MBZA mit Drosselklappensensor trotz Mikuni

  • Hallo :winker:


    wie man aus der Überschrift erahnen kann, möchte ich den Mikuni (27er) mit der MBZA-V kombinieren.


    Das gelieferte Blech ist aber für den Sparvergaser konzipiert. Logischerweise für mein Vorhaben nicht zu gebrauchen. Nach einem kurzen Schlagabtausch mit Ignatz, den das Thema ebenso interessiert, haben wir beschlossen mal eine Anfrage zu starten:
    Könnt und möchtet ihr uns helfen, unser Vorhaben zu verwirklichen.


    Ich habe mittlerweile von drei verschiedenen Varianten gehört:


    1. Wurde mir vom Händler vorgeschlagen: den Magneten einfach am Gaspedal fixieren und ein Halteblech konstruieren, an dem der Drosselklappensensor (DK) angebaut wird.
    Klingt einfach, für mich aber fragwürdig...ist das zuverlässig? Kann ich mir schwerlich vorstellen. Außerdem ist es doch bestimmt auch eine Frage der Sicherheit, oder? Das Ding wäre ja voll im Fußbereich, nicht dass ich das zerlatsche...


    2. Den Magneten am Bowdenzug für das Gaspedal fixieren (Klemme, Schelle etc.) und ein Blech an die Spritzschutzwand anbringen, für den [lexicon]DK[/lexicon].
    Das klingt sehr lavede, ich kann mir vorstellen, dass das eventuellen Vibrationen nicht stand hält. Außerdem möchte ich ungern meine Spritzschutzwand zerbohren.


    3. Neue Halterung für den betreffenden Vergaser entwickeln. Das klingt für ich am saubersten und auch am zuverläsigsten. Kann mir jemand dazu etwas erzählen?


    So nun bitten wir um eure Mithilfe. Habt ihr Erfahrungen? Skizzen? Innovationen?


    MfG Falk


    Edit: Rechtschreibung, Zeichensetzung, Tippfehler...

  • zu 1. Hab ich so verbaut und keine Probleme damit hab einfach das mitgelieferte Blech, was beim Sparvergaser zum Einsatz kommt, unten in der Nähe des Gaspedals angepunktet. Wichtig bei der Montage dabei ist der Abstand zwischen Gaspedalbolzen und Magnett!!! warum kannst du hier nachlesenhttp://www.pappenforum.de/wbb/…ghlight=mikuni#post176058


    zu 2. Hab ich hier schon so ähnlich in Bildform im Forum gesehen ich glaube von M.Greiling einfach mal die Suche nutzen. Ich fand die Lösung eigentlich auch sehr gelungen :top:


    zu 3. Aus meiner sicht schwierig bis unmöglich, da sich die Bewegungen beim Mikuni auf das Innenleben (Gasschieber bzw. Nadel) beschränken soll heißen da bewegt sich kein Gestänge außen dran.

  • Ok...ich geb's auf...ich habe gerade nach dem, von dir erwänten, Bild gesucht...und das ziemlich lange unter den fantasievollsten Begriffen und Wortkombinationen. Ich habe zwar einige interessante Threads gelesen, aber leider nichts was mir mit meinem Thema weiterhelfen könnte.
    Könnt ihr mir da mal auf die Sprünge helfen?
    So viel zu Variante 2...


    Variante 1 hab ich jetzt folgendermaßen verstanden: Ich nehme mir das mitgelieferte Blech und befestige das an der Spritzschutzwand. Den Magnet schraub ich an das Gaspedal. Und wenn ich beachtet habe, dass Magnet und Sensor 25mm Abstand haben, wird alles gut.
    Das wars dann? Kein Neueinstellen oder irgendwelche Spielchen?...


    Soweit richtig?


    MfG Falk

  • zu 2. So hab denn Beitrag von M.Greiling gefunden, gleich den ersten Post mit den Bildern mein ich.


    http://www.pappenforum.de/wbb/…-trabiteile-de-eingebaut/


    zu 1. Nicht ganz die 25 mm beziehen sich nicht auf Magnet und Sensor sondern auf Pedalbefestigung (Bolzen) und Magnet :zwinkerer: und einstellen mußt du denn Sensor trotzdem aber das kannst du ja dann ohne weiterres durch die Verwendung des Original mitgelieferten Bleches (durch dessen Langlöcher)

  • Genau juhuuu! Genau das war das Bild was ich seit Wochen gesucht hab:
    http://www.pappenforum.de/wbb/index.php?page=Attachment&attachmentID=7348&h=1b52a8f082e7862ca61d9b66e2823353e93bf5a4


    Und da sieht man richtig schön wie das mit dem Blech und den Bowdenzug + Sensor gelöst ist. Ich find das bis jetzt die beste Variante.

  • Also ich habe mich für die Variante 2 entschieden und die Halterung für den Sensor an der Spritzschutzwand mit Hohlnieten befestigt.
    Fahre ohne Probleme :top: .


    Aufpassen mußt du beim richtigen Abstand zum Gaspedal, damit der Mahgnet auch sauber am Sensor vorbei geführt wird.

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Liegt Lichtjahre zurück , hier meine Lösung:


    Da ich nirgends Bilder gefunden habe, aber einen Mikunivergaser verwenden wollte, habe ich folgende Variante zum Anbau des Gaspedal-Sensor , für die Trabitronic -V .

  • So ähnlich siehts bei mir auch aus (28 Hb2-9 Vergaser).

    funktioniert problemlos...

    Universal Bj '68 + HP400 '85 +S51 '81

  • Funktioniert relativ gut. Leerlauf ...bis ca.95% Teillast...danach Volllast. Wer mehr Bilder brauch, 1-2 Bilder aus anderer Position sind noch,die kann ich dann hochladen. Uwe, du könntest ja auch ein Bild machen.