Plötzlich Trabant Besitzer - Was nun?

  • Der elektronische wird genauso angeschlossen...

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Tue ich das - oder (er)findest Du wieder welchen?

    :hä:

    Vor der Nachrüstung der ca. 12 cm Kabel von der Befestigungsschraube/-mutter bis zum Kontakt 31 braucht nun wirklich niemand Angst zu haben, denke ich. ;)

  • Stresst euch bitte nicht, ihr habt beide recht. Ohne nachzulesen oder euch zu Fragen, wüsste ich nicht, wie ich es anstellen müsste. Auf der anderen Seite ist es sicher leicht, wenn man weiß wie es geht. Dafür bräuchte ich aber erst folgende Aufklärung:


    Ich bräuchte so eine Klemme und müsste wissen, wie man diese am Kabel befestigt.


    Dann wäre noch die Frage, welches Kabel. Ihr meint das Massekabel, welches an der Befestigung vom Blinkgeber dran ist? Da sind bei mir auch zwei statt nur eins. Das zweite führt zu dem Kondensator (was auch immer das nun wieder ist).


    Desswegen hab ich die Büchse gekauft ... zudem war ja noch das Platzproblem. Da wollte ich erstmal die einfachste Lösung.

  • Wenn das so ist, kann ich mir vorstellen was der findige Bastler da gemacht hat. Ich bin zwar kein Elektronikexperte, aber vermutlich hängert der Kondensator da dran um die Blinkerlampe vom Anhänger zu kompensieren.

    Wenn du ein elektronisches Blinkrelais verbaust (schwarzer Kasten), kannst du das angelötete Kabel weglassen (abmachen).

    Dann musst du den Kontakt 31 auf dem neuen Blinkrelais mit der Karosserie verbinden, mit einem Kabel das eine Seite einen Flachstecker hat und andere Seite eine Öse um die z.B. mit der Befestigungsschraube vom Blinkrelais zu verbinden.

  • Wäre das nicht auch die Lösung für den jetzt verbauten Blinkgeber?