Trabant 1.1 kaufen, wieviel ausgeben?

  • Guten Tag,
    Wie schon oben steht suche ich einen Trabant 1.1 zum aufbauen/ restsaurieren. Er sollte so ca. 1000€ kosten, ist das noch ok? Rost ist kein Problem, aber keine Durchrostungen min. der tragenden Teile?


    Ich habe einen in meiner nähe ca.35km entfernt einen gefunden. (wurde aber bis 100km fahren)
    Er ist Baujahr 1990 und hat 89000km gelaufen. TÜV bis 4.2014.
    Rost habe ich an alle beide Schweller gefunden, ist aber nur außen (klingt nicht hohl), an der einen hinteren Radlauf und am Bodenblech über denn Nachschalldämpfer und der Dämpfer.
    Kosten soll er 1290€, es ist ein An und Verkauf.


    Leider konnte ich noch keine Probefahrt unternehmen und nicht unter denn Teppich und im Kofferraum beim Tank ( ist leicht angerostet, bei denn dichtungen) schauen.


    Ist er das noch wert?

  • Leider habe ich kein Handy dabei gehabt.


    Ist es überhaubt noch realistig noch einen 1.1 von ca.1000€ zu bekommen der noch fahrbereit und nicht bei denn tragenden Teile durchrostet sind? werden ja immer weniger ;(


    Mir macht nur der Motor etwas Probleme, bin zwar noch nicht gefahren und habe ihn noch nicht gehört, aber bei 89000km, habe ich hir im Forum einiges gehört?
    Wieviel habt ihr schon runter und wo ist er erst kaputt gegangen?

  • Rost habe ich an alle beide Schweller gefunden, ist aber nur außen (klingt nicht hohl)


    Um gleich in die Vollen zu gehen:
    Diese Rostprüf-Methode ist definitiv nicht sinnvoll.


    Ist es überhaubt noch realistig noch einen 1.1 von ca.1000€ zu bekommen der noch fahrbereit und nicht bei denn tragenden Teile durchrostet sind?


    Kurze, klare Antwort: Nein.


    Gute 1.1er gibt es kaum noch unter 2000€, richtig gute Ungarn-Reimporte haben meist schon eine 3 vorn dran. Und auch dann kann man ganz böse Überraschungen erleben...

  • Mit denn Schweller meine ich, das der Rost nur unten an der Kante der Tür ist und sonst sieht der Schweller noch ganz ordentlich aus, also keinen Rost, also glaube ich nicht das der Schweller dann durchgerostet ist!


    Oder kann man den Schweller noch anders Prüfen?


    Nur noch eine Frage die mir jetzt zu denn Auto enfehlt ist:
    Bei denn Rost des einen Radläufes (die anderen sieht man keinen Rost) nur bei denn Schweller-ende. Ist der Rost so weit das es so aussieht ob der hinteren "Plaste" Kotflügel rostet oder ist es beim Schweller-ende aus Metall?
    oder gibt es hintere Kötflügel aus Metall?

  • Noch eine frage sind von einen Trabant 1.1 89000km viel oder gehen da noch gut mehere tausend Km.
    Ich weis das man in denn Motor nicht hineinschauen kann und nicht genau wies wie er behandelt wurde, aber wieviel habt ihr denn schon runter und wo gingen eure Propleme los?

  • Test für die schweller: originale wagenheber in die aufnahme und hochdrehen das ding. Ist dann was faul von innen wird das schon bemerkbar. Ich habe auch mal einen Trabant gekauft der sich rostfrei "anhörte" und fühlte. Bis ich dann zuhause gleich die räder wechseln wollte... Das war eine böse überraschung. Beidseitig durch obwohl beim klopfen alles in ordnung schien. Seitdem mache ich den test mit den originalen wagenheber. (Ein andere wagenheber bringt ja nichts weil die aufnahme dann nicht belastet wird)

  • Genau, Rost ist das Hauptproblem bei den 1.1ern. Was ich hier nicht verstehe ist die Frage nach günstigen Fahrzeugen. Man hat doch letztendlich nur die Wahl zwischen einer sehr guten Substanz und entsprechend wenigen Nacharbeiten oder einer schlechteren Substanz und entsprechend mehr Nacharbeiten. Die Zahlen am Ende der Rechnungen werden sich nicht viel nehmen. Ich habe den "Markt" der Reimporte länger beobachtet und hatte letztendlich großes Glück. Ich habe mich übrigens für erstere Variante entschieden.


    Was mir bei vielen Angeboten (meist schon beim betrachten der Bilder, weswegen man sich dann schon den Weg gespart hat) beobachtet hat, ist das an den Autos scheinbar schon Hand angelegt wurde um die Optik aufzubessern. Dazu gehören neu lackierte Einstiege oder Fussräume. Daher darf man sich nicht vom glänzenden Lack täuschen lassen und umso mehr auf Kleinigkeiten achten. Ich denke auch, dass man bei allen Reimporten das volle Programm hinsichtlich der Verschleißteile (also Zahnriemen, Wasserpumpe, Keilriemen, Bremse, usw. usf.) durchziehen muss. Schon dafür gehen einige Euros zusätzlich weg.

  • Ich hatte auch nach etwas preiswerten Ausschau gehalten und konnte so noch zwei Jahre ohne Probleme fahren,als ich dann aber im Fußraum öfters mal Wasser stehn hatte und die Substanz genauer betrachtete fand ich schnell Problemzonen.Ein Neuaufbau war angesagt und im nachhinnein kann ich nur sagen es hat sich gelohnt.Der Trabant hat unter 1000,-€ gekostet damals und jetzt hab ich jedemenge reingesteckt aber ich weiß genau woran ich bin.Es wird auf dem Markt altersbedingt kaum ROSTFREIE Fahrzeuge zufinden sein und wenn du etwas Arbeit und Geld investierst kannst du was drausmachen.Selbst wenn du in die Anschaffung mehr Geld investierst kannst du nicht 100% sicher sein das da was vertuscht wurde oder noch nicht sichtbar keimt.



