blech ansetzen würde ich da nicht rumfriemeln , da ist sicher noch mehr ,gerade in den Hohlräumen der Schweller ist der Rost gern ansässig. Ich rate dir die Viertelschalen der Radkästen zu tauschen und den Schweller gleich mit .
    Bei deinen Getriebe wurde mal sicher einfach was auf den Blechdeckel geschmiert , da diese stellen leicht undicht werden können.
    Fachmännisch ist das auf keinen fall :thumbdown:

  • Der Kompressor und der Kumpel hier hilft mir dabei.

    Was ist dann das für ein Kumpel? Hab ich noch net gesehen...

    Gruß in die Runde 8)
    Tobi




    < 1.6er Tramp und Lada 1200s>

  • Danke :thumbsup:

    Gruß in die Runde 8)
    Tobi




    < 1.6er Tramp und Lada 1200s>