    Mfg Danny

  • Man sollte sich auch immer bewusst sein, dass die letzten 1.1er „91“ gebaut wurden. Das ist 21 Jahre her und von daher sollte man für wenig Geld keinen Neuwagen erwarten. Viele Westblechautos schaffen es erst gar nicht so alt zu werden ;-)
    Und rostfreie Sammlerautos kosten nun mal etwas, denn die Wissen genau was sie da seltenes zu Verkaufen haben.
    Im übrigen hab ich umgerechnet schon vor 14 Jahren für meinen 1.1er 1400 Euro bezahlt....

  • Die Schweller und das Geweih kann man beim 1.1 relativ gut beurteilen. Die Räder müssen runter, dann die Stopfen am Schwelleranfang und -ende ab. Mit einer kleinen LED Leuchte mit biegsamen Hals kann dann relativ gut der Schweller beleuchtet werden. Dasselbe geht nach Entfernen der Klebebänder auf den Löchern für die Hohlraumkonservierung im Fußraum im Geweihbereich. Wenn die Filzabdeckungen in den Verstärkungen der A-Säulen lose sind, kann auch dort der vordere Schwellerbereich kontrolliert werden. Bitte auch nicht den Querträger unter den Vordersitzen, die Hinterachsaufnahmen und den dazugehörigen Träger zwischen den Hinterrädern und das Verstärkungsprofil unterm Heckabschluss vergessen! Der Tank (rollnahtgeschweisst) und der Hilfsrahmen sind ebenfalls extrem rostgefährdet und schwer zu beschaffen (beides zusammen ca. 400 €).
    Gruß und viel Glück!

  • Ich habe für meine 1.1er Limo, 2000 vor der Euroumstellung 2500 DM bezahlt. Hatte damals schon das Gefühl Du mußt jetzt zuschlagen sonst werden Sie unbezahlbar.Er ist geradeaus gefahren, hat gebremst und hatte neuen Tüv. All dies war schön, aber hatte nichts über den wahren Zustand ausgesagt. Wenig später zerlegte eine Fachwerkstatt den ganzen Wagen und hat alles einmal durchgeklempnert. Dies hat mehrere 1000 DM/dann Euro gekostet. Ich halte jeden Euro für gut investiertes Geld. Denke auch das man heute eher Fahrzeuge mit mehr oder weniger Arbeit vorfindet. Tachostände und glänzender Lack sagen nichts aus. Geklempnerte / restaurierte Original erhaltende Fahrzeuge werden sicher immer mehr wert. 1.1er Trabanten mit sinnvoller Aufrüstung wie Bremskraftverstärker und Kat werden in Zukunft auch ihre Preise erziehlen.


    Ich überlege auch seid längerem noch einen aus Ungarn zu holen. Dort gibt es aber auch gut erhaltende Lada 2107 die erheblich mehr Nutzwert haben (1400 Kg AHLast gebremst und kräftige 84 PS 1.7 L - 96er Bj. ) Das ist noch so ein heimlicher Traum ..... ;)

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

    Edited 2 times, last by Trabi G 40 ().

  • Hai Leute
    Ja die 1.1. er werden selten.Ich habe erst zwei Stück in Ungarn geholt.Wer Interesse hat hier mal ne Seite wo man welche findet. Vielleicht Kennt ja der eine oder andere dies Seite.Ich hoffe ihr habt Erfolg.
    Gruß
    dieter


    http://www.hasznaltauto.hu/tal…L1M3SEUTDPYL9LO1L1Y/page1

    Am 04.06 bis 06.06 .2021findet das, 25. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    ------------!!!! Fällt aus bzw. Verschoben 2022!!--------------


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Ja, kenne ich. Bezahlt ihr in Euro in Ungarn und verstehen die Ungarn Euch in Deutsch oder Engl. ? PS.: Sorry, geile 1996 -98er Lada 2107 fürn Apel und ein Ei. :thumbsup:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Also ich habe jemanden in Ungarn der dar sich Kümmert.Und Zahle in €

    Am 04.06 bis 06.06 .2021findet das, 25. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    ------------!!!! Fällt aus bzw. Verschoben 2022!!--------------


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • http://www.hasznaltauto.hu/aut…ihetetlen_allapot-6093461


    Auch wenn es kein Trabant ist..... ;) Tolles Bsp. was man in Ungarn für "kleines Geld" so kaufen kann. 1995er 2106 Mercedes des Ostens.

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Ist doch ein Geiles teil...Lada

    Am 04.06 bis 06.06 .2021findet das, 25. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    ------------!!!! Fällt aus bzw. Verschoben 2022!!--------------


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Nächstes Jahr habe ich einen Platz in der Garage frei, da mein Wartburg Vollzeit auf die Straße kommt.... 1998er 2107 wäre eine feine Sache. 1.1er habe ich keine Lust auf eine Vollrestaurierung, daher lasse ich die Finger davon. So schön und günstig die auch sind in Ungarn.



    Lada 2107 Limosine 704 € zwar paar Km.


    http://www.hasznaltauto.hu/auto/lada/2107/lada_2107-5887359 704 € zwar paar Km.


    1.1er Trabant Limosine 527 € 58000 km


    http://www.hasznaltauto.hu/aut…muszaki_vonohorog-6030875

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